Solarpark Sachsen

Erneuerbare Energien in Sachsen

Logo Tag der Erneuerbaren Energien

26. Tag der Erneuerbaren Energien

Der Tag der erneuerbaren Energien ist die jährliche Erinnerung an die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Die Erneuerbaren Energien werden helfen die Energieversorgung nachhaltig und zukunftsfähig zu gestalten. Wichtigste Säulen in Deutschland und in Sachsen ist die Stromerzeugung aus Wind und Sonne. Die Herausforderungen für eine Energieversorgung aus erneuerbaren Energien sind gewaltig und der Ausbau der erneuerbaren Energien muss für eine weitgehend CO2-freie Energieversorgung in allen Lebensbereichen noch deutlich voranschreiten.

In diesem Zusammenhang werden wir alle eine Verknüpfung von Strom, Wärme und Mobilität (Sektorenkopplung) erleben, wie Sie heute erst nur wenige durch einen neues Wohnhaus mit Wärmepumpe, Photovoltaikanlage, Speicher und einem Elektrofahrzeug nutzen. Aber nicht jedes Gebäude oder jeder Industrieprozess ist derzeit dafür schon geeignet.

Grüne Gase wie Bioerdgas oder Wasserstoff bilden daher zukünftig weitere Alternativen. Die Energiewende ist komplex und wird durch gesetzliche Rahmenbedingungen z. B. dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) flankiert. So können die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Zum Tag der erneuerbaren Energien werden wir mit unserm Programm auf diese Spannungsfelder eingehen. Mit der Expertise unserer Gäste und eigenen Fachleuten geben wir gern Orientierung und Hilfestellung.

 

Rahmenprogramm

Im April bietet die SAENA eine Reihe von Online-Veranstaltungen zum Thema Photovoltaik, Kommunale Teilhabe an Windenergieprojekten - §36k EEG oder Projekte für Schulen an. Wenn Sie interessiert sind, dann suchen Sie sich Ihre Veranstaltung und melden sich an. Die  Angebote sind kostenfrei.

Ansprechpartner

Stefan Thieme-Czach

Zukunftsfähige Energieversorgung
Erneuerbare Energien

E-Mail schreiben Jetzt 0351 4910 3168 anrufen

Martin Reiner

Zukunftsfähige Energieversorgung
Erneuerbare Energien

E-Mail schreiben Jetzt 0351 4910 3167 anrufen

Stefan Vetter

Energieeffizientes Bauen

E-Mail schreiben Jetzt 0351 4910-3183 anrufen

Die aktuelle Energieversorgung in Sachsen

Die Energieversorgung in Sachsen ist noch immer stark geprägt durch die Nutzung fossiler Energieträger. Braunkohle dominiert heute die sächsische Stromerzeugung und wird auch zur Fernwärmeversorgung eingesetzt. Weitere wichtige Energieträger in Sachsen sind Heizöl zur Gebäudeheizung und für Industrieprozesse, Benzin, Diesel und Kerosin im Verkehrssektor sowie Erdgas zur Stromerzeugung, Gebäudeheizung und für Industrieprozesse.

Je nach Berechnungsweise (Sachsen exportiert signifikante Mengen an Elektrizität) ergibt sich durch den Einsatz dieser fossilen Energieträger für einen durchschnittlichen Einwohner in Sachsen ein pro Kopf Ausstoß von über 12t CO2. Dies ist künftig nicht vereinbar mit den Zielstellungen der Bundesregierung sowie der EU zum Klimaschutz.

Daher spielt die Energiewende hin zu einer bezahlbaren und sicheren Energieversogung mit deutlich reduziertem Kohlendioxidausstoß auch in Sachsen eine immer wichtigere Rolle. Dies betrifft nicht nur die Stromerzeugung und -verteilung, sondern alle Sektoren.

Energiedaten Sachsen

Daten zur derzeitigen und zukünftigen Energieversorgung in Sachsen

Wasserkraftwerk Göhren
Wasserkraftwerk Göhren

Wir unterstützen Sie ...

... bei der Gestaltung einer nachhaltigen Energieversorgung aus erneuerbaren Energien. Gern beraten wir Sie z.B. zu folgenden Themen:

  • Nutzung von Solarthermie und Photovoltaik in Gebäuden.
  • Technische Möglichkeiten und Wirtschaftlichkeit von Speichersystemen,
  • Nutzung von Umweltwärme (Wärmepumpen) oder anderen erneuerbaren Energien zur Wärmeerzeugung.
  • Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung und Brennstoffzellensystemen.

