10.01.2020, Dresden

Sächsisches Energiemanagement-System für den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt nominiert

Neuigkeiten

Das für sächsische Kommunen kostenfrei nutzbare Webtool Kommunales Energiemanagement-System - Kom.EMS wurde unter einer Vielzahl von Bewerbungen für den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt nominiert. Der Innovationspreis wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und vom Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI) verliehen und soll Deutschlands Vorreiterrolle im Umwelt- und Klimaschutz unterstreichen. Die Preisverleihung findet am 26. März 2020 in Berlin statt.

Bis zu 30% Einsparung der Energie- und Wasserkosten

Das Kommunale Energiemanagement-System kann über www.komems.de kostenlos genutzt werden und unterstützt bei der systematischen Erschließung der Einsparpotentiale sowie den effizienten Betrieb kommunaler Liegenschaften. Bis zu 30 % der Energie- und Wasserkosten können so mithilfe des Webtools, der Einführung eines professionellen Energiemanagements und durch rein organisatorische Maßnahmen ohne größere Investitionen eingespart werden. Mehr als 60 sächsische Kommunen sind bereits in Projekten zum Energiemanagement aktiv und greifen auf das Fachwissen aus dem Kommunalen Energiemanagement-System sowie der Sächsischen Energieagentur zurück.

Expertenwissen aus 4 Bundesländern

Das Kommunale Energiemanagement-System basiert auf einer langjährigen länderübergreifenden Zusammenarbeit der Energieagenturen aus Sachsen, Thüringen, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt. Die Kommunen aus den vier Bundesländern können von einer Vielzahl an praxiserprobten Arbeitshilfen und den Experten vor Ort profitieren. So wird eine optimale Unterstützung bei der täglichen Arbeit in Gemeinden, Städten und Landkreisen ermöglicht.

Die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH ist das unabhängige Kompetenz- und
Beratungszentrum zu den Themen erneuerbare Energien, zukunftsfähige Energieversorgung und Energieeffizienz. Gesellschafter sind der Freistaat Sachsen und die Sächsische Aufbaubank – Förderbank –.

Dieses Projekt wird durch Mittel der Europäischen Union (EFRE) und dem Freistaat Sachsen (Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft) finanziert.

Link IKU:

Link Pressemeldung des BMU:

Link Kom.EMS:

Fachlicher Ansprechpartner:

Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH
Gregor Hillebrand-Kandzia
Telefon: 0351 4910-3192
E-Mail: gregor.hillebrand-kandzia@saena.de

 

Pressekontakt:

Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH
Silke-Andrea Gerlach
Telefon: 0351 4910-3164
E-Mail: info@saena.de