Alle Meldungen

Sie haben eine Meldung verpasst oder möchten noch einmal nachlesen? Dann finden Sie hier unsere vorigen Meldungen nach Datum sortiert.

  • Die zunehmende und rasante Entwicklung der Fahrzeug-automatisierung durch Fahrerassistenzsysteme bis hin zum autonomen und vernetzten Fahren erfordert komplexe Lösungsstrategien für die gesamte Automobilbranche. Diese Entwicklung bietet allen beteiligten Akteuren enorme Chancen, wichtige Themenfelder aufzugreifen und den technischen Fortschritt durch Innovationen mitzugestalten.

  • Um Investoren bei der Standortwahl für Ladeinfrastruktur in Sachsen zu unterstützen, wurden alle Gemeinden und kreisfreien Städte im Freistaat untersucht. Eine als Download verfügbare Studie enthält Prognosen der Ladevorgänge von Elektrofahrzeugen an öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur zwischen 2020 und 2025. Die Untersuchung wurde von der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH bei der Technischen Universität Dresden in Auftrag gegeben und ist in Zusammenarbeit entstanden.

  • Die zehn eea-Kommunen mit Staatsmiinister Thomas Schmidt
    06.11.2017, Dresden

    10. Jahrestagung Kommunaler Energie-Dialog Sachsen

    (Herausgeber SMUL)Schmidt verleiht zehn European Energy Awards für erfolgreiche Klimaschutzarbeit; zwei Kommunen für Klimaanpassung geehrt
    Umweltminister Thomas Schmidt hat heute (6. November 2017) auf der 10. Jahrestagung des „Kommunalen Energie-Dialog Sachsen“ im Dresdener Hygienemuseum zehn sächsische Kommunen mit dem European Energy Award (EEA) für erfolgreiche Klimaschutzarbeit ausgezeichnet. Darüber hinaus wurden erstmalig zwei Modellkommunen für ihre Aktivitäten auf dem Gebiet der Klimaanpassung geehrt und erhielten die Anerkennungsurkunden des European Climate Award (ECA).

  • 03.11.2017, Dresden

    Abwärme - eine bereits bezahlte Energie! 1. Praxistreff von Unternehmern

    Beim 1. Praxistreff Abwärmenutzung, organisiert von der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH und der IHK Chemnitz, trafen sich Unternehmer aus dem produzierenden Gewerbe, um sich über das Thema Abwärmenutzung auszutauschen. Abwärme fällt in verschiedenen Prozessen in der Produktion an und ist damit eine bereits bezahlte Energieform. Zur Veranschaulichung der Abwärmenutzung bot die Firma Einhäupl Mühlau GmbH & Co. KG den passenden Veranstaltungsort.
  • Seit 10 Jahren organisiert die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH gemeinsam mit sächsischen Kommunen den „Tag der Erneuerbaren Energien" im Freistaat Sachsen. In diesem Jahr wurden die Aktivitäten rund um diesen Thementag im April gemeinsam mit der Gemeinde in Rietschen veranstaltet. Mit 10 Schülern der Freien Schule Rietschen, 19 Schülern der Grundschule Kreba-Neudorf und 33 Schülern der Grundschule Daubitz wurden Projekttage gestaltet und Filme zum Thema erneuerbare Energien gedreht. Entstanden ist der gemeinsame Film „Die Energiereporter von Rietschen", der am 26. Oktober im Kino Rietschen Premiere feierte. Zu diesem Anlass kamen am Familiennachmittag mehr als 100 Kinogäste, darunter viele beteiligte Schüler und deren Eltern.  

  • Windräder bei Mohorn
    25.10.2017, Dresden

    Windpotenzialstudie Sachsen ist online!

    Seit heute liefert die Windpotenzialstudie Sachsen, in einer Rasterauflösung von 100 mal 100 Metern, Daten zum Windpotenzial im Freistaat Sachsen. Die Veröffentlichung und Darstellung der vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in Auftrag gegebenen Studie erfolgt im Energieportal der Sächsischen Energieagentur.
  • Seit Ende 2016 wird an 9 sächsischen Schulen in Zwickau, Flöha, Hoyerswerda, Bad Düben, Niesky, Limbach-Oberfrohna, Oelsnitz/Erzgebirge, Klipphausen und Gröditz kräftig Energie gespart und gleichzeitig Geld damit verdient. Die Schulen beteiligen sich an einem sogenannten fifty-fifty-Projekt, bei dem es darum geht Energiekosten zu sparen und bis zu 50% der Einsparungen an die jeweilige Schule auszuzahlen.
  • Neuigkeiten

    In diesem Jahr ist die Landesmesse Stuttgart Gastgeber der internationalen Messe EVS30 „Electric Vehicle Symposium & Exhibition“. Die Messe ist ein Branchentreffpunkt für die gesamte Industrie der Elektromobilität. Hersteller, Anwender und Entscheider bekommen einen Überblick zu den aktuellen Forschungsergebnissen, Einsatzmöglichkeiten und neuen Trends in diesem wichtigen Industriezweig.

  • 04.10.2017, Dresden

    Neue Wanderausstellung zum Thema „Effiziente Mobilität“ ab sofort im Rathaus Pirna zu besichtigen

    Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH präsentiert seit dieser Woche ihre neue Wanderausstellung „Effiziente Mobilität“ im Rathaus der Stadt Pirna. Bis zum 30. Oktober 2017 können Interessierte die Ausstellung wochentags besichtigen:

  • Immer mehr Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Sachsen setzen auf die Themen Intelligente Verkehrssysteme und Elektromobilität. Mehrere Partner aus dem sächsischen Netzwerk präsentieren sich während der Internationalen Automobil-Ausstellung vom 12.–17.09.2017 auf dem Messestand der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH.

  • 06.09.2017, Dresden

    „LED - Licht effizient disponieren“

    Von jedem Mitarbeiter wird bei der Ausübung seiner beruflichen Tätigkeit erwartet, dass er konzentriert und effektiv arbeitet – oft sind dabei die Augen die wichtigsten Werkzeuge. Um die Leistungsfähigkeit, die Produktivität und das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu steigern sowie Ermüdung, Unfälle und Fehler zu verringern, müssen Beleuchtungssysteme den verschiedenen Anforderungen an das Sehen nachkommen.

  • Mitmachen

    Am Sonntag, den 13. August 2017 präsentiert sich die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH erneut beim Verkehrssicherheitstag am Sachsenring unter dem Motto "Miteinander - nicht Gegeneinander". Besuchen Sie uns in der Boxengasse 25/26 und nutzen Sie die Gelegenheit Elektroautos verschiedener Hersteller kostenlos Probe zu fahren! Anschauliches Hintergrundwissen bekommen die Besucher in der neuen Ausstellung „Effiziente Mobilität“.

  • Zeitungsartikel mit Aufschrift "Mitmachen"
    31.07.2017, Dresden

    6 energetische Unterrichtsmodule – Über 1500 sächsische Schulen erhalten Buchungsunterlagen für 2018

    Unterricht einmal ganz anders? Chemie und Physik im Kontext zur Praxis - gespickt mit Energiethemen? Dieser Tage erhalten alle sächsischen Oberschulen, Gymnasien, Grundschulen und Förderschulen Informationsflyer von der Sächsischen Energieagentur (SAENA), auf denen Lehrer die thematischen Projekttage für 2018 kostenfrei und unkompliziert buchen können. Mit dem Thema Energie lässt sich Vieles aus Theorie und Alltag verbinden. Die Schüler mögen es, da sie hier auch einmal selbst praktisch "werkeln" dürfen, bspw. beim Nachbau einer Biogasanlage mit Luftballons oder einer Spurensuche nach Energiefressern im Schulhaus.

  • Hinweis auf neue Informationen

    Energieberatungsleistungen für kleine und mittlere Unternehmen werden schon seit 2008 gefördert: mal als „Initial-“ oder „Detailberatung“, mal als „Energieaudit“. Die Sächsische Energieagentur (SAENA) setzt seit 2008 auf Standards für Qualität und Durchführung bei Anwendung des Sächsischen Gewerbeenergiepasses (kurz: SäGEP). Der Pass bescheinigt dem innehabenden Unternehmen ein vorausschauendes Energiemanagement und beinhaltet einen umfassenden Energiebericht, der in Form und Inhalt den geltenden Normen für Energieaudits entspricht. Die Anwendung des Instruments erfolgt ausschließlich durch qualifizierte und von der Sächsischen Energieagentur zertifizierte Berater. Diese Beratung ist seit Juli 2017 mit 80% förderfähig, der Zuschuss kann bei der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank (SAB) beantragt werden.

  • Button Neuigkeiten
    19.07.2017, Dresden

    Fünf Millionen Euro für innovative Vorhaben zur CO2-Minderung

    Am 17. Juli 2017 startete das SMUL einen Aufruf zur Einreichung von Vorhaben für die Förderung von „Innovativen Komplexvorhaben aus Sachsen zur CO2-Minderung in Kommunen“.

  • Großraumbüro Innenraumbeleuchtung
    27.06.2017, Dresden

    Ausweitung der sächsischen Förderung auf das Thema Innenraumbeleuchtung

    Sowohl Kommunen, kommunale Unternehmen als auch gemeinnützige Organisationen oder Religionsgemeinschaften unterhalten zahlreiche Objekte, in denen Beleuchtungsanlagen installiert sind. Über die Förderrichtlinie Klima (RL Klima/2014) gibt der Freistaat Sachsen ab sofort einen Zuschuss zur energieeffizienten Sanierung von Innenbeleuchtungsanlagen.

  • 26.06.2017, Dresden

    Neue Wanderausstellung zum Thema „Effiziente Mobilität“ ab 3. Juli in der SAB Dresden

    Die SAENA präsentiert ab 3. Juli 2017 ihre neue Wanderausstellung „Effiziente Mobilität" in der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – (SAB) in Dresden. Bis zum 28. Juli können Interessierte die Ausstellung wochentags von 8.30 – 18.00 Uhr im Foyer auf der Pirnaischen Straße 9 in 01069 Dresden besichtigen.

  • 22.06.2017, Dresden

    Abenteuer Energieeffizienz – im eigenen Unternehmen auf Entdeckungstour

    Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH ist am 22.06.2017 mit ihrer 8. Fachtagung „Energie-Effizienz-Strategie" diesmal bei BELANTIS, dem Abenteuerreich in Leipzig. Frei nach dem Motto „Energieeinsparung voraus!" treffen sich 140 sächsische Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem produzierenden Gewerbe zum Erfahrungsaustausch und zur gemeinsamen Suche nach praxisrelevanten Lösungen für mehr Energieeffizienz im eigenen Unternehmen. Interessante Vorträge und Einblicke in die technischen Anlagen von BELANTIS bilden den fachlichen Rahmen der Tagung.

  • Titelbild Broschüre Wohnraumlüftung
    16.06.2017, Dresden

    Kontrollierte Wohnraumlüftung durch Lüftungsanlagen

    Kommt Ihnen das bekannt vor? Für einen ausreichenden Feuchteschutz in Wohnräumen sollte in Abhängigkeit der Personenanzahl alle 2- 6 Stunden ein kompletter Luftwechsel der Raumluft erfolgen, besser bekannt als Stoßlüften. Lüftungsanlagen übernehmen diese Aufgabe zuverlässig. Denn Lüften ist notwendig, um den Bewohnern von Gebäuden eine ausreichend gute Luftqualität zu ermöglichen, aber auch um Feuchteschäden und die Entstehung von Schimmelpilzbefall zu vermeiden.
  • Bild der neuen Ausstellung Elektromobilität
    09.06.2017, Dresden

    Neue Wanderausstellung zum Thema Elektromobilität

    Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH präsentiert am 11.06.2017 zum ersten Mal ihre neue Wanderausstellung „Effiziente Mobilität“ anlässlich des Offenen Regierungsviertels. Zu besichtigen ist die Ausstellung im Foyer des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Die Mitarbeiter der SAENA sind vor Ort und stehen für Fragen gern zur Verfügung.

  • Mitmachen
    15.05.2017, Dresden

    Einführung Kommunales Energiemanagement lohnt sich! –

    Im Rahmen des Projektes Landesinitiative Sachsen Kommunales Energiemanagement (LISKEM) wurde in den Jahren 2015 bis 2016 in 24 kleineren sächsischen Kommunen ein professionelles kommunales Energiemanagement eingeführt. Dabei konnten bereits erhebliche Energie- und Kosteneinsparungen realisiert werden.
  • Titelbild Kraftwärme-Kopplung
    10.05.2017, Dresden

    Kraft-Wärme-Kopplung – Technologien und Einsatzbereiche

    Die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist eine sehr effiziente Technologie zur nachhaltigen Entwicklung der Energieversorgung. Sie schont fossile Ressourcen und mindert die Abhängigkeit von Energieimporten.
  • Häufig werden Fragen diskutiert, wie sinnvoll eine Wärmedämmung ist, wie viel Dämmstoffstärke überhaupt noch zweckmäßig ist bzw. vom Gesetzgeber aktuell gefordert wird. Auch Themen, wie Wirtschaftlichkeit einer Gebäudedämmung, Schimmelbildung im Gebäude nach dem Aufbringen einer Außendämmung oder die Brandgefahr von Wärmedämmstoffen beschäftigen Fachleute und Bauherren.
  • Titelbild Kompetenzatlas Elektromobilität
    24.04.2017, Dresden

    Sächsische Akteure rund um die Elektromobilität im neuen Kompetenzatlas und auf der Hannover Messe 2017

    Immer mehr Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Sachsen setzen auf das Thema Elektromobilität. Um einen Überblick zu geben, zeigt die neue Ausgabe des Kompetenzatlas Elektromobilität Sachsen das Netzwerk in Steckbriefen.

