Solare Prozesswärme

SoPro

Im Rahmen des europäischen Projektes "Solare Prozesswärme - SO-PRO" war Sachsen eine von sechs Regionen, die miteinander kooperierten, um die Nutzung solarer Prozesswärme zu fördern. Solare Prozesswärme meinte dabei die Nutzung von thermischer Sonnenenergie zur Erzeugung von Wärme oder Kälte für Prozesse in Gewerbe- und Industriebetrieben.

Ziel war im Verlauf von 2009 bis 2011 die Entwicklung eines Marktes für solarthermische Prozesswärme in den sechs beteiligten Regionen auszulösen und durch die europaweite Verbreitung der Projektergebnisse ähnliche Prozesse in anderen Teilen Europas zu initiieren. Dazu wurden Pilotprojekte in die Wege geleitet und unterstützt, neue Serviceangebote für ein Solar-Contracting entwickelt und Informations- und Weiterbildungsangebote bereitgestellt.

Die europäische Koordination lag beim O.Ö. Energiesparverband (Oberösterreich). Die SAENA koordinierte die Aktivitäten in Sachsen.

IEE Logo

Das Projekt wird unterstützt von IEE