31.10.2018, Dresden

Praxistag „Umwelt- und Energiemanagement in sächsischer Kirchgemeinde“ & Pilgern für Klimagerechtigkeit

Der jährliche Praxistag der Sächsischen Energieagentur -SAENA GmbH fand am 27.10.2018 in der Kirche der Diakonie Zschadraß statt. Unter dem Motto „Umwelt- und Energiemanagement in sächsischen Kirchgemeinden“ will die SAENA die Teilnehmenden mit ihren Kirchgemeinden ermutigen, sich als Teil der Gesellschaft sowohl mit den drängenden Fragen des Klimawandels als auch mit den Möglichkeiten der Energiewende zu befassen.

Neben sächsischen Kirchenvertretern, Energieberatern und interessierten Bürgern nahmen auch die Klimapilger an der Veranstaltung teil. Als „zweite“ Tagesetappe des 3. Ökumenischen Pilgerwegs für Klimagerechtigkeit in Sachsen waren die Pilger auf dem Weg zum Praxistag von Bad Lausick nach Colditz/Zschadraß unterwegs.

Zschadraß ist eine Kommune, die mit der Einbindung von erneuerbaren Energien und nachhaltigem Bauen zukunftsfähige Projekte geplant und umgesetzt hat. Die Erträge aus Wind- und Sonnenenergie fließen in kommunale und soziale Projekte wie Kindergarten, Sommerlager oder Gemeindefahrdienst. Auf einer Exkursionsrunde konnten sich die Teilnehmer am Samstag selbst ein Bild davon machen. Die Pilger aus Schweden, den Niederlanden und aus allen Teilen Deutschlands erzählten lebhaft von ihrem Weg durch die Kohlereviere. Erfahrungen aus anderen Aktionen, Projekten und Initiativen wurden untereinander ausgetauscht. Der Gastreferent aus Jena, Nikolaus Huhn, übergab den Pilgern ein Stück Kohle mit der Bitte, dieses in Katowice der Erde zurückzugeben.

Bei den Vorträgen und den vielen Gesprächen wurde eines ganz klar: Wir können alle etwas tun. Es sind nicht immer die ganz großen Taten. Wenn wir alle gemeinsam konstant die kleinen Schritte gehen, kommen wir dem Ziel von mehr Klimaschutz und -gerechtigkeit ein ganzes Stück näher.

Die Pilgertour „Geht doch!“ führt zurzeit weiter über Meißen nach Dresden, wo die Teilnehmer am 31.10. im Rathaus empfangen werden und dann am 1.11. zu Gast im Sächsischen Landtag sind. Eine Diskussionsrunde am Abend in der Frauenkirche ist der Abschluss ihres Aufenthalts in Dresden. Am 9.12. wollen die Pilger den Weg von Bonn nach Katowice (Kattowitz) in Polen geschafft haben. Dort beginnt am 3. Dezember die nächste Welt-Klimakonferenz COP24.

Die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH ist das unabhängige Kompetenz- und Beratungszentrum zu den Themen erneuerbare Energien, zukunftsfähige Energieversorgung und Energieeffizienz. Gesellschafter sind der Freistaat Sachsen und die Sächsische Aufbaubank - Förderbank -.

Weitere Informationen zum Klimapilgern: www.klimapilgern.de

Fachlicher Ansprechpartner:
Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH

Antje Fritzsche
Telefon: 0351 4910-3173
E-Mail: antje.fritzsche@saena.de