  • Zeitungsartikel mit Aufschrift Intelligente Energie
    23.04.2017, Dresden

    22. Tag der Erneuerbaren Energien - Gemeinde Rietschen auf dem Weg zur Nachhaltigkeit: Praxistag mit Energiemanagern am 27. April 2017

    Zum nunmehr 22. Mal wird in diesem Jahr der „Tag der Erneuerbaren Energien“ bundesweit am letzten Aprilsamstag begangen und erinnert an die Atomkatastrophen in Tschernobyl und Fukushima. Aber auch schwindende Ressourcen und schwankende Energiepreise bringen die erneuerbaren Energien zunehmend in den Alltag von Kommunen, Unternehmen und Privatpersonen. In diesem Jahr begeht die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH diesen Tag gemeinsam mit der Gemeinde Rietschen mit verschiedenen Veranstaltungen im Vorfeld.
  • Tipp
    Die Elektromobilität gewinnt auch in Deutschland immer mehr an Bedeutung und soll mittelfristig unseren Alltag revolutionieren. Doch wie funktioniert diese Art des alternativen Antriebs? Wie umweltfreundlich ist Elektromobilität und wo begegnet man ihr im Alltag in Sachsen?
  • Urkundenempfänger
    30.03.2017, Wermsdorf

    Energiekosteneinsparung im Unternehmen – einfacher als gedacht!

    Wie kann ein produzierendes Unternehmen seine Ausgaben senken und die Wettbewerbsfähigkeit steigern? – Nicht dass jetzt jemand an Einsparungen von Lohnkosten denkt – qualifizierte Mitarbeiter sind ja schon Mangelware. Kürzungen im Budget für Material und Logistik könnte die Lösung sein, was jedoch zu Risiken in der Produktqualität und im Service führen kann – zu Lasten der Kundenzufriedenheit. Und was ist mit dem Energieverbrauch?

  • 23.03.2017, Dresden

    Abwärmequellen kennen und nutzen - Neue Broschüre gibt Überblick

    In der Industrie spielen Wärmeverluste häufig nur eine Rolle bei den Verbrauchern – also jenen Anlagen und Prozessen, in denen mit Wärme Produkte erzeugt werden. Was nach der Nutzung mit der Wärme passiert, ist in vielen Unternehmen nicht wichtig. Dabei können solche Abwärmeströme mitunter weiter verwertet werden – entweder um die Produktion effizienter zu gestalten oder um die Warmwasserbereitung oder die Raumheizung zu unterstützen. Solche Potenziale auszuschöpfen kann enorme Kosteneinsparungen für einen Betrieb bedeuten. Die neue Broschüre der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH „Technologien der Abwärmenutzung" informiert über diese Potenziale und ist kostenfrei erhältlich unter www.saena.de/broschüren.

  • Blick auf einige Ausstellungssäulen
    21.03.2017, Dresden

    Wanderausstellung „Energetische Sanierung“ noch bis 08. April in Großpösna

    Energetische Sanierung von Wohngebäuden: häufig schon gehört?! Doch was bedeutet eine energetische Ertüchtigung der Gebäudehülle – also von Wänden, Decken, Dach und Fenstern, oder die Erneuerung der Anlagentechnik für einen Hausbesitzer? Woher weiß er, was an seinem Gebäude zu tun ist und welche Maßnahmen sinnvoll und wirtschaftlich kombiniert werden? Die Wanderausstellung „Energetische Sanierung" der Sächsischen Energieagentur - SAENA GmbH gibt Antworten und tourt seit 2014 durch Sachsen. Seit dem 13.03. bis 08.04.2017 kann die Ausstellung im Pösna Park auf der Sepp-Verscht-Straße 1 besichtigt werden.

  • 28.02.2017, Dresden

    Digitale Bauherrenmappe - Stützengrün ist online!

    Bauherren in Stützengrün können sich freuen! Die Gemeinde stellt seit kurzem nützliche Informationen zur Bauantragstellung, zu zuständigen Ämtern und Ansprechpartnern unter www.digitale-bauherrenmappe.de bereit.
  • Heizungsanlage
    27.02.2017, Dresden

    Förderung für Betriebsoptimierung von Heizungsanlagen

    Experten und Fachverbände gehen davon aus, dass etwa 90 Prozent aller Heizungsanlagen nicht oder nur unzureichend hydraulisch abgeglichen sind. Die Energieeinsparpotenziale durch eine Betriebsoptimierung und Nutzersensibilisierung liegen bei 10 bis 30 Prozent. Um den Handlungsanreiz zur Umsetzung von energieeffizienzsteigernden Maßnahmen an Heizungsanlagen im Bestand zu steigern, hat der Freistaat Sachsen mit der Förderrichtlinie Klima/2014 im Fördertatbestand B.IV.2. Betriebsoptimierung von Heizungsanlagen eine entsprechende Fördermöglichkeit geschaffen.

  • Zeitungsartikel mit Aufschrift Neuigkeiten
    08.02.2017, Dresden

    Die Geheimnisse des intelligenten Wohnens! Aktuelle Broschüre „Smart Home“ kostenfrei bei SAENA bestellen

    Im Gebäudebereich zeichnet sich eine Veränderung durch die digitale Revolution ab. Das „Internet der Dinge“, wobei Geräte untereinander vernetzt kommunizieren, wird bei der Errichtung und der Sanierung von Gebäuden zunehmend eine wichtige Rolle spielen. Die aktuelle Broschüre der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH „Smart Home – Wohngebäude intelligent vernetzt“ gibt Einblicke in diese neue Art des Wohnens. Sie kann kostenfrei bestellt werden unter www.saena.de/broschüren.

     

  • Logo

    Die Elektromobilität gewinnt auch in Deutschland immer mehr an Bedeutung und soll mittelfristig unseren Alltag revolutionieren. Doch wie funktioniert diese Art des alternativen Antriebs? Wie umweltfreundlich ist Elektromobilität und wo begegnet man ihr im Alltag in Sachsen? Diese und viele weitere Fragen greift die Wanderausstellung der Sächsischen Energieagentur Sachsen – SAENA GmbH auf. Vom 02. bis zum 24. Februar 2017 macht die Ausstellung, des durch die Projektleitstelle Elektromobilität bis 2016 koordinierten Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET, Station im NaturparkZentrum der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt, Dresdner Straße 2b.

  • Zeitungsausschnitt mit Aufschrift Tipp
    23.01.2017, Dresden

    Energieeffizienz? – geht los! Sächsische Unternehmen zeigen, wie‘s geht.

    Schwankenden Energiepreisen begegnet der deutsche Mittelstand am besten mit Energieeffizienz. Wie kann es einem deutschen Mittelständler gelingen, die Produktion langfristig ressourceneffizient zu gestalten? Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH hat diese Frage sächsischen Unternehmern aus dem produzierenden Gewerbe gestellt und ist angenehm überrascht, mit wie viel Motivation und Unternehmergeist inzwischen auch das Thema Energieeffizienz angegangen wird. In der neuen SAENA-Broschüre berichten 14 Geschäftsführer und Energieverantwortliche über ihre Erfahrungen und Gründe für die Einführung von Energiemanagement oder die Investition in Energieeffizienzmaßnahmen. So unterschiedlich die Unternehmen auch sind, haben alle das gleiche Ziel: konsequent Energie einsparen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.
  • Zweifamilienhaus
    20.01.2017, Dresden

    Forum „Gebäude - effizient, regenerativ und nachhaltig“ -Fachprogramm der SAENA auf der Baumesse Chemnitz 03.-05.02.2017

    Zur diesjährigen Baumesse Chemnitz möchte die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH erneut einen Beitrag zum Gelingen dieser traditionellen Messe rund um das Thema Bauen mit einem eigenen Fachforum leisten. In Fachvorträgen an allen 3 Messetagen werden aktuelle Themen wie „Energieeffizientes Bauen und Sanieren“ und der „Einsatz von erneuerbaren Energien“ durch Fachexperten präsentiert.
  • Grafik Mitmachen
    10.01.2017, Dresden

    Mittelstandsinitiative Energiewende bietet kostenfreie Webinare mit Tipps zum Nachmachen

    Unternehmen investieren in ihre Zukunft. Will man am Standort Deutschland die Wettbewerbsfähigkeit erhalten, gilt dieser Satz besonders für den Bereich Energie. Während Unternehmen aus Industrie und Handel in Energieeffizienz-Netzwerken ihre Erfahrungen austauschen, legen Handwerker gern selbst Hand an und profitieren dabei von den eigenen Erfahrungen in ihrer täglichen Arbeit.
  • 19.12.2016, Dresden

    Mehr Energieeffizienz für Kommunen im Freistaat Sachsen

    Die aktuell gültigen Förderbedingungen für die sächsischen Kommunen haben sich geändert. „Mehr Energieeffizienz in Kommunen des Freistaates Sachsen“ lautet die Botschaft der derzeit geltenden Förderrichtlinie für Klimaschutz in Sachsen – RL Klima/2014, die aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert wird.
  • Ausgezeichnete Kommunen Kommunales Energiemanagement
    08.12.2016, Dresden

    36 sächsische Kommunen zeigen wie Energiesparen in eigenen Gebäuden geht

     

    Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt hat heute im Deutschen Hygiene-Museum Dresden 72 Mitarbeiter als kommunale Energiemanager und Energietechniker ausgezeichnet.

  • Neuigkeiten
    15.11.2016, Dresden

    Sachsens Unternehmen machen’s effizient! – die Sächsische Aufbaubank hält attraktive Fördermittel bereit

    Der Freistaat Sachsen bietet über die Sächsische Aufbaubank – Förderbank hierfür eine attraktive Alternative zu den üblichen Förderprogrammen des Bundes. Bis zum Jahr 2020 stehen hier insgesamt 35 Millionen Euro für Investitionen in die zukunftsfähige Energieversorgung bereit. Bisher konnten diese Fördermittel nur nachrangig zu Bundesförderprogrammen gewährt werden, d. h. Bund vor Land. Ab sofort können die Mittel der RL-Energie/2014 alternativ zu den Bundesförderprogrammen ausgereicht werden.

     

  • Energieberatung im Unternehmen
    14.11.2016, Dresden

    Sachsen gründet regionalen Energiemanagement-Expertenpool für Unternehmen aus Industrie, Gewerbe und Handel

    Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH hat in einem ersten Treffen gemeinsam mit Vertretern aus Wirtschaft und Kammern (IHK / HWK) und Energiedienstleistern den Grundstein für einen regionalen Energiemanagement-Expertenpool gelegt. Ziel ist es künftig mit diesem Pool an Experten ein hohes Niveau in der Beratungsleistung für Energiemanagement zu gewährleisten.
  • 11.11.2016, Dresden

    Digitale Bauherrenmappe - Markkleeberg ist ONLINE

    Bauherren in Markkleeberg aufgepasst! Die Stadt stellt seit kurzem nützliche Informationen zur Bauantragstellung, zu zuständigen Ämtern und Ansprechpartnern sowie geltenden Satzungen und Beschlüssen unter www.digitale-bauherrenmappe.de zur Verfügung.

  • 07.11.2016, Dresden

    Energie-Engagement in Sachsens Städten, Gemeinden und Landkreisen – Auszeichnung mit dem European Energy Award (eea)

    Zur 9. Jahrestagung „Kommunaler Energie-Dialog Sachsen" der Sächsischen Energieagentur trafen sich heute mehr als 200 Fachleute und kommunale Vertreter. Höhepunkt dieser Tagung war die Auszeichnung von 7 Städten, 1 Gemeinden und 3 Landkreisen mit dem European Energy Award (eea) durch den Sächsischen Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt.

  • 28.10.2016, Dresden

    Gebäudedämmung – nachgedacht und richtig gemacht!

    Häufig werden Fragen diskutiert, wie sinnvoll eine Wärmedämmung oder wie viel Dämmstoffstärke überhaupt noch zweckmäßig ist bzw. vom Gesetzgeber aktuell gefordert wird. Auch Themen, wie Wirtschaftlichkeit einer Gebäudedämmung, Schimmelbildung im Gebäude nach dem Aufbringen einer Außendämmung oder die Brandgefahr von Wärmedämmstoffen beschäftigen Fachleute und Bauherren.

  • 29.09.2016, Dresden

    Dresden feiert den Tag der Deutschen Einheit 2016

    Großes Bürgerfest, eine außergewöhnliche Abend-Inszenierung am Elbufer und offizieller Festakt: Der Freistaat Sachsen richtet in diesem Jahr die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit aus.

