Energieeffizienz-Monitoring für das sächsische Gewerbe

abcDetailansicht öffnen Die Energieintensität wird mit den Größen Energieverbrauch und Bruttowertschöpfung dargestellt, um Interpretationen bzgl. der trendmäßigen Entwicklung zuzulassen.
Im Auftrag des Sächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr betreibt die SAENA das Projekt „Energie-Effizienz-Monitoring-Sachsen“ (EEMoS). Ziel ist die Darstellung der jährlichen Entwicklung der Energieeffizienz von ausgewählten Branchen des Verarbeitenden Gewerbes mithilfe der Kennzahl Energieintensität.

Das Monitoringsystem ermöglicht eine umfassende qualitative Aussage zur Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe in Sachsen seit 1996. Tendenzen in der energetischen Entwicklung können erkannt und die ausgewählten Branchen miteinander verglichen werden. Das energetische Monitoring der sächsischen Wirtschaft dient dem Nachweis und der Kontrolle von Veränderungen und ist hilfreich bei politischen Entscheidungen.

Zur Erfassung der Energieeffizienz werden Angaben der statistischen Landes- und Bundesämter verwendet. Aus den Quellen nutzt die SAENA Informationen zum Energieverbrauch, Energieträgern, CO2-Verbrauch, Umsatz, Preisindex und Vorleistungsquote.

Die amtlichen Rohdaten werden zunächst bereinigt:
Dem Energieverbrauch (EV) einer Branche wird der nicht-energetische Verbrauch (z.B. Schmierstoffe, Kunststoffe, Chemikalien) abgezogen. Zudem erfolgt eine Witterungsbereinigung für den durch Raumwärme genutzten Verbrauch und eine Bereinigung um die Auslastung für den restlichen Energieverbrauch.
Die Bruttowertschöpfung (BWS) wird aus dem Umsatz unter Berücksichtigung der Vorleistungsquote und einer Preisbereinigung bestimmt.

Als Energieeffizienzkennziffer ergibt sich die Energieintensität (EI) aus dem Verhältnis des bereinigten Energieverbrauchs und der Bruttowertschöpfung. Eine hohe Energieintensität spiegelt also eine schlechte Energieeffizienz wieder.

Für acht ausgewählte Branchen erfolgt das Monitoring ebenfalls auf Bundesebene. Dies ermöglicht einen direkten Vergleich zwischen Land und Bund, um Tendenzen

Die Ergebnisse sind eine wertvolle Orientierung zur Beobachtung der Energieeffizienz. Kontaktieren Sie uns gern bei Fragen und Interesse an den Daten.