12.10.2017, Dresden

Wenn Sachsens Schulen Energie sparen, gibt es finanziell immer zwei Gewinner – Energiesparprojekte der SAENA starten mit viel Erfolg ins zweite Jahr -

Seit Ende 2016 wird an 9 sächsischen Schulen in Zwickau, Flöha, Hoyerswerda, Bad Düben, Niesky, Limbach-Oberfrohna, Oelsnitz/Erzgebirge, Klipphausen und Gröditz kräftig Energie gespart und gleichzeitig Geld damit verdient. Die Schulen beteiligen sich an einem sogenannten fifty-fifty-Projekt, bei dem es darum geht Energiekosten zu sparen und bis zu 50% der Einsparungen an die jeweilige Schule auszuzahlen.

Die Schüler der Oberschule „Siegfried Richter“ in Gröditz bei Riesa konnten beispielsweise bereits im ersten Projektjahr 7.745 Euro einsparen. Die Hälfte, also 3.872,50 Euro, bekam die Schule zur Verfügung gestellt. Grundlage hierfür ist eine zuvor geschlossene Vereinbarung zwischen Schule und Kommune. Das Geld nutzt die Schülerprojektgruppe aus Gröditz nun, um Messgeräte und Sachmittel für die weitere Projektarbeit anzuschaffen.

Wie in einer Schule überhaupt Energie und Kosten eingespart werden können, untersucht im Rahmen der Projekte ein sogenanntes Energieteam, bestehend aus Schülern sowie einem Lehrer und einem Hausmeister der jeweiligen Schule. Zusätzliche Unterstützung bekommt das Energieteam außerdem durch einen externen Dienstleister sowie einen kommunalen Mitarbeiter, welcher sich mit dem Thema Energieeinsparung und -management genau auskennt und durch die Sächsische Energieagentur geschult wurde.

Zusammen nimmt das Energieteam das Einsparpotenzial in der Schule genau unter die Lupe und stellt wichtige Fragen, wie zum Beispiel: Gibt es zu kalte oder zu warme Räume? Funktioniert die Nachtabsenkung der Raumtemperaturen? Wird im Winter ausreichend und richtig gelüftet? Ist die Beleuchtung ausreichend und effizient?
In kleinen Gruppen werden die Themenbereiche von den Schülern im Detail bearbeitet und durch Messreihen dokumentiert. So werden zum Beispiel die Raumtemperaturen am Tag, in der Nacht sowie am Wochenende oder in den Ferien aufgezeichnet. Der Verlauf gibt anschließend Aufschluss darüber, ob die Heizungsanlage richtig eingestellt ist oder ob zusammen mit dem Hausmeister Anpassungen an der Heizungsregelung vorgenommen werden müssten. Sofern Einsparungen nur durch investive Maßnahmen erreicht werden können, erarbeiten die Energieteams konkrete Vorschläge und geben diese an die Kommune weiter.

Dass die Energieteams mit Ihrer Arbeit viel erreichen können hat sich nach dem ersten Projektjahr nicht nur in Gröditz gezeigt. Auch die anderen Schulen unternehmen und sparen viel und machen mit Schulveranstaltungen, Presseartikeln, Radio- und Fernsehbeiträgen auf sich und Ihre Arbeit aufmerksam. Einen guten Einblick in die Tätigkeiten einiger Schulen gibt auch die Projektseite einer der externen Dienstleister unter: https://www.energiefuechse-sachsen.de/

Die Schulprojekte haben im Herbst 2016 begonnen und laufen noch bis 2019. Sie sind Bestandteil eines übergeordneten Projektes, an dem mittlerweile 44 sächsische Kommunen und Landkreise teilnehmen. Das Projekt wird durch die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH koordiniert und durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft gefördert. Dabei werden die teilnehmenden Kommunen beim Auf- und Ausbau eines professionellen kommunalen Energiemanagements unterstützt und kommunale Mitarbeiter fachlich weitergebildet.

Teilnehmende Schulen:

Flöha: Oberschule Flöha-Plaue
Klipphausen: Grundschule Burkhardswalde
Gröditz: Oberschule Siegfried Richter Gröditz
Oelsnitz: Turley-Oberschule Oelsnitz
Bad Düben: Oberschule Bad Düben
Hoyerswerda: Léon-Foucault-Gymnasium
Limbach-Oberfrohna: Gerhart-Hauptmann-Mittelschule
Niesky: Grundschule Hermann C.J.Fölsch
Zwickau: Käthe-Kollwitz-Gymnasium

Die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH ist das unabhängige Kompetenz- und
Beratungszentrum zu den Themen erneuerbare Energien, zukunftsfähige Energieversorgung und Energieeffizienz. Gesellschafter sind der Freistaat Sachsen und
die Sächsische Aufbaubank – Förderbank –.

Ansprechpartner:
Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH
Gregor Hillebrand
Telefon: 0351 4910-3192
E-Mail: gregor.hillebrand@saena.de