  • Logo Elektromobilität in Dresden

    Schaufensterprojekt „Elektromobilität in Dresden“ stellt im Rathaus Lösungen für Elektrofahrzeuge im Flotteneinsatz vor. Sauber und leiser unterwegs, weniger Wartung an den Fahrzeugen – die Elektromobilität bietet Vorteile sowohl für Kommunen als auch die Betreiber von Verwaltungs- und Unternehmensflotten. Mit dem zunehmenden Angebot an Fahrzeugen wird auch immer häufiger die Frage nach dem „Wie?“ gestellt.

  • Schon gewwußt?
    20.09.2016, Dresden

    Zuschüsse für neue Heizsysteme oder Optimierungen so hoch wie noch nie!

    Mit Beginn der kühleren Jahreszeiten rückt das Thema Heizung in den Fokus. Ist Ihre Heizungsanlage betriebsbereit und optimiert? Oder gehören Sie zu den Eigentümern deren Anlagentechnik ausgetauscht werden müsste? Die Prüfung durch einen qualifizierten Fachbetrieb kann Klarheit bringen. Zusätzliche unabhängige Beratung zu möglichen Heizsystemen, Optimierungsmöglichkeiten, Nutzung erneuerbarer Energien und aktuellen Förderprogrammen bekommen Sie kostenfrei bei der Sächsischen Energieagentur.

  • Forschungslabor für Kfz-Mechatronik stellt sich

    Schon das automatisierte Fahren im PKW und der Ausblick auf automatisierte Züge der Erzgebirgsbahn bei der Innovationstour des Staatsministers Martin Dulig im Juni 2016 ließen erahnen, dass Sachsen bei der Vernet-zung und Automatisierung im Verkehrsbereich ganz vorn mitspielt.

  • 14.09.2016, Dresden

    Fifty-Fifty-Schulprojekte in Sachsen: Energiesparen lohnt sich

    Die Idee hinter Fifty-Fifty-Schulprojekten ist schnell erklärt: Gelingt es den Schülern und Lehrern die Energiekosten ihrer Schule zu reduzieren, erhalten sie die Hälfte der eingesparten Energiekosten als Belohnung zur freien Verfügung. Möglich ist dies durch eine Art Wette zwischen Schule und Schulträger, bei der im besten Fall alle gewinnen: die Kommune, die Schule und die Umwelt.
  • 06.09.2016, Dresden

    Heizung fit für den Winter?

    Läuft Ihre Heizung noch ordnungsgemäß und ist diese fit für den kommenden Winter? Oder soll diese bald ausgetauscht oder optimiert werden? Dann wird es höchste Zeit für eine Inspektion der Anlage durch einen qualifizierten Fachbetrieb. Die Sächsische Energieagentur unterstützt Sie zudem bei Ihrem Vorhaben mit unabhängigem Rat zu möglichen Heizsystemen, Optimierungsmöglichkeiten, Nutzung erneuerbarer Energien und aktuellen Förderprogrammen.

  • Experten für die Energiefragen im Einzelhandel bei LIDL zu Gast

    Schon seit geraumer Zeit verfolgt die Sächsische Energieagentur aufmerksam die Entwicklung des nachhaltigen Umgangs mit Energie im Einzelhandel. So wurde gemeinsam mit 8 europäischen Nachbarländern ein praxisnahes Handbuch zusammengestellt, wo sich Energie in Märkten, Einkaufszentren und Geschäften wirtschaftlich einsparen lässt. Speziell in Sachsen hat die Sächsische Energieagentur eigens einen kleinen Expertenpool für die Energiefragen im Einzelhandel initiiert, um hier eine Anlaufstelle für qualifizierte Beratungsleistungen bereitzustellen. Große Handelsketten bauen und betreiben ihre europaweiten Filialen mit zentral vorgegebenen Standards, da hat ein regional ansässiger Energieexperte selten eine Chance für nachhaltige Empfehlungen oder Energiedienstleistungen.

  • 13.07.2016, Dresden

    Digitale Bauherrenmappe: Oelsnitz/Erzgeb. ist ONLINE

    Bauherren in Oelsnitz/Erzgeb. können sich freuen – Die Stadt stellt seit kurzem nützliche Informationen zur Bauantragstellung, zu zuständigen Ämtern und Ansprechpartnern sowie geltenden Satzungen und Beschlüssen unter www.digitale-bauherrenmappe.de zur Verfügung.

  • Die Elektromobilität gewinnt auch in Deutschland immer mehr an Bedeutung und soll mittelfristig unseren Alltag revolutionieren. Doch wie funktioniert diese Art der Fortbewegung? Wie umweltfreundlich ist Elektromobilität und wo begegnet man ihr im Alltag in Sachsen? Diese und viele weitere Fragen greift die Wanderausstellung der Sächsischen Energieagentur Sachsen – SAENA GmbH auf.
  • Die Entwicklung rund um das vernetzte Fahrzeug schreitet unaufhaltsam voran. Gesteigerter Fahrkomfort, Ressourceneffizienz und Sicherheit sind wichtige Aspekte von Technologien, die die Mobilität der Zukunft nachhaltig verändern werden.
  • StM Martin Dulig in Chemnitz
    04.07.2016, Dresden

    Mobilität der Zukunft – Innovationen in Südwestsachsen

    Im Rahmen der einwöchigen Innovationstour des Sächsischen Staatsministers für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Martin Dulig stand der erste Tag, der von der Sächsischen Energieagentur gestaltet wurde, ganz im Zeichen von Elektrifizierung, Automatisierung und Vernetzung von Mobilität.
  • 21.06.2016, Dresden

    Bauherrenmappe: Halsbrücke und Stützengrün mit eigenem Regionalteil, Limbach-Oberfrohna und Landkreis Nordsachsen nun auch ONLINE

    Druckfrisch und kostenfrei ist die Bauherrenmappe der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH seit kurzem in den Gemeinden Halsbrücke und Stützengrün erhältlich. Auch die Bauherren in Limbach-Oberfrohna sowie im Landkreis Nordsachsen können sich freuen – Die Große Kreisstadt und der Landkreis stellen Ihre regionalspezifischen Informationen nun auch online unter www.digitale-bauherrenmappe.de zur Verfügung.

  • Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig und Vorstandsvorsitzender Dr. Hubertus Burkhart Kübler&Niethammer Papierfabrik
    15.06.2016, Kriebstein

    Dezentrale Energieversorgung – Konzepte aus der Praxis von und für sächsische Unternehmer

    Um zukunftsorientierte Themen ging es auf der 7. Fachtagung „Energie-Effizienz-Strategie“ der Sächsischen Energieagentur, die auch diesmal wieder in einem produzierenden Unternehmen direkt vor Ort stattfand. Über 100 interessierte Teilnehmer waren nach Kriebstein in die Kübler & Niethammer Papierfabrik gekommen, um sich über dezentrale Energieversorgungskonzepte zu informieren.
  • Einfamilienhaus
    06.06.2016 – 06.06.2016, Dresden

    Bauherren aufgepasst! SAENA bietet alle wichtigen Informationen in einer Mappe an.

    Die Bauherrenmappe der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Der praktische Leitfaden rund um das Thema energieeffizientes Bauen und Sanieren von Wohngebäuden steht in aktualisierter Form wieder als kostenfreier Ringordner und auch online unter www.digitale-bauherrenmappe.de für Bauinteressierte bereit.

  • 23.05.2016, Dresden

    Interaktives Gebäudemodell „Energie“. Welche Heizung ist die richtige?

    Mit dieser wesentlichen Frage setzen sich zukünftige Hausbesitzer in der Planungsphase sehr oft auseinander. Auch die Antwort fällt bei Beachtung der heutigen gesetzlichen Vorgaben an die Energieeffizienz von Gebäuden und der Pflicht zur anteiligen Nutzung von erneuerbaren Energien nicht leicht.
  • Neuigkeiten
    28.04.2016, Dresden

    Die Sächsische Energieagentur auf der Hannover Messe

    Mit ihren interdisziplinären Leit-Ausstellungen zählt die Hannover Messe seit Jahren zu den wichtigen Treffpunkten der Elektromobilitätsszene. Auch 2016, vom 25. bis 29. April, ist die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH auf einem Gemeinschaftsstand präsent und bietet den Messegästen eine thematische Vielfalt an Exponaten.

  • Der Energiemarkt scheint aktuell etwas weniger angespannt, unaufmerksamer sollte deswegen nicht mit Energie umgegangen werden. Energiemanagement ist in Unternehmen nach wie vor „in“.

    Ein so ein herausragendes Engagement für Energieeffizienz wird im Freistaat Sachsen mit dem Sächsischen Gewerbeenergiepass (kurz: SäGEP) zertifiziert. Die Firma Alterfil Nähfaden GmbH, selbst Inhaber dieses Zertifikats, war diesmal Gastgeber für die feierliche Übergabe von SäGEP-Urkunden durch den Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Dr. Hartmut Mangold an 17 sächsische Unternehmen.

  • Neuigkeiten
    14.04.2016, Leipzig

    Ergebniskonferenz Schaufenster Elektromobilität

    Heute beginnt in Leipzig die zweitägige Ergebniskonferenz zum ressortübergreifenden Förderprogramm „Schaufenster Elektromobilität“. Mit dem Förderprogramm hat die Bundesregierung seit 2012 Fördermittel in Höhe von 180 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Das gesamte Projektinvestitionsvolumen der bundesgeförderten Projekte – unter Einbeziehung des Projektengagements der Projektpartner – beläuft sich insgesamt knapp 400 Millionen Euro. Auf der Konferenz werden die Ergebnisse aus den Schaufensterregionen Sachsen-Bayern, Berlin-Brandenburg, Baden-Württemberg und Niedersachsen zusammen mit einer begleitenden Elektrofahrzeugausstellung dem Fachpublikum und der breiten Öffentlichkeit präsentiert.

  • 07.04.2016, Dresden

    Sächsische Bauherrenmappe – aktualisiert und frisch gedruckt!

    Die Bauherrenmappe erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Ab sofort steht der praktische Leitfaden rund um das Thema energieeffizientes Bauen und Sanieren von Wohngebäuden in aktualisierter Form wieder als kostenfreie Druckversion und auch online unter www.digitale-bauherrenmappe.de für Bauinteressierte bereit.

  • 06.04.2016, Dresden

    Energiemanagement sächsisch - Kommunen sparen Energie und Kosten

    24 Bürgermeister überwiegend kleiner sächsischer Kommunen unterzeichneten Mitte 2015 einen Kooperationsvertrags mit der Sächsischen Energieagentur-SAENA GmbH zur Teilnahme am Projekt „Landesinitiative Sachsen kommunales Energiemanagement“ (LISKEM). Das Projekt wird vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft finanziert.

  • Logo ePendler-Leipzig
    06.04.2016 – 15.04.2016, Metropolregion Leipzig

    ePendler — elektromobil unterwegs

    Elektroautos sind zuverlässig, günstig im Verbrauch und alltagstauglich. Davon können sich Pendler, Fahrgemeinschaften und Unternehmen in der Metropolregion Leipzig im Rahmen der Kampagne „ePendler – elektromobil unterwegs“ selbst ein Bild machen. 

  • Die Elektromobilität gewinnt auch in Deutschland immer mehr an Bedeutung und soll mittelfristig unseren Alltag revolutionieren. Doch wie funktioniert diese Art der Fortbewegung? Wie umweltfreundlich ist Elektromobilität und wo begegnet man ihr im Alltag in Sachsen bereits? Diese und viele weitere Fragen greift die Wanderausstellung der Sächsischen Energieagentur Sachsen – SAENA GmbH auf. Die SAENA übernimmt zusammen mit der Bayern Innovativ GmbH die Projektleitstelle für das gemeinsame Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.

  • Die Initiative der Bundesregierung zur Gründung von 500 Energieeffizienz-Netzwerken kann in Sachsen einen weiteren Erfolg melden. Als „Energieeffizienz-Netzwerk Chemnitz" fanden sich vergangenen Dienstag elf Unternehmen in Blauenthal im Erzgebirge zusammen, Gastgeber war die Firma Zeeh Heiztechnik und Behälterbau vertreten durch Joachim Zeeh. Begrüßt wurden die Unternehmen vom Moderator Jörg Heidig und dem Fachexperten Dr. Hagen Hilse.

  • Photovoltaik
    18.03.2016, Dresden

    Aktuelle Zahlen bestätigen, Sachsen hat bei den erneuerbaren Energien noch Potenzial!

    Das Energie- und Klimaprogramm des Freistaat Sachsen hat zum Ziel, den Ausbau der erneuerbaren Energien in Sachsen im Jahr 2021/22 auf 28 Prozent am Bruttostromverbrauch zu erhöhen. Im Jahr 2015 wurden ca. 22,9 Prozent des sächsischen Bruttostromverbrauchs durch Windenergie, Biomasse, Photovoltaik und Wasserkraft gedeckt. Nach den Prognosen der Sächsischen Energieagentur stieg der Anteil erneuerbarer Energien im Freistaat Sachsen um 1,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr an.