Wir sind auch gerne Ihr Ansprechpartner, wenn Sie Daten zu den erneuerbaren Energien in Sachsen benötigen oder beispielsweise als Kommune fachliche Informationen beispielsweise zu Windkraftanlagen wünschen.

Neue Technologien wie Brennstoffzellen, Batteriespeicher oder intelligente Stromzähler und das Themenfeld Sektorenkopplung sind ein weiteres Fachgebiet unserer Mitarbeiter.

Ansprechpartner

Martin Reiner

Zukunftsfähige Energieversorgung
Erneuerbare Energien

E-Mail schreiben Jetzt 0351 4910 3167 anrufen

Stefan Thieme-Czach

Zukunftsfähige Energieversorgung
Erneuerbare Energien

E-Mail schreiben Jetzt 0351 4910 3168 anrufen

Aktueller Ausbaustand der erneuerbaren Energien in Sachsen

Anteil erneuerbare Energien Sachsen
Anteil erneuerbare am Bruttostromverbrauch Sachsen (© Saena)
Einspeisemengen erneuerbare Energien Sachsen
Einspeisemengen erneuerbarer Strom Sachsen (© Saena)
Wasserkrafteinspeisung und Leistung Sachsen
Stromerzeugung aus Wasserkraft Sachsen (© Saena)
Bioenergieeinspeisung und Leistung Sachsen
Stromrzeugung aus Biomasse Sachsen (© Saena)
Solarenergieeinspeisung und Leistung Sachsen
Stromerzeugung aus Sonnenenergie Sachsen (© Saena)
Windenergieeinspeisung und Leistung Sachsen
Stromerzeugung aus Windenergie Sachsen (© Saena)

Aktuelle Veranstaltungen

Informiert bleiben – unsere Newsletter

Bitte wählen Sie mindestens einen der folgenden Newsletter aus.

Newsletter

* Diese Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Anrede *

Informationen und Tools

Im Energieportal Sachsen stellt die SAENA teilweise Anlagen scharfe Informationen zu erneuerbaren Energien, Wind- und Einstrahlungsdaten, modellhaften Projekten und vielen weiteren Informationen zum Thema Energie in Form einer interaktiven Karte von Sachsen zur Verfügung.

Zur Fortschreibung des Energie und Klimaprogramms in Sachsen wurde eine Potenzialstudie zu erneuerbaren Energien in Sachsen veröffentlicht.

Ein Rechentool unterstützt bei der Ermittlung des Eigenverbrauchs und der Wirtschaftlichkeit von Batteriespeichern in Kombination mit Photovoltaikanlagen im Eigenheim 

Windkraftanlage
  • Wohnhäuser mit Photovoltaikanlagen

    Leitfaden Photovoltaik - Strom erzeugen und optimal nutzen

    Die Kosten für Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) sind in den letzten Jahren stark gesunken. Zudem werden PV-Anlagen immer häufiger bei der Errichtung und Sanierung von Gebäuden oder auf Freiflächen eingesetzt, um die Stromkosten zukünftig zu senken. Die Praxis zeigt, dass bei Wohngebäuden bis zu 30 % des jährlichen Stromverbrauchs über PV-Anlagen gedeckt werden können. Mit einem guten Energiemanagement oder Speichersystem ist eine Stromautarkie bis zu 80% und eine Wärmeautarkie bis zu 60% möglich. Auch bei Nichtwohngebäuden kann ein wesentlicher Anteil des Stromverbrauchs gedeckt werden. Unter welchen Bedingungen ein hoher Eigenstromverbrauch möglich ist und was bei der Planung und Errichtung einer PV-Anlage zu beachten ist, wird in diesem Leitfaden näher erläutert.

  • Flyer mit Pinnwand

    Unterricht einmal anders! - Energetische Unterrrichtsmodule für sächsische Schulen

    Mit dem Thema „Energie“ lässt sich vieles aus Theorie und Alltag verbinden. Ob erneuerbare Energien oder Elektromobilität, Energieeinsparung in der Schule oder zu Hause. Es ist ein Thema, das uns alle tagtäglich begleitet. Wie funktioniert Energieerzeugung mit Wasser, Sonne, Wind oder Biomasse?