Kommunales Energiemanagement (KEM)

Bildcollage KEM

Was verstehen wir unter kommunalem Energiemanagement?

KEM umfasst die systematische Erschließung des gering- und nicht-investiven Einsparpotenzials bei der Bewirtschaftung von kommunalen Liegenschaften sowie darüber hinaus eine Reduzierung umweltbelastender Eingriffe.
Dabei ist die Effizienz - die Bereitstellung von Wärme, Licht, Strom, Luft und Wasser in erforderlicher Qualität und in erforderter Zeit unter möglichst geringem Energieeinsatz und geringen Kosten - ein zentrales Element. Das KEM beinhaltet administrative sowie technische Maßnahmen in unterschiedlichen Handlungsfeldern.

Die SAENA hat einen Handlungsleitfaden für das Energiemanagement in kleinen Kommunen erstellt. Darüber hinaus sind im Verzeichnis Praxishilfe und Arbeitsmaterial die wichtigsten Inhalte und Dateien einsehbar und können direkt heruntergeladen werden.

Angebote der SAENA

Information und Beratung: Die SAENA informiert zu Vorgehen, Potenzialen und Perspektiven und unterstützt Sie umfassend bei der Einführung eines kommunalen Energiemanagements.

 

Initiierung von Projekten: Seit 2012 hat die SAENA mehrere Projekte zur Einführung eines kommunalen Energiemanagements betreut. Ausführlichere Informationen hierzu finden Sie hier.