  • 16.03.2016, Dresden

    Projekt Energieeffizienz-Netzwerk sächsischer Kommunen erreicht wichtigen Meilenstein

    Laut Energiestrategie der Europäischen Union soll unter anderem die Energieeffizienz bis zum Jahr 2020 um mindestens 20 % gesteigert werden, um so langfristig die globale Erderwärmung auf einem bestimmten Level halten zu können. Aber wie funktioniert eigentlich eine Steigerung der Energieeffizienz in kommunalen Bestandsgebäuden? Und wie kann eine solche Zielstellung in Kommunen mit meist knappen Haushaltsmitteln umgesetzt werden? 

  • Die Initiative zur Gründung von Effizienznetzwerken ist in Sachsen vielversprechend angelaufen. Am 10. März 2016 konnte nun in der Region Leipzig ein weiteres Unternehmensnetzwerk seine Arbeit aufnehmen. Das Kunststoffverarbeitungsunternehmen Lätzsch GmbH in Kitzscher war Gastgeber für das erste Treffen mit neun weiteren Teilnehmern aus der Region.

  • 29.02.2016, Dresden

    Sächsische Energieagentur –SAENA GmbH startet mehrere Energieeffizienz-Netzwerke in Sachsen

    Die Initiative zur Gründung von Effizienznetzwerken ist in Sachsen vielversprechend angelaufen. Den Auftakt bildete das erste Netzwerktreffen am 14.01.2016 im Raum Dresden. Zwei weitere Auftaktveranstaltungen werden am 10. März in Leipzig und am 22. März in Chemnitz folgen. Für ein viertes Netzwerk in der Lausitz laufen gerade Gespräche mit den regionalen Multiplikatoren. In allen geplanten Netzwerken ist noch Platz für weitere Teilnehmer.

  • Die Wanderausstellung „Energetische Sanierung“ der Sächsischen Energieagentur - SAENA GmbH (SAENA) tourt seit Juli 2014 durch Sachsen. Aufgrund der hohen Nachfrage wird sächsischen Kommunen ab März 2016 ein zweites Exemplar angeboten. Nähere Informationen zur Ausstellung finden Sie auf der Internetseite der SAENA unter http://www.saena.de/angebote/wanderausstellungenergetische-sanierung.html.

  • Gut zu Wissen
    22.02.2016, Dresden

    Fortbildungslehrgang zum „Energieeffizienzhandwerker SHK“

    Langzeituntersuchungen der Sächsischen Energieagentur haben ergeben, dass die Energieeffizienzpotenziale von Bestandsheizungsanlagen erheblich sind und diese sehr häufig durch geringinvestive Maßnahmen erschlossen werden können. Aus diesem Grunde wurde durch die Sächsische Energieagentur, die sächsischen Handwerkskammern und den Fachverband Sanitär Heizung Klima Sachsen ein spezielles Qualifizierungs- und Weiterbildungsprogramm für Handwerksbetriebe aus der Heizungsbranche entwickelt.

  • Logo Elektromobilität verbindet - Schaufenster Bayern Sachsen
    05.02.2016, München

    3. Jahrestagung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET

    Am 4. und 5. Februar 2016 fand die dritte Jahrestagung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET in München statt. Über 150 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft sind dem Aufruf gefolgt und haben sich über neueste Entwicklungen und aktuelle Erfahrungen rund um die Elektromobilität ausgetauscht. In 40 Fachvorträgen wurden konkrete Projektergebnisse aus den Bereichen Aus- und Weiterbildung, Energiesystem, Verkehrssystem und Elektrofahrzeuge vorgestellt.

  • Am 4. und 5. Februar 2016 fand die dritte Jahrestagung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET in München statt. Über 150 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft sind dem Aufruf gefolgt und haben sich über neueste Entwicklungen und aktuelle Erfahrungen rund um die Elektromobilität ausgetauscht. In 40 Fachvorträgen wurden konkrete Projektergebnisse aus den Bereichen Aus- und Weiterbildung, Energiesystem, Verkehrssystem und Elektrofahrzeuge vorgestellt.

  • Laternenparken

    Die Abteilung Sozialpsychologie der Universität Leipzig möchte im Rahmen des Schaufensterprojektes „Laternenparken“ eine Online-Befragung durchführen. Die Befragung richtet sich an Nutzerinnen und Nutzer von Elektroautos. 

  • 21.01.2016, Dresden

    Energetische Unterrichtsmodule – Noch freie Kapazitäten für sächsische Schulen 2016

    Unterricht einmal ganz anders? Lehrer sächsischer Schulen können bei der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH noch kostenfreie Unterrichtsmodule zu Energiethemen für 2016 buchen. In den Bereichen nachhaltige Energieversorgung, erneuerbare Energien und Energieeffizienz lässt sich vieles aus der Theorie in den Alltag übertragen. Die Schüler dürfen zudem selbst „werkeln“, bauen bspw. eine Biogasanlage mit einem Luftballon nach, basteln ein eigenes Solarmodell oder sind den Energiefressern im Schulhaus auf der Spur. 

  • Mitmachen
    20.01.2016, Dresden

    Erstes Treffen von Unternehmen im „Energieeffizienz-Netzwerk Dresden“

    Erstmalig fanden sich in der vergangenen Woche Unternehmen aus Dresden und dem näheren Umland zum Treffen des neu gegründeten „Energieeffizienz-Netzwerk Dresden“ zusammen. Die Netzwerkträger Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH und Industrie- und Handelskammer Dresden begrüßten am vergangenen Donnerstag die 14 teilnehmenden Firmen in der Sachsenfenster GmbH & Co. KG in Rammenau.

     

  • 10.12.2015, Dresden

    3. Dresdner Fachkonferenz – Innovation Elektrobus

    Am Donnerstag, den 10. Dezember 2015, lud die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH zur 3. Dresdner Fachkonferenz – Innovation Elektrobus in das ICC Dresden ein. Rund 250 interessierte Fachexperten aus Verkehrsunternehmen, Industrie, Forschung und Politik diskutierten die aktuellen Entwicklungen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

  • Außengelände der Elektrobuskonferenz mit insgesamt vier Elektrobussen
    10.12.2015 – 11.12.2015, Dresden

    3. Dresdner Fachkonferenz - Innovation Elektrobus

    Vom 10. bis 11. Dezember 2015 fand im Internationalen Congress Center Dresden die „3. Dresdner Fachkonferenz – Innovation Elektrobus“ statt. Rund 250 interessierte Fachexperten aus Verkehrsunternehmen, Industrie, Forschung und Politik diskutierten die aktuellen Entwicklungen im Öffentlichen Personennahverkehr.

  • 03.12.2015, Dresden

    Sächsische Energieagentur informiert -

    Am 01.05.2014 trat die novellierte Fassung der Energieeinsparverordnung (EnEV) in Kraft und setzte damit die Forderungen aus der europäischen Gebäuderichtlinie 2010/31/EU um. Gemäß dieser Verordnung werden in Deutschland die energetischen Anforderungen für Neubauten zum 01. Januar 2016 verschärft. Ab diesem Zeitpunkt muss der Jahres-Primärenergiebedarf (Gesamtenergieeffizienz) des geplanten Gebäudes um 25 Prozent besser sein, als die vorher geltende EnEV 2009 forderte.

  • newsvorlage gut zu wissen

    Seit 2010 verbindet die Sächsische Energieagentur und den Verband der sächsischer Bildungsinstitute eine enge Zusammenarbeit.  Ziel war es, ein flächendeckendes Bildungsangebot für Kommunen und Unternehmen zum Thema Energieeffizienz und erneuerbare Energien zu etablieren. Mit der Bildung von fünf Kompetenzzentren ist dies gelungen und es konnten u. a. im vergangenem Jahr 39 Seminare mit 480 Teilnehmern durchgeführt werden.

  • Aigner Ladeatlas
    30.11.2015 – 30.11.2015, München

    Ladeatlas Bayern

    Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

    Eine freie Ladesäule zu finden ist eine der größten Herausforderungen für Fahrer von Elektromobilen. Die in einem Kooperationsprojekt der Bayern Innovativ GmbH mit dem bayerischen Start-up CIRRANTiC GmbH entwickelte Web App „Ladeatlas Bayern“ bietet erstmals einen vollständigen Überblick mit zuverlässigen Standortinformationen in Echtzeit.
  • 26.11.2015, Dresden

    Energieeffizienz-Netzwerk sächsischer Kommunen ging im November an den Start!

    Etwa zwei Milliarden Euro zahlen deutsche Städte jährlich um ihre kommunalen Liegenschaften mit Energie zu versorgen. Bedenkt man, dass bereits ohne Kosten bzw. durch geringinvestive Maßnahmen durchschnittlich 30% der finanziellen Aufwendungen für Energie eingespart werden können, ist der effiziente Umgang mit Energie für die Kommune eine Menge Geld wert.

  • 25.11.2015, Dresden

    Sächsisches Fachsymposium ENERGIE 2015

    Klimaschutz, Ziele, Gesetze, Verordnungen alles nur Makulatur? Nein, es kann tatsächlich eine Menge bewirkt werden.  40 Prozent des-CO2 Ausstoßes der Europäischen Union sind auf den Gebäudesektor zurückzuführen. Daher sind Gebäude ein wesentlicher Bestandteil für die Erreichung der europäischen Klimaschutzziele. Die Sächsische Energieagentur hat Beiträge für das  diesjährige Fachsymposium ENERGIE am 30.11.2015 um 9.30 Uhr im Deutschen Hygiene-Museum ausgewählt, die sich mit diesem komplexen und spannenden Thema sehr praxisnah beschäftigen.

  • Die Partner des Projektes „SaxMobility II“ und die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH luden am 24.11.2015 zur Zwischenpräsentation „Vernetzte (e-)Mobilität erfahren!“ nach Leipzig ein. Über 100 Teilnehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen konnten erfahren, wie ein innovatives Zugangs- und Abrechnungssystem für Ladeinfrastruktur den Einsatz von Elektrofahrzeugen vereinfacht.

  • Das europäische Rahmenprogramm für Forschung und Innovation – Horizon 2020 – ist mit rund 77 Milliarden Euro das größte Förderprogramm, welches durch die EU bisher veröffentlicht wurde. Die Beteiligungsmöglichkeiten sind breit angelegt und reichen von der Grundlagen- bis zur angewandten Forschung. Das Rahmenprogramm besteht aus drei Schwerpunkten: Wissenschaftsexzellenz, führende Rolle in der Industrie und gesellschaftliche Herausforderungen. Letzterer Bereich adressiert Themen wie Sicherheit, Energie, Klima-Umwelt-Ressourcen und Verkehr.

  • 13.11.2015, Dresden

    Energieeffizienz-Netzwerke sächsischer Unternehmen – Erfolg durch Austausch

    Für zukunftsorientierte Unternehmen gewinnt das Thema Energie zunehmend an Bedeutung. Sächsische Betriebe, die sich der Herausforderung stellen ihre Energiekosten zu senken, können sich ab sofort als Teilnehmer eines Energieeffizienz-Netzwerks (EEN) bei der Sächsischen Energieagentur melden.

  • 09.11.2015, Dresden

    Energiekosten begrenzen – Erfolgsgeschichten sächsischer Unternehmen

    Steigenden Energiekosten begegnet der deutsche Mittelstand mit Energieeffizienz. Die Unsicherheiten in der Preisentwicklung machen den Mittelständler zum Effizienzkünstler. Sicher, die Energie sollte man zunächst mit wachsamen Auge einkaufen, die Professionalität im Einkauf steigt hier verhältnisgleich zur Energieintensität der Branche. Noch besser ist es aber, den produktionsbezogenen Energieverbrauch zu senken, oder – andersherum ausgedrückt – bei gleichem Energieverbrauch mehr und besser zu produzieren. Gleiches gilt für den Handel oder die Dienstleistung: Es muss doch möglich sein, die Energiekosten auf ein nötiges Maß zu begrenzen.
  • 04.11.2015, Dresden

    Energie-Engagement in Sachsens Städten und Gemeinden - sechs sächsische Kommunen erhalten Auszeichnung European Energy Award (eea)

    Zur 8. Jahrestagung „Kommunaler Energie-Dialog Sachsen“ der Sächsischen Energieagentur trafen sich am 03.11.2015 weit über 300 Vertreter von Kommunen und Landkreisen, darunter eine Vielzahl kommunaler Gäste aus dem europäischen Ausland in Leipzig.

    Höhepunkt dieser Tagung war die Auszeichnung der sächsischen Städte und Gemeinden Burkhardtsdorf, Hoyerswerda, Wurzen und Zwickau mit dem European Energy Award (eea) durch den Sächsischen Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt sowie 23 sächsischer, deutscher und europäischer Städte und Gemeinden mit dem European Energy Award in GOLD durch das europäische Forum European Energy Award e. V.

  • Wie stellen sich Studierende „Mobilität im Jahr 2050“ vor? Welche neuen, emissionsarmen Fahrzeuge wird es geben? Oder werden wir uns nur noch virtuell treffen? Was abstrakt klingt, hat handfeste Beweggründe – der Klimawandel ist einer davon.

