Kommunales Energie­management mit Kom.EMS

Auswertungsergebnisse KEM-Projekte Sachsen
Auswertung von Energieberichten aus 38 sächsischen Kommunen im Zeitraum 2015-2021.

Energiemanagement

Keine Zeit, kein Geld und wenig Knowhow für eine systematische Vorgehensweise sind die Herausforderungen vieler Kommunen beim Energiesparen. Hier bietet kommunales Energiemanagement (KEM) einen systematischen Ansatz.

KEM ist die wirtschaftlichste Art, um Energieverbräuche in öffentlichen Gebäuden zu reduzieren und damit verbundene Kosten und CO2-Emissionen einzusparen. Wichtige Bestandteile sind

  • Maßnahmen ohne Investitionen im eigenem Gebäudebestand, wie Verbrauchscontrolling, Betriebsoptimierung bestehender Anlagentechnik, Nutzersensibilisierung und Vertragsoptimierung
  • die Vorbereitung zielgerichteter Investitionen bei Sanierung und Neubau.

Zwischen zehn und 20 Prozent des Verbrauchs und der Kosten für Energie und Wasser können nach Projektauswertungen der SAENA durch ein KEM eingespart werden.

Konkrete Schritte im Energiemanagement finden Sie im Infoflip zum Kommunalen Energiemanagement, den Sie herunterladen oder kostenfrei bestellen können.

Logo Kom.EMS

Der Kom.EMS Check ist eine Hilfestellung für Erstnutzer. Es unterstützt Interessierte bei der Einschätzung Ihrer aktuellen Ausgangssituation und besteht aus einer kurzen Abfrageliste zum aktuellen Stand des Energiemanagements in der Kommune.

Der Kom.EMS Leitfaden ist die Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Aufbau eines Energiemanagements. Er ist kostenlos als pdf oder auch als gedruckte Broschüre erhältlich und beschreibt die systematische Herangehensweise und die einzelnen Bestandteile eines professionellen Kommunalen Energiemanagements.

Das Kom.EMS Wissensportal ist die Sammlung einer Vielzahl an nützlichen Berechnungstools, Arbeitshilfen und Mustervorlagen. Hiermit wird einerseits das Ziel verfolgt, den Prozess für kommunale Verwaltungen weitestgehend zu erleichtern und andererseits Mindeststandards bei Qualität und Umfang des Energiemanagements sicherzustellen.

Die Kom.EMS Qualitätssicherung ist das Herzstück des Kommunalen Energiemanagement-Systems. Es garantiert einen erfolgreichen, systematischen Aufbau und ermöglicht anhand eines nach Handlungsfeldern geordneten Fragen-, Nachweis- und Bewertungskatalogs die Implementierung und Überprüfung des kommunalen Energiemanagement-Systems. Zudem bietet ist die Möglichkeit einer Bewertung anhand von drei Qualitätsstufen.

Kom.EMS - Umsetzungsinstrument und Qualitätssicherung

Kom.EMS steht für Kommunales Energiemanagement-System. Es ist das kostenfreie, länderübergreifende Online-Werkzeug für Energiemanagement in Gemeinden, Städten und Landkreisen. Sie wollen ein Energiemanagement einführen oder ausbauen? Kom.EMS unterstützt Sie dabei durch eine systematische Herangehensweise, praktische Arbeitshilfen und viele hilfreiche Informationen. 

Kom.EMS ist...

  • ein Managementwerkzeug zum Aufbau und zur Verstetigung eines Energiemanagements in kommunalen Verwaltungen.
  • die "kommunale Übersetzung" der Industrienorm DIN EN 50.001.
  • ein länderübergreifender Qualitätsstandard zur Bewertung und Zertifizierung des kommunalen Energiemanagements.
  • ein Onlinetool, erstellt auf der Basis der Praxiserfahrungen aus vier Bundesländern mit der Zielstellung eine einfach handhabbare Lösung zu schaffen.

Unter www.komems.de finden Sie alle Werkzeuge von Kom.EMS und viele weitere Informationen. Die Nutzung ist für sächsische Kommunen kostenfrei.

Förderung

Kommunales Energiemanagement wird sowohl vom Bund als auch vom Freistaat Sachsen gefördert

Bundesförderung:

Über die Kommunalrichtlinie des Bundes wird der Aufbau und die Erweiterung eines Energiemanagements bis zu 36 Monate und mit 70 bis 90% gefördert. Förderfähig sind:

  • Fachpersonal
  • Externe Beratung
  • Software
  • Messtechnik
  • Weiterqualifizierungen

Landesförderung:

Die sächsische Richtlinie Klima/2014 fördert die Initialberatung zum Kommunalen Energiemanagement. Drei Module mit 80%-Förderquote können einzeln oder zusammen beantragt werden:

  • Modul 1: Energiedatenerfassung und Einstiegsberatung KEM
  • Modul 2: Beratung Organisation des KEM in der Verwaltung
  • Modul 3: Einrichtung Energiecontrolling-Software und Organisationsberatung Energiecontrolling
Karte mit Projektkommunen der SAENA
KEM-Projektkommunen der SAENA.

