Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH

Aktuelle Meldungen - Neuigkeiten zur Energieeffizienz und erneuerbaren Energien

  • 16.03.2015, Dresden

    Energieaudit-Pflicht für große Unternehmen

    Der Bundesrat hat am 06. März 2015 dem Gesetzentwurf zur Teilumsetzung der Energieeffizienzrichtlinie zugestimmt. Demnach werden Unternehmen, die nicht unter die Definition für kleine und mittlere Unternehmen fallen, zur Durchführung von Energieaudits nach DIN 16247 verpflichtet. Sofern noch kein Energieaudit vorliegt, muss der erste Nachweis bis zum 5. Dezember 2015 erfolgen und mindestens alle vier Jahre erneuert werden.

  • 13.03.2015, Dresden

    Neue Broschüre zur Verbesserung der Effizienz von Heizungsanlagen

    Die Ergebnisse von Initialmessungen, die durch die Sächsische Energieagentur regelmäßig an kommunalen Heizungsanlagen durchgeführt werden, haben ergeben, dass die Effizienzpozentiale von Bestandsheizungsanlagen erheblich sind. Insbesondere im Gebäudebestand erfordert die Erschließung dieser Pozentiale in der Regel erheblich geringere Investitionen, als für komplexe Sanierungen aufgewendet werden müssten und dies häufig bei einem wirtschaftlicheren Kosten/Nutzen-Verhältnis. Um die „Reserven“, die sehr häufig in bestehenden Heizungsanlagen schlummern, nutzbar machen zu können, ist die detaillierte Kenntnis der bestehenden technischen Anlage und ein profundes technisches Verständnis erforderlich. In diesem Zusammenhang hat die Sächsische Energieagentur speziell zur Thematik „Energieeffizienzverbesserung von Bestandsheizungsanlagen“ eine Fachbroschüre erarbeitet, die sich als Lehrmaterial an interessierte Handwerksbetriebe und Ingenieure der SHK Branche richtet.

Kampagnenlogo "Jetzt schalten - Energieffizienz in Sachsen"

Energieeffizienz und Energieeinsparung sind die Basis der Energiewende. Die preiswerteste und umweltfreundlichste Kilowattstunde Energie ist die, die nicht gebraucht wird. 

Die Kampagne »Jetzt schalten – Energieeffizienz in Sachsen« des sächsischen Umweltministeriums möchte das Thema stärker ins Bewusstsein der Bürger, Kommunen und Unternehmen rücken.