  • Bis zum 5. Dezember diesen Jahres müssen alle großen Unternehmen in Deutschland ein sogenanntes Energieaudit durchführen und alle ihre relevanten Energieverbräuche und -ströme erfassen. Wer seine Energiekosten dauerhaft in den Griff bekommen und um durchschnittlich zehn Prozent senken will, der kann ein umfassendes Energie- oder Umweltmanagementsystem einführen. Mit der neuen gesetzlichen Vorschrift zur Einführung von Energieaudits werden Unternehmen dazu angeregt, sich aktiv mit den Möglichkeiten der Energieeffizienz auseinanderzusetzen.

  • Projektabschluss DC-Schnelladen an der A9

    BMW, E.ON und Siemens schließen Projekt zum DC-Schnellladen entlang der A9 erfolgreich ab –Ladeinfrastruktur geht in kommerziellen Betrieb über

    Das von BMW, E.ON und Siemens realisierte Forschungsprojekt „Schnellladen von Elektrofahrzeugen entlang der Autobahn A9“ ist Ende Oktober 2015 erfolgreich zu Ende gegangen. Mit Projektende übernimmt die Allego GmbH mit Sitz in Berlin die acht Standorte der Ladesäulen für den kommerziellen Betrieb.

  • Human Factors Prize
    27.10.2015 – 27.10.2015, Arbeitsgruppe um Dr. Thomas Franke (N. Rauh, M. Günther, M. Trantow, J. F. Krems) erhält dotierte Auszeichnung

    Ergebnisse aus dem Schaufenster-Projekt „Langstreckenpendler“ mit Human Factors Prize ausgezeichnet

    Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die Arbeitsgruppe um Dr. Thomas Franke der Professur für Allgemeine Psychologie I & Arbeitspsychologie der Technischen Universität Chemnitz mit dem Human Factors Preis 2015 ausgezeichnet wurde.

     

  • Haus des Kfz-Gewerbes

    Anlässlich des erfolgreichen Abschlusses des Projektes „Smart Advisor“ trafen sich am vergangenen Montag Staatssekretär Hartmut Mangold aus dem Sächsischen Wirtschaftsministerium mit Partnern, Teilnehmern und Fachleuten im Haus des Kfz-Gewerbes Dresden. Drei zukünftige Berater für Elektromobilität (HWK) stellten ihre Erfahrungen mit dem Weiterbildungsprogramm sowie deren Geschäftsmodelle vor. 

  • Smart Advisor

    Im Verbundprojekt „Smart Advisor“ entstand in Kooperation von sechs Innungen und fünf Handwerkskammern aus Bayern und Sachsen ein gewerkübergreifendes Weiterbildungsprogramm, bei dem Fachspezialisten des Handwerks zu Beratern für Elektromobilität qualifiziert werden.

     

     

  • Die vier Schaufenster auf der eCarTec 2015

     Vom 20. bis 22. Oktober 2015 präsentiert sich das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET nun zum dritten Mal zusammen mit den Schaufenstern Elektromobilität Baden-Württemberg, Berlin-Brandenburg und Niedersachsen auf der eCarTec, der 7. Internationalen Leitmesse für Elektromobilität & Hybrid, in München. In allen Schaufensterregionen gehen die Projekte in die Endphase und nähern sich ihrem Abschluss. Für weiterführende Informationen zu den Projektschwerpunkten in den vier Schaufensterregionen stehen die Vertreter der Projektleitstellen auf der eCarTec gerne zur Verfügung.
    Halle A6 / Stand 401 - MunichExpo

  • High-Speed Ladestation

    Vom 20. bis 22. Oktober 2015 ist das EU - Projekt CENTRAL EUROPEAN GREEN CORRIDORS (CEGC) zum ersten Mal am bayerisch-sächsischen Schaufensterstand der eCarTec in München präsent.
    Ziel des EU-geförderten Projektes CEGC ist es, allen Nutzern von Elektrofahrzeugen grenzüberschreitendes Laden in Österreich, der Slowakei, in Slowenien, in Kroatien und Bayern zu ermöglichen und damit die Nutzung von E-Autos alltagstauglicher und komfortabler zu gestalten. Bis Ende 2015 sollen insgesamt 115 Schnellladepunkte in Multi-Standard-Technologie mit AC/Typ 2-, DC/Combo 2- sowie DC/CHAdeMO-Anschlüssen errichtet werden, die fast allen Elektrofahrzeug-Modellen schnelles Laden ermöglichen.
    Halle A6 / Stand 401 – MunichExpo

  • Ausstellungssäulen Energetische Sanierung
    Energetische Sanierung von Wohngebäuden: häufig schon gehört?! Doch was bedeutet eine energetische Ertüchtigung der Gebäudehülle – also von Wänden, Decken, Dach und Fenstern, oder die Erneuerung der Anlagentechnik für einen Hausbesitzer? Woher weiß er, was an seinem Gebäude zu tun ist und welche Maßnahmen sinnvoll und wirtschaftlich kombiniert werden? Die Wanderausstellung „Energetische Sanierung“ der Sächsischen Energieagentur - SAENA GmbH gibt Antworten und tourt seit Juli 2014 durch Sachsen. Seit Dienstag, den 13.Oktober 2015 kann die Ausstellung in der Gemeindeverwaltung Hohendubrau, Ortsteil Gebelzig, Am Schloß 4, täglich von 9 bis 16 Uhr besichtigt werden.
  • Hinweisbild zu einem Tipp
    09.10.2015, Dresden

    Heizung fit für den Winter? - Inspektion und Effizienzlabel, was ist zu beachten -

    Ist die Heizung für den Winter fit? Die aktuellen Außentemperaturen nähern sich den Heizgrenztemperaturen, d. h. den Außentemperaturen, bei denen die Heizung nach der Sommerpause wieder in Betrieb genommen werden muss. Je nach Gebäudetyp, Dämmung und Speicherfähigkeit liegen diese bei 12°C bis 15°C.

  • 05.10.2015, Dresden

    Digitale Bauherrenmappe: Regionalteil von Wurzen ist ONLINE

    Bauherren in Wurzen können sich freuen – Die Große Kreisstadt unterstützt seine Bauherren ab sofort mit nützlichen Informationen zur Bauantragstellung, zu zuständigen Ämtern und Ansprechpartnern und stellt diese online unter www.digitale-bauherrenmappe.de zur Verfügung. 

  • 29.09.2015, Dresden

    Geld sparen durch Klimaschutz: 24 sächsische Kommunen auf dem Weg zum sparsamen Umgang mit Energie

    Pressemitteilung des SMUL: 24 sächsische Kommunen intensivieren ab heute das Energiesparen. Im Rahmen des Projektes „Landesinitiative Sachsen Kommunales Energiemanagement“ (LISKEM) suchen sie in den kommenden Monaten unter fachlicher Anleitung nach Einsparpotentialen. Ziel ist, dass den Bürgermeistern bis Ende November erste Vorschläge vorliegen. „Kommunen sind wichtige Akteure für den Klimaschutz“, betonte Umweltminister Thomas Schmidt. „Sie sind nicht nur Vorbild für ihre Einwohner und Unternehmen sondern gehören meist auch selbst zu den größten Energieverbrauchern. Ob Straßenbeleuchtung, Heizung von Schule und Kindergarten oder das IT-System im Rathaus - überall schlummern Reserven beim Energieverbrauch“.

  • Elektromobilitaet in China
    21.09.2015 – 21.09.2015, Nürnberg

    Elektromobilität in China - Entwicklung und Marktchancen

    Am 21.09.2015 fand bei der IHK Nürnberg für Mittelfranken der Expertendialog zu "Elektromobilität in China - Entwicklung & Marktchancen" statt. Die Veranstaltung wurde von der deutschen Auslandshandelskammer in Peking, der IHK Nürnberg für Mittelfranken und der Bayern Innovativ GmbH (dem bayerisch-sächsischen Schaufenster) organisiert und gemeinsam durchgeführt.
  • IAA 2015

    Die Internationale Automobil – Ausstellung (IAA) ist vom 17. bis 27. September 2015 das Highlight in der Automobilbranche und stellt die weltweit wichtigste Mobilitätsmesse dar. Hier werden die neusten Trends und technologischen Entwicklungen aus dem Mobilitätssektor präsentiert. Neben dem Thema Elektromobilität wird die Messe von dem Megatrend des vernetzten und automatisierten Fahrens geprägt sein. Darauf weist auch das Motto der IAA „Mobilität verbindet“ hin.

    Gemäß diesem Motto wird auch das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET hier vom 15. bis 18. September 2015 mit einem Gemeinschaftsstand in der Halle 4.1 auf Stand C26 präsent sein. Neben der Präsentation von Exponaten wird sich das Schaufenster Bayern-Sachsen an einem Vortragsforum beteiligen.

  • CEGC

    Halle 4.1, Stand C26

    Erstmals in diesem Jahr präsentiert sich das EU - Projekt CENTRAL EUROPEAN GREEN CORRIDORS (CEGC) auf dem Gemeinschaftsstand der Bayern Innovativ im Rahmen des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET auf der IAA.

  • Meilensteintermin Pilotlinie 64

    Im Rahmen des „Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET“, bei welchem die Weiterentwicklung der Elektromobilität einschließlich Fahrzeugtechnik und Energiesystemen einen Schwerpunkt bildet, wurden heute die Zwischenergebnisse des Projektes „Pilotlinie 64“ im Betriebshof der DVB AG vorgestellt.

  • Bauherren im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge können sich freuen – Zur Unterstützung seiner Bauherren stellt der Landkreis nützliche Informationen zur Bauantragstellung, zu zuständigen Ämtern und Ansprechpartnern Online unter www.digitale-bauherrenmappe.de bereit. 

  • Stand der SAENA auf dem 17. Verkehrssicherheitstag am Sachsenring
    23.08.2015, Oberlungwitz

    Demonstration Intelligenter Verkehrssysteme auf dem Sachsenring

    Wie der Straßenverkehr der Zukunft aussehen wird, konnten am Sonntag, den 23.08.2015 mehr als 11.000 Besucher zum Verkehrssicherheitstag am Sachsenring „erfahren“, erproben und interaktiv mit erleben.

    Unter dem bewährten Motto "Miteinander – nicht Gegeneinander" bot der groß angelegte Familientag Kindern und Motorsport- sowie Technikbegeisterten wieder ein facettenreiches Angebot rund um das Thema Sicherheit im Verkehr.

    Rund 50 Stände offerierten dem kleinen und großen verkehrsaffinen Publikum die Möglichkeit sich zu den Themen Straßenverkehr, Elektromobilität, Fahrerassistenzsysteme sowie autonomen Fahren zu informieren. Darüber hinaus konnte eine Vielzahl von unterschiedlichen Elektrofahrzeugen, Oldtimerbussen und LKWs getestet werden.

  • Verkehrssicherheitstag
    23.08.2015 – 23.08.2015, Sachsenring Hohenstein-Ernstthal

    17. Sächsischer Verkehrssicherheitstag begeistert Sachsenring-Besucher

    Wie der Straßenverkehr der Zukunft aussehen wird, konnten am Sonntag, dem 23.08.2015 mehr als 11.000 Besucher zum Verkehrssicherheitstag am Sachsenring „erfahren“, erproben und interaktiv erleben.

  • Hinweisbild

    Mit der Novelle des Energiedienstleistungsgesetzes sind alle großen Einzelhandels-unternehmen, die nicht unter die KMU-Definition der EU fallen, verpflichtet bis zum 05.12.2015 die Durchführung eines Energieaudits oder die Einführung eines Energiemanagementsystems nachzuweisen.
    Das Datum der Nachweispflicht rückt immer näher und die Zeit für die Umsetzung des Gesetzes im eigenen Unternehmen wird knapp. Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH informiert auf einer kostenfreien Veranstaltung am 31.08.2015 in Dresden zu den Inhalten und zur Umsetzung von Energieaudits und - managementsystemen.

  • Tipp
    12.08.2015, Dresden

    17. Verkehrssicherheitstag auf dem Sachsenring am 23. August 2015

    Intelligente Verkehrssysteme und autonomes Fahren – eine Demonstration sächsischer Kompetenz. Staatsminister Martin Dulig fährt im hochautomatisierten Fahrzeug über den Sachsenring.

  • 10.08.2015, Dresden

    Wanderausstellung der Sächsischen Energieagentur „Energetische Sanierung“ ab 18. August in Roßwein

    Energetische Sanierung von Wohngebäuden: häufig schon gehört?! Doch was bedeutet eine energetische Ertüchtigung der Gebäudehülle – also von Wänden, Decken, Dach und Fenstern, oder die Erneuerung der Anlagentechnik für einen Hausbesitzer? Woher weiß er, was an seinem Gebäude zu tun ist und welche Maßnahmen sinnvoll und wirtschaftlich kombiniert werden? Die Wanderausstellung “Energetische Sanierung” der Sächsischen Energieagentur - SAENA GmbH gibt Antworten und tourt seit Juli 2014 durch Sachsen. Ab Dienstag, dem 18. August 2015 kann die Ausstellung in der Stadtverwaltung Roßwein auf dem Markt 4 besichtigt werden. 

  • 07.08.2015, Dresden

    6 energetische Unterrichtsmodule – Fast 1700 sächsische Schulen erhalten Buchungsunterlagen für 2016

    Unterricht mal ganz anders? Chemie und Physik im Kontext zur Praxis - gespickt mit Energiethemen? Kommende Woche erhalten alle sächsischen Oberschulen, Gymnasien, Grundschulen und Förderschulen Informationsflyer von der Sächsischen Energieagentur (SAENA), auf denen Lehrer die thematischen Projekttage für 2016 kostenfrei buchen können. Mit dem Thema Energie lässt sich Vieles aus Theorie und Alltag verbinden. Die Schüler mögen es, da sie hier auch einmal selbst praktisch “werkeln” dürfen, bspw. beim Nachbau einer Biogasanlage mit Luftballons oder einer Spurensuche nach Energiefressern im Schulhaus.

  • 04.08.2015, Dresden

    Alte Elektrogeräte brauchen auch einmal Urlaub!

    Stand-by! Viele kennen es, wenn es um Stromsparen im Haushalt geht. Trotzdem gibt es in Deutschlands privaten Haushalten immer noch große Einsparpotenziale, besonders bei älteren Geräten. Ein bevorstehender Urlaub kann Anlass sein, seine vier Wände auf ungewollten und vermeidbaren Stromverbrauch zu prüfen. Damit Sie gezielt auf die Suche gehen können, hier ein paar Ratschläge von der Sächsischen Energieagentur - SAENA GmbH. Immerhin winken jährliche Kostenersparnisse von bis zu 60 €.

  • Logo eCarTec

    Im Vorfeld zu den drei Messen eCarTec Munich, MATERIALICA und sMove360° 2015 fand am 23.07.2015 eine Pressekonferenz statt. Außerdem referierten und diskutierten mit der Presse Volker Blandow (Global Head of E-Mobility, TÜV SÜD AG), Arthur Dornburg (CEO, m + p E-Mobility), Eckart Schmitt (Chief Executive Officer, Danzer Holding AG), Thomas Aurich (Leiter Unternehmenskommunikation, Delphi Deutschland GmbH) sowie Robert Metzger (Geschäftsführer, MunichExpo Veranstaltungs GmbH). Dr. Johann Schwenk, Leiter Projektleitstelle Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET (Bayern Innovativ GmbH) trug zum Thema: "Elektromobilität: Mobilitätssystem der Zukunft?" vor.

    Die eCarTec Munich ist die weltweit größte Messe für  Elektro- und Hybridmobilität. Auch in diesem Jahr wird das bayerisch-sächsische Schaufenster  vom 20.10.2015 - 22.10.2015 vor Ort sein und zu den Projekten informieren.

  • 21.07.2015 – 21.07.2015, Niederau/ OT Gröbern

    Inbetriebnahme von Hybrid-Abfallsammelfahrzeugen

    Am 21.07.2015 wurden im Recyclingpark Gröbern bei Meißen Hybrid-Abfallsammelfahrzeuge durch Herrn Venner, Geschäftsführer des Recyclingunternehmens NERU, einem Tochterunternehmen der Nehlsen GmbH & Co. KG, offiziell in Betrieb genommen. Die Fahrzeuge dienen zum einem dem geräusch- und emissionsarmen Einsammeln von Abfall im Raum Meißen. Zum anderen wird die Sichtbarkeit von Elektromobilität in der Abfallwirtschaft gesteigert, deren Akzeptanz gefördert und Erkenntnisse für eine Optimierung der veränderten Abläufe gewonnen. 

  • 08.07.2015 – 08.07.2015, Leipzig

    Schaufenster-Ladetechnik findet erste Anwendung

    Am 8. Juli 2015 wurde in Leipzig die erste von zahlreichen Mobilitätsstationen eröffnet. An Mobilitätsstationen wird der Wechsel zwischen unterschiedlichen Verkehrsmitteln vereinfacht. An dazugehöriger Ladeinfrastruktur können auch Elektroautos geladen werden. Dafür wird Ladetechnologie verwendet, die im Schaufensterprojekt „Laternenparken“ von der HTWK Leipzig entwickelt wurde.

     

  • BMVI
    30.06.2015 – 30.06.2015, Berlin

    Förderaufruf des BMVI

    Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert ab 2015 auf Basis der Förderrichtlinie Elektromobilität vom 9. Juni 2015 und aufbauend auf dem Förderprogramm Modellregionen Elektromobilität den Markthochlauf von Fahrzeugen mit elektrischen Antrieben inklusive der dafür notwendigen Infrastruktur. Mit dieser Förderrichtlinie unterstützt das BMVI die Beschaffung von Elektrofahrzeugen mit dem Ziel der Erhöhung der Fahrzeugzahlen, insbesondere in kommunalen Flotten und der dafür notwendigen Ladeinfrastruktur inklusive der Verknüpfung der Fahrzeuge mit dem Stromnetz in Kombination mit dem Ausbau erneuerbarer Energien für den Verkehrssektor auf der kommunalen Ebene. 

  • 26.06.2015, Dresden

    Richtlinie Klimaschutz RL Klima/2014 des SMUL veröffentlicht

    Die Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Fördermitteln für Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und zum Klimaschutz im Freistaat Sachsen (Förderrichtlinie Klimaschutz – RL Klima/2014) vom 22.12.2014" wurde am 15.01.2015 im Sächsischen Amtsblatt veröffentlicht. Die SAENA steht Ihnen sehr gern für eine fachliche Beratung unter 0351 4910-3179 zur Verfügung.

  • 26.06.2015, Dresden

    Richtlinie Zukunftsfähige Energieversorgung RL Energie/2014 des SMWA veröffentlicht

    Seit 28. Mai 2015 ist die Richtlinie Energie/2014 des SMWA veröffentlicht. Über die Richtlinie gewährt der Freistaat Zuwendungen zur Steigerung der Energieeffizienz, zur Nutzung erneuerbarer Energien, zur Speicherung von Energie, zur Errichtung intelligenter Energienetze und zur Erforschung anwendungsorientierter Energietechniken. Sie richtet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen sowie Unternehmen mit öffentlicher Beteiligung. Aber auch Projekte von Hochschulen und Forschungseinrichtungen können gefördert werden. Die SAENA steht Ihnen sehr gern für eine fachliche Beratung unter 0351 4910-3179 zur Verfügung. 

  • 25.06.2015, Dresden

    Energiemanagement – Der Weg zur konsequenten Reduzierung der Energiekosten in Unternehmen

    Die Vorteile liegen auf der Hand: Das dauerhafte und aktive Betreiben eines Energiemanagementsystems (EnMS) geht mit der Steigerung der Energieeffizienz und der Einsparung von Energiekosten einher. Die gesetzlichen Anforderungen eines EnMS, die Umsetzung in die Praxis anhand von Management- und Effizienzlösungen sowie aktuelle Förderprogramme auf Länder- und Bundesebene sind einige der Themen der 6. Fachtagung „Energie – Effizienz – Strategie“, zu denen die Sächsische Energieagentur (SAENA) mit Unterstützung durch die Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft (VSW) und des Unternehmensverbands Sachsenmetall am 25. Juni 2014 zu Infineon in Dresden eingeladen hatte. 

  • TEN-T Days 2015
    22.06.2015 – 23.06.2015, Lettland, Riga

    TEN-T Days

    Am 22. und 23. Juni fanden in Riga, Lettland die TEN-T Days statt. Im Rahmen der von der europäischen Union ausgerichteten Veranstaltung präsentierte sich das Projekt „Central European Green Corridors" mit einem Stand und einem Vortrag. Zudem wurde der breit angelegte Event für die weitere Ausrichtung des Programms und zum Netzwerken genutzt. Für das Team der Bayern Innovativ wirkte Dr. Johann Schwenk daran mit.

     

  • Erste E-Buslinie Sachsens nimmt Betrieb auf
    17.06.2015 – 17.06.2015, Dresden

    Sachsens erste E-Buslinie nimmt Betrieb auf

    Am 17.06.2015 wurde der Fahrgastbetrieb auf der ersten rein elektrisch betriebenen Buslinie in Sachsen – der Quartierbuslinie 79 Mickten - Übigau der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) AG –  durch den Ersten Bürgermeister der Landeshauptstadt Dresden Dirk Hilbert und die Vorstände der DVB Reiner Zieschank und Hans-Jürgen Credé feierlich eröffnet. 

  • 15.06.2015 – 16.06.2015, Berlin

    Nationale Konferenz Elektromobilität

    Vom 15. bis 16. Juni fand die Nationale Konferenz Elektromobilität der Bundesregierung in Berlin statt. Zu den Rednerinnen und Rednern zählten Bundeskanzlerin Angela Merkel, Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Verkehrsminister Alexander Dobrindt, welche das Ziel der Bundesregierung, Leitmarkt und Leitanbieter für Elektromobilität zu werden, bekräftigten.
  • Wave_Trophy_Fahrzeuge
    12.06.2015, Dresden

    WAVE TROPHY 2015 - Die weltgrößte Elektromobilitätsrallye startet zum ersten Mal in Sachsen!

    Das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET ist Gastgeber der WAVE Elektromobilitätsrallye 2015. Insgesamt werden 90 Teams aus 10 Ländern vom 12. bis 20. Juni von Plauen im Vogtland bis nach St. Gallen in der Schweiz spannende Aufgaben erfüllen und viele Kilometer zurücklegen.

     
  • Projekt e-NUE, Elektro Fuhrpark der N-ERGIE
    11.06.2015 – 11.06.2015, Nürnberg

    Studie zur Elektrifizierbarkeit des N-ERGIE Fuhrparks

    Kooperation mit AUDI, FAU und Bayern Innovativ

    Rund 80 von 900 Fahrzeugen im Fuhrpark der N ERGIE Aktiengesellschaft könnten künftig durch Elektromobile ersetzt werden. Dies ist eines der Ergebnisse des Projekts „e-NUE“ des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.

  • Workshop in Würzburg, Mobile Energiespeicher für Elektromobilität
    11.06.2015 – 11.06.2015, Würzburg

    Mobile Energiespeicher für die Elektromobilität

    Workshopreihe Elektromobilität in Bayern

    Im Rahmen der Workshop-Reihe „Elektromobilität in Bayern“ fand am 11. Juni der 5. Workshop in Würzburg statt. Diesmal wurde im interdisziplinären Expertenkreis die Themen Batteriealterung, Zweitvermarktung und Recycling adressiert. 

  • E-Mobilitätscluster Regensburg

    Regensburg hat sich zum Ziel gesetzt, führender e-Mobilitätsstandort in Bayern zu werden. Dazu will der Regensburger E-Mobilitätscluster Unternehmen, Forschungseinrichtungen sowie Anwender zusammenbringen. Wichtiges Thema hierbei ist der Aufbau einer bedarfsgerechten Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. Vor diesem Hintergrund fand am 9. Juni ein Workshop statt, in dem einschlägige Akteure ihre Erfahrungen und Sichtweisen rund um die Elektromobilität ausgetauscht hatten.

  • NeMoS - Testfahrer gesucht
    01.06.2015 – 30.06.2015, Chemnitz

    Testfahrer für Studie mit Elektrofahrzeug gesucht

    Psychologen der TU Chemnitz suchen Probanden für einen Fahrversuch mit einem Elektroauto – teilnehmen können Personen ab 25 Jahren mit einem Führerschein der Klasse B.

  • IsarFunk München

    Der „Quality Check“ findet jährlich seit 10 Jahren statt. Nur Fahrzeuge im 1a-Zustand werden für IsarFunk zugelassen; ADAC zertifiziert Eco-Taxis; IsarFunk befürwortet den Einsatz von Elektrotaxis

    Mittlerweile zum dritten Mal findet auf dem Gelände des ADAC Südbayern in der Ridlerstraße 35 am 9. Juni der „Quality Check 2015“ statt. Seit 10 Jahren ist der Quality Check ein in München und vermutlich in Deutschland einmaliger Standard, der einen nahezu fabrikneuen und makellosen Zustand der IsarFunk-Flotte sicherstellt. Rostflecken, kleine Beulen, beschädigte Folierung oder leichte Abnutzungen im Innenraum sind Mängel, die bereits zum Ausschluss aus der Flotte führen können. Fahrgäste erkennen die bestandene Prüfung des IsarFunk-Taxis innen am Qualitätssiegel auf dem Armaturenbrett vor dem Beifahrersitz.

     

  • News
    20.05.2015, Dresden

    Förderung Straßenbeleuchtung über RL Klima 2014 gestartet

    Sächsische Kommunen können ab sofort ihre Förderanträge zur energieeffizienten Sanierung der Straßenbeleuchtung einreichen. Die Sächsische Aufbaubank (SAB) hält die Antragsunterlagen parat und nimmt die Anträge zur Förderung entgegen. 

  • Fahrzeugübergabe im Rahmen des Projekts “Elektromobilität in Dresden”
    19.05.2015 – 19.05.2015, Dresden

    Weitere Elektrofahrzeuge in Dresden im Einsatz

    Im Projekt „Elektromobilität in Dresden“ (EmiD) fahren nun zwei weitere Fahrzeuge. Dem Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft sowie dem Eigenbetrieb Friedhofs- und Bestattungswesen wurde je ein BMW i3 übergeben. 