Interesse an einem KEM-Projekt?

Die SAENA unterstützt sächsische Kommunen bei der Einführung eines systematischen Energiemanagements durch Projekte, Schulungen, Netzwerktreffen und regionale Workshops. Seit 2012 haben über 80 Kommunen an gemeinsamen Projekten teilgenommen und mehr als 170 kommunale Mitarbeiter wurden geschult.

Die SAENA führt regelmäßig weitere Projekte zum Aufbau eines Energiemanagements nach Kom.EMS durch und ruft sächsische Gemeinden, Städte und Landkreise auf, daran teilzunehmen.

Ihre Vorteile bei einem Projekt mit der SAENA:

  • Kostenfreie, unabhängige Beratung
  • Unterstützung bei der Antragsstellung
  • Schulungen kommunaler Mitarbeiter und Vernetzung
  • Prozessbegleitung
  • U.v.m.

Weitere Informationen zur Teilnahme an Projekten der SAENA und zur Förderung finden Sie auf unserer KEM-Projektwebsite.

Sprechen Sie uns an!

Sie möchten mehr erfahren über...

  • Kommunales Energiemanagement
  • Das Online-Tool Kom.EMS
  • Netzwerke und aktive Kommunen in Sachsen
  • Schulungen und Workshops
  • Möglichkeiten der Initialberatung

... dann wenden Sie sich an einen der aufgeführten Ansprechpartner. Wir beraten Sie gerne.

Ansprechpartner

Armin Verch

Kommunales Energiemanagement

E-Mail schreiben Jetzt 0351 4910-3199 anrufen

Gregor Hillebrand-Kandzia

Kommunales Energiemanagement

E-Mail schreiben Jetzt 0351 4910-3192 anrufen

Tobias Kade

Kommunales Energiemanagement

E-Mail schreiben Jetzt 0351 4910-3196 anrufen

Thomas Langenhan

Kommunales Energiemanagement
Erneuerbare Energien
Zukunftsfähige Energieversorgung

E-Mail schreiben Jetzt 0341 70292-3191 anrufen
2 Personen am Gaskessel

Energiepreiskrise: Was Kommunen tun können

Explodierende Energiepreise und Einspar-Aufforderungen? Wir erläutern Ihnen wie Sie zielgerichtet vorgehen können, welche Maßnahmen möglich sind und wie schnell Energie und Kosten eingespart werden können.

Auf unserer Seite zur Energiepreiskrise finden Sie Informationen und Materialien zusammengefasst.

 

Noch mehr Wissenswertes für Kommunen

Logo Energieportal Sachsen, Landkarte Sachsen

Energieportal Sachsen

Hier finden Sie Karten, Daten und Gute Beispiele zum Thema

zur Kartensuche
Netzwerkarbeit

KEM Talk

Der monatliche, länderübergreifende Online-Erfahrungsaustausch zum Energiemanagement.

Mehr dazu
Diskussionsrunde

Klimaschutzmanager

Fachwissen, Ansprechpartner und Netzwerk der zentralen Klimaschutzakteure.

Mehr dazu
Teaser Digitaler Planungsleitfaden Straßenbeleuchtung der SAENA

Straßenbeleuchtung

Effizienzpotentiale Erschließen mit dem digitalen Planungsleitfaden Straßenbeleuchtung.

Mehr dazu
Informationssäule Mobilitätspunkt Dresden

Effiziente Mobilität

Infos zu Fuhrpark, Elektromobilität, ÖPNV, Ladeinfrastrukur un vielem mehr.

Mehr dazu
teaser

Abwärmenutzung

Abwärme spielt eine große Rolle, um die Klimaziele des Freistaats einzuhalten. Seien Sie ein Vorreiter und investieren Sie in eine nachhaltige Lösung mithilfe unserer Tools!

Mehr dazu
Analyse Wärmekosten

Förderung Initialberatung Energiemanagement

Energiedatenerfassung und Einstiegsberatung, Organisation in der Verwaltung und Einrichtung Energiecontrolling.

Mehr dazu
Wärmemengenzähler

Förderung Umsetzung Energiemanagement

CO2-Messtechnik in der Verwaltung und Einführung einer automatischen Zählerstandserfasssung.

Mehr dazu
Laptop mit dem Online-Portal Kom.EMS

Kom.EMS

Das Kommunale Energiemanagement-System ist das kostenlose Webtool für ein professionelles Energiemanagement.

Mehr dazu
Geldscheine

Förderung

Aktuelle Fördermöglichkeiten und persönliche Fachberatung für Kommunen.

Mehr dazu