  • News
    18.05.2015, Dresden

    Neue Broschüre „SMART HOME – Wohngebäude intelligent vernetzt“

    Besonders im Gebäudebereich zeichnet sich eine Veränderung durch die digitale Revolution ab. Das „Internet der Dinge“ wird bei der Errichtung, aber auch bei der Sanierung von Gebäuden zunehmend eine wichtige Rolle spielen.

  • 12.05.2015, Dresden

    kostenfreie Handreichung zur Einführung eines Energiemanagementsystems für kleine und mittlere Unternehmen

    Sächsische Unternehmen, die sich der Herausforderung stellen ein Energiemanagement einzurichten, finden ab sofort kostenfrei eine Handreichung zur Einführung eines vereinfachten Energiemanagementsystems (EnMS) unter www.saena.de/themen/energie-managen.html. Sie besteht aus fünf einzelnen Paketen und richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen. Beschrieben sind die Mindestanforderungen, die zur Erzielung effizienzsteigernder Maßnahmen umgesetzt werden müssen. 

  • 11.05.2015, Dresden

    Dresden eMOBIL – Elektromobilität am 15. Mai live erleben

    Unter dem Motto “9 Capitals – 9 Days“ fahren 24 Teams aus fünf Nationen bei der eTourEurope vom 08.05.2015 bis zum 17.05.2015 durch ganz Europa. Dabei verfolgen sie das Ziel, nicht nur die Alltagstauglichkeit von Elektrofahrzeugen unter Beweis zu stellen, sondern auch auf die Vielfalt der Elektromobilität aufmerksam zu machen. Am 15.05. wird die Rallye in Dresden auf dem Postplatz halt machen und verschiedene Elektrofahrzeuge im Rahmen der Veranstaltung „Dresden eMOBIL“ vorstellen. Am Beratungsstand der SAENA können sich Interessierte umfänglich zum Thema Elektromobilität informieren. 

  • eTour Europe
    08.05.2015 – 09.05.2015, München, Odeonsplatz

    München eMOBIL 2015 - die Informationsveranstaltung zur Elektromobilität

    Am 08. und 09. Mai fand in München am Odeonsplatz die München eMOBIL 2015 statt. Neben verschiedenen elektrischen Fahrzeugen wurde rund um das Thema Elektromobilität informiert. Weiterhin startete die eTourEurope im Rahmen des zweitägigen Events. 

  • Dr. Johann Schwenk

    Fachseminar „Unternehmensgründung in Deutschland“ Handelskammer Deutschland-Schweiz (gemeinsam mit Invest in Bavaria)

    Auf Einladung der Handelskammer Deutschland-Schweiz gemeinsam mit Invest in Bavaria  hat Dr. Johann Schwenk eine Vortrag zu „Elektromobilität – Quo Vadis?“ im Rahmen des  Tischkreis Zürich gehalten. Unter der Moderation des Direktors der Handelskammer Ralf J.  Bopp referierten u.a. auch Dr. Wolfgang Hübschle (Leiter Invest in Bavaria) zum Investitionsstandort Bayern im vorgelagerten Fachseminar zur „Unternehmensgründung in Deutschland".

  • Bauherren im Leipziger Muldenland können sich freuen – Zur Unterstützung ihrer Bauherren stellt die Region nützliche Informationen zur Bauantragsstellung, zu zuständigen Ämtern und Ansprechpartnern nun auch online unter www.digitale-bauherrenmappe.de bereit.

  • Schüler besichtigen die Ausstellung Elektromobilität
    04.05.2015, Dresden

    Wanderausstellung Elektromobilität macht Schule

    Wie viel kostet eigentlich das Installieren einer Ladesäule und wie weit fährt so ein Elektroauto? Diese und noch viele andere Fragen stellten am 29. April 2015 in Markranstädt 50 aufgeschlossene Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Markranstädt. Anlass war der Besuch der Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen „ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET“, welche noch bis zum 08.05.2015 im Bürgerrathaus zu sehen ist. 

  • EVS 28
    03.05.2015 – 06.05.2015, Goyang, Südkorea

    Schaufenster Bayern-Sachsen präsentierte sich in Südkorea

    Die EVS 28 (Electric Vehicle Symposium) fand dieses Jahr vom 3.5. – 6.5.2015 in Goyang, in der Nähe von Seoul in Südkorea statt. Der dreitägige Kongress mit begleitender Fachausstellung lockte unter dem Titel „e-Motional Technology for Humans“ ein breites internationales Fachpublikum aus dem Bereich Elektromobilität an.
  • Zuschauer zur Eröffnung des 20. Tages der Erneuerbaren Energien
    29.04.2015, Dresden

    Rückblick zum 20. Tag der Erneuerbaren Energien in Oederan

    Zum 10. Jahrestag der Reaktorkatastrophe (26.04.1986) in Tschernobyl wurde in Oederan der Gedanke geboren Alternativen aufzuzeigen, wie  eine umweltfreundliche Energieversorgung der Zukunft aussehen könnte. Inzwischen ist aus einer regionalen Idee ein bundesweiter „Tag der Erneuerbaren Energien“ geworden. In ganz Deutschland öffneten Betreiber von Anlagen am 25.04. ihre Pforten und gaben Erfahrungen an Interessierte weiter. Der Sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig eröffnete am Samstag Vormittag die gemeinsame Veranstaltung der Stadt Oederan und der Sächsischen Energieagentur auf dem Marktplatz. 

  • Wanderausstellung Elektromobilität in Markranstädt 2015
    29.04.2015 – 29.04.2015, Markranstädt

    Wanderausstellung Elektromobilität macht Schule

    Wie viel kostet eigentlich das Installieren einer Ladesäule und wie weit fährt so ein Elektroauto? Diese und noch viele weitere Fragen stellten am 29. April 2015 in Markranstädt 50 aufgeschlossene Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Markranstädt. 

  • Bad Neustadt
    25.04.2015 – 26.04.2015, Bad Neustadt an der Saale

    Die Luft elektrisiert - 5. Fahrzeugschau in Bad Neustadt

    Das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET sowie die Bayerischen Modellregionen Elektromobilität präsentieren sich gemeinsam auf der Fahrzeugshow in Bad Neustadt.

  • 23.04.2015 – 24.04.2015, Stuttgart

    INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT 2015

    Im Rahmen des INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT wurden vom 23. bis zum 24. April 2015 in der Phoenixhalle im Römerkastell in Stuttgart ausgehend von den Programmen „IKT für Elektromobilität: Smart Car – Smart Grid – Smart Traffic“ und „Schaufenster Elektromobilität“ zentrale Fragestellungen der Elektromobilität diskutiert.

  • Parlamentarischer Abend 2014
    22.04.2015 – 22.04.2015, Berlin

    Der elektromobile Marktplatz ist vorbereitet

    Die vier Schaufenster Elektromobilität diskutieren mit Parlamentariern.

    Wie es um die Marktvorbereitung für die Elektromobilität bestellt ist, haben Abgeordnete aller Fraktionen des Deutschen Bundestages gestern bei einem parlamentarischen Abend in Berlin mit den Leitern der vier von der Bundesregierung ins Leben gerufenen Schaufenster Elektromobilität diskutiert. Diese stellten sich der Diskussion, an der unter anderem Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und VDA-Geschäftsführer Dr. Ulrich Eichhorn teilnahmen.

  • Logo
    17.04.2015, Dresden

    Digitale Bauherrenmappe: Landkreis Leipzig und Stadt Görlitz sind ONLINE

    Bauherren im Landkreis Leipzig und in der Stadt Görlitz können sich freuen – Zur Unterstützung ihrer Bauherren stellen der Landkreis sowie die Große Kreisstadt nützliche Informationen zur Bauantragsstellung, zu zuständigen Ämtern und Ansprechpartnern nun auch Online unter http://www.digitale-bauherrenmappe.de bereit. 

  • 16.04.2015, Dresden

    „Wer hat ́s vor 20 Jahren erfunden? Die Oederaner haben ́s erfunden!“

    Mitmachen, Entdecken, Spielen und vor allem gemeinsam Spaß haben an den erneuerbaren Energien! Der 25. April ist ein Datum der besonderen Art, denn der Tag der Erneuerbaren Energien feiert bundesweit sein 20. Jubiläum. Erfunden hat ihn die Stadt Oederan, die dieses Fest 2015 zusammen mit der sächsischen Landesenergieagentur SAENA in Oederan begeht. Was erwartet die Besucher vor Ort?

  • Hannover Messe 2015

    Halle 27, Stand G61 Hannover Messe

    Mit ihren interdisziplinären Leit-Ausstellungen zählt die Hannover Messe seit Jahren zu den wichtigen Treffpunkten der Elektromobilitätsszene. Auch 2015, vom 13. bis 17. April, ist das Schaufenster Elektromobilität Bayern-Sachsen im Rahmen der MobiliTec mit einem Gemeinschaftsstand präsent.

     

  • 10.04.2015, Dresden

    Neues Suchportal: Energie-Experten Sachsen – Partner für die Praxis

    Die SAENA betreibt kostenfreie Experten-Netzwerke mit Energieberatern, Unternehmen mit Erfahrung im Bereich hocheffizienter Gebäude bzw. Ansprechpartner im Bereich der Elektromobilität. Ab sofort finden Sie diese Experten für Energieeffizienz im Freistaat Sachsen unter einer Adresse: www.saena.de/energie-experten. Unser Angebot richtet sich an alle Sachsen, Kommunen und Unternehmen. Mit nur wenigen Klicks finden Sie geeignete Experten, die Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen. Dank der übersichtlichen Kurzprofile können Sie sich schnell einen Eindruck zum Leistungsspektrum der Experten verschaffen und den Richtigen für Sie wählen.

  • Dr. Johann Schwenk, Leiter Projektleitstelle im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET

    Informieren Sie sich zum Tagesgespräch in Bayern 2 "Leise, sauber und unbeliebt: Warum haben Sie noch kein Elektroauto?".

  • Vorlesung an der Hochschule Kempten
    08.04.2015 – 08.04.2015, Kempten

    Vorlesung Elektromobilität in Kempten

    Bereits zum zweiten Mal gab Dr. Johann Schwenk eine Gastvorlesung zum Thema Elektromobilität an der Hochschule Kempten. Im Rahmen der interdisziplinären Vorlesungsreihe vermitteln Professoren der Hochschule und Experten aus der Industrie gemeinsam umfangreiche Kenntnisse zu allen aktuellen Themen der Elektromobilität an die Studierenden. 

  • Am Montag, den 30.03.2015 wurde auf der Fachveranstaltung „Energieeffiziente Straßenbeleuchtung – Planung, Umsetzung, Finanzierung“ der rundum aktualisierte und erweiterte Planungsleitfaden „Energieeffiziente Straßenbeleuchtung“ der Sächsischen Energieagentur - SAENA GmbH durch den Sächsischen Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt, online geschaltet.
  • Feierliche Übergabe der Zertifikate

    Nachdem im Schaufensterprojekt „Quali-Proz-E-Mob“ Bildungsmodule zur Elektromobilität entwickelt wurden, fand das Projekt mit der feierlichen Übergabe der Zertifikate „Kaufmann/-frau für Elektromobilität“ und „Elektrofachkraft Fahrzeugtechnik“ seinen erfolgreichen Abschluss. 

  • 16.03.2015, Dresden

    Energieaudit-Pflicht für große Unternehmen

    Der Bundesrat hat am 06. März 2015 dem Gesetzentwurf zur Teilumsetzung der Energieeffizienzrichtlinie zugestimmt. Demnach werden Unternehmen, die nicht unter die Definition für kleine und mittlere Unternehmen fallen, zur Durchführung von Energieaudits nach DIN 16247 verpflichtet. Sofern noch kein Energieaudit vorliegt, muss der erste Nachweis bis zum 5. Dezember 2015 erfolgen und mindestens alle vier Jahre erneuert werden.

  • 13.03.2015, Dresden

    Neue Broschüre zur Verbesserung der Effizienz von Heizungsanlagen

    Die Ergebnisse von Initialmessungen, die durch die Sächsische Energieagentur regelmäßig an kommunalen Heizungsanlagen durchgeführt werden, haben ergeben, dass die Effizienzpozentiale von Bestandsheizungsanlagen erheblich sind. Insbesondere im Gebäudebestand erfordert die Erschließung dieser Pozentiale in der Regel erheblich geringere Investitionen, als für komplexe Sanierungen aufgewendet werden müssten und dies häufig bei einem wirtschaftlicheren Kosten/Nutzen-Verhältnis. Um die „Reserven“, die sehr häufig in bestehenden Heizungsanlagen schlummern, nutzbar machen zu können, ist die detaillierte Kenntnis der bestehenden technischen Anlage und ein profundes technisches Verständnis erforderlich. In diesem Zusammenhang hat die Sächsische Energieagentur speziell zur Thematik „Energieeffizienzverbesserung von Bestandsheizungsanlagen“ eine Fachbroschüre erarbeitet, die sich als Lehrmaterial an interessierte Handwerksbetriebe und Ingenieure der SHK Branche richtet.

  • Kongress Forum Elektromobilität

    Zum vierten Mal präsentierten sich die vier Schaufenster Elektromobilität gemeinsam auf dem Forum ElektroMobilität – KONGRESS in Berlin.
    Einer der Höhepunkte war die Paneldiskussion „Zwischenbilanz der Schaufenster: Wirtschaftlichkeit, Geschäftsmodelle und Handlungsbedarfe“. 

  • 03.03.2015, Dresden

    Energiemanagement in Kommunen - effizient gestaltet

    Im Rahmen des EU-Projekts STEP hat die SAENA den Leitfaden "Energiemanagement in kleinen Kommunen. Eine Praxishilfe" erarbeitet, der vor allem kleineren Kommunen praktische Hinweise und Materialien bietet. Das Kommunale Energiemanagement (KEM) dient dazu, mit gering- und nichtinvestiven Maßnahmen Energieeinsparpotenziale zu ermitteln und zu nutzen. Zentrales Element ist die Effizienz, also die Bereitstellung von Wärme, Licht, Strom, Luft und Wasser in erforderlicher Qualität und in erforderter Zeit unter möglichst geringem Energieeinsatz und geringen Kosten. Es werden administrative sowie technische Maßnahmen in unterschiedlichen Handlungsfeldern thematisiert.

  • Bildungsministerin Johanna Wanka und das Schanzer Racing Team

    Nationale Bildungskonferenz Elektromobilität:

    Technische Hochschule Ingolstadt als Experte für Bildung und Elektromobilität zu Gast in Berlin

    Bildungsministerin Johanna Wanka zeigte sich „beeindruckt“, als sie ihren Rundgang über die Nationale Bildungskonferenz Elektromobilität mit einem Besuch beim Stand des Instituts für Akademische Weiterbildung (IAW) der Technischen Hochschule Ingolstadt eröffnete. Dort informierte sie sich über die Aktivitäten der Technischen Hochschule Ingolstadt im Bereich Elektromobilität.

     

  • Zusatzausbildung Elektromobilität

    Auf der zweitägigen nationalen Bildungskonferenz Elektromobilität haben Akteure aus der beruflichen und akademischen Bildung sowie eine interessierte Fachöffentlichkeit Gelegenheit, sich über die bisherigen Ergebnisse und Fortschritte der Bildung zur Elektromobilität zu informieren. Außerdem können veränderte Anforderungen, Herausforderungen und Lösungsansätze diskutiert und gemeinsam neue Strategien erarbeitet werden.

  • 19.02.2015, Dresden

    30 Erfolgsgeschichten sächsischer Energiespar-Kommunen

    Was ist gefragt, wenn sich ganze Landkreise, städte und Gemeinden das Thema Energie auf die Fahnen schreiben und sich einer umfassenden energetischen Analyse stellen? Die Antwort: Enthusiasmus, Organisationstalent und Idealismus  von den Machern, denn sie wissen Energie spart sich nicht von alleine. Die neue Broschüre der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH stellt Erfolgsgeschichten sächsischer Kommunen im Prozess des European Energy Award (eea) vor. 28 Städte und Gemeinden und 2 Landkreise zeigen beispielgebend, wie sie ihre kommunale Energiearbeit erfolgreich optimiert haben. Die Broschüre ist kostenfrei bestellbar.

  • Logo der Energie-Kompetenzzentren
    18.02.2015, Dresden

    Weiterbildung zu Energiethemen in Kommunen und KMU

    Seit 5 Jahren gibt es eine gewachsene Zusammenarbeit mit dem Verband Sächsischer Bildungsinstitute und der Sächsischen Energieagentur-SAENA GmbH. Ziel ist es, Entscheider und Mitarbeiter aus Kommunen und Unternehmen über Möglichkeiten zu mehr Energieeffizienz, Energieerzeugung mit erneuerbaren Energien oder Gesetzlichkeiten praxisnah zu informieren. Entstanden sind anwendungsbereite und sehr praxisorientierte Seminare. Ob Produktionsprozesse, Gebäude oder Anlagentechnik – diese Themen werden unter energetischen Aspekten in den Fokus gerückt. In den 5, von der Sächsischen Energieagentur zertifizierten Kompetenzzentren, haben im Jahr 2014 rund 500 Teilnehmer die Weiterbildungsseminare sachsenweit besucht. 

  • 16.02.2015, Dresden

    Digitale Bauherrenmappe: Oelsnitz/Vogtl. ist ONLINE

    Bauherren in der Stadt Oelsnitz/Vogtl. können sich freuen – Zur Unterstützung ihrer Bauherren stellt die Große Kreisstadt nützliche Informationen zur Bauantragsstellung, zu zuständigen Ämtern und Ansprechpartnern nun auch Online unter www.digitale-bauherrenmappe.de bereit.

  • Abschlussveranstaltung Langstreckenpendler

    Was muss getan werden, um Elektrofahrzeuge mit hoher Zufriedenheit einzusetzen, wenn damit täglich lange Strecken zurückgelegt werden? Die Beantwortung dieser Frage war Ziel des Projektes „Kundenakzeptanz Elektromobilität bei erhöhter Reichweitenanforderung – Langstreckenpendler“ (LangstreckE). Die Abschlussveranstaltung dazu fand am 5. Februar 2015 in Leipzig statt. 

  • Logo zur Aktion "Tag der Erneuerbaren Energien"
    03.02.2015, Dresden

    Tag der Erneuerbaren Energien feiert 20. Geburtstag - neue Internetseite online

    Zum 20. Mal ruft die Stadt Oederan zum deutschlandweiten Tag der Erneuerbaren Energien am 25. April 2015 auf. In diesem Jahr begehen SAENA und die Stadt Oederan den Tag gemeinsam mit einem Informations- und Aktionsfest in der Oederaner Innenstadt. Was 1996 klein in Oederan und Sachsen begann, kann sich sehen lassen: Zu den vergangenen 19 Aktionen seit 1996 haben über 6.300 Energiepioniere knapp 10.000 Anlagen geöffnet oder Energiefeste gefeiert. Und dies immer dem Grundsatz folgend: Erneuerbare Energien sind auf lange Sicht die umweltfreundlichste Energieversorgung. Daher sind zur Jubiläumsaktion 2015 alle aufgefordert, nicht nachzulassen und die Energiewende weiter zu gestalten. Zum Jubiläum wurde die Internetseite www.energietag.de neu gestaltet.
  • 02.02.2015, Dresden

    Kostenfreier Leitfaden für Bauherren im Landkreis Leipzig erschienen

    Für den Landkreis Leipzig ist nun auch die Bauherrenmappe (BHM) der Sächsischen Energieagentur im Amt für Kreisentwicklung, Stauffenbergstraße 4, Haus 2, 04552 Borna erhältlich. Der Leitfaden rund um das Thema energieeffizientes Bauen und Sanieren von Wohngebäuden unterstützt Bauherren ganz praktisch von der Planung bis zur Umsetzung ihres Bau- bzw. Sanierungsprojektes.

  • Schaufenster Logo der Bundesregierung
    02.02.2015 – 02.02.2015, You Tube

    Neuer YouTube-Kanal der Schaufenster Begleit- und Wirkungsforschung

    Die Begleit- und Wirkungsforschung des Schaufensters Elektromobilität ist seit Januar 2015 über einen eigenen YouTube-Kanal erreichbar.
  • Energie-Zeitungsartikel mit der Aufschrift Neuigkeiten
    29.01.2015, Dresden

    Neue Broschüren zur EnEV 2014 und Kraft-Wärme-Kopplung

    Druckfrisch hat die SAENA neue Baubroschüren veröffentlicht, die kostenfrei bestellt werden können. In der Informationsbroschüre zur Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 können sich Bauherren, Eigentümer, Käufer, Neumieter, Energieberater, Handwerksbetriebe, Immobilienverwalter und Makler grundlegend informieren.

  • Podiumsdiskussion
    29.01.2015 – 29.01.2015, Nürnberg

    Nürnberg setzt auf Elektromobilität

    Im Rahmen der Wanderausstellung Elektromobilität des Schaufensters Bayern-Sachsen trafen sich am 29.01.2015 in Nürnberg über 60 Entscheider und Experten der Elektromobilität, um sich über die einschlägigen Aktivitäten der Franken-Metropole zu informieren.

  • 22.01.2015, Dresden

    Neue Berechnungs-Tools zur Rentabilitätsabschätzung von Photovoltaik-Anlagen (PV) und Blockheizkraftwerken (BHKW)

    Das Thema nachhaltige Nutzung von Energie ist in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens zu finden, egal ob Privatperson, Kommune oder Unternehmen. Energie- und Klimaschutz-Programme, Gesetze oder die Anforderungen des Marktes machen die Beschäftigung mit dem Thema Energie interessant und notwendig. Für Interessierte hat die Sächsische Energieagentur-SAENA GmbH zur Umsetzung von Vorhaben bei der zukunftsfähigen Energieversorgung und der effizienten Nutzung energietechnischer Anlagen weitere nützliche Informations- und Berechnungswerkzeuge veröffentlicht. 

  • Energierecht - abgebildeter Zeitungsartikel mit Überschrift Normen & Gesetze
    16.01.2015, Dresden

    Energierecht leicht gemacht – Gesetze zum Thema Energieeffizienz in Unternehmen auf einen Blick

    Für Unternehmer ist der Paragraphendschungel oft unübersichtlich und verwirrend. Durch unzählige Gesetze sind viele Regelungen festgelegt, die oft Kosten, aber auch Vergünstigungen für Unternehmen mit sich bringen.
    Um etwas Licht ins Dunkle des Energierechts zu bringen und Unternehmern somit einen einfachen Überblick über Vergünstigungen und Pflichten im Energierecht zu verschaffen, hat die SAENA eine anschauliche Übersicht zu den wichtigsten energierechtlich relevanten Gesetzen ausgearbeitet. Merk- und Hinweisblätter zu den verschiedenen Gesetzen stehen kostenfrei zum Download zur Verfügung.
  • Jahrestagung 2014 Pressetermin

     Elektromobilitätsprojekte vernetzen sich in Leipzig

    Am 8. und 9. Dezember 2014 findet die 2. Jahrestagung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET in Leipzig statt. Seit dem letzten Zusammentreffen aller Schaufensterpartner im vergangen Jahr ist einiges passiert. Die Schaufensterprojekte können erste Zwischenergebnisse präsentieren und tragen schon jetzt positiv zur Entwicklung der Elektromobilität in Deutschland bei.

  • von links Audi A3 e-tron Sächsischer Staatssektretär Dr. Hartmut Mangold (SMWA) und Bayerische Staatssekretär Franz Josef Pschierer

    Am 8. und 9. Dezember 2014 findet die 2. Jahrestagung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET in Leipzig statt. Seit dem letzten Zusammentreffen aller Schaufensterpartner im vergangen Jahr ist einiges passiert. Die Schaufensterprojekte können erste Zwischenergebnisse präsentieren und tragen schon jetzt positiv zur Entwicklung der Elektromobilität in Deutschland bei.

     
  • Im Rahmen des EU-Projektes „STEP“ initiierte und begleitet die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH gemeinsam mit 23 Kommunen zwei Pilotprojekte zum Aufbau eines kommunalen Energiemanagements in der ILE-Region Westlausitz und in der LEADER-Region Leipziger Muldenland. Sachsen tritt mit dem guten Beispiel des Kommunalen Energiemanagements (KEM) aus dem Projekt hervor.

  • 27.11.2014, Dresden

    Digitale Bauherrenmappe: Regionalteil von Bad Düben ist ONLINE

    Die Bauherren der Kurstadt Bad Düben können sich freuen – Ab sofort stellt die Stadt ihre nützlichen Informationen zur Bauantragsstellung, zu zuständigen Ämtern und Ansprechpartnern nun auch Online unter www.digitale-bauherrenmappe.de bereit. 

  • ENMOVER Projekt
    12.11.2014, Dresden

    Ein Elektroauto – viele Fahrer

    Für eine Studie zur Mehrfachnutzung von Elektrofahrzeugen haben DREWAG - Stadtwerke Dresden und ENSO Netz heute offiziell eine Testflotte an die TU Dresden übergeben - Weitere Teilnehmer gesucht: www.verbundauto.de

  • ENMOVER Projekt
    12.11.2014, Dresden

    Ein Elektroauto – viele Fahrer

    Für eine Studie zur Mehrfachnutzung von Elektrofahrzeugen haben DREWAG - Stadtwerke Dresden und ENSO Netz heute offiziell eine Testflotte an die TU Dresden übergeben - Weitere Teilnehmer gesucht: www.verbundauto.de

  • sächsische Energiesparkommunen wurden mit dem eea ausgezeichnet: Leipzig, Chemnitz, Plauen, Oederan, Markranstädt, Frankenberg/Sa., Gemeinden Zschorlau und Oßling
    10.11.2014, Dresden

    8 sächsische Kommunen erhalten Auszeichnung European Energy Award (eea)

    Zur 7. Jahrestagung „Kommunaler Energie-Dialog Sachsen“ der Sächsischen Energieagentur trafen sich heute mehr als 200 Vertreter von Kommunen und Landkreisen. Höhepunkt dieser Tagung war die Auszeichnung von 8 Städten und Gemeinden mit dem European Energy Award (eea) durch den Sächsischen Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Frank Kupfer. „Der European Energy Award ist in Sachsen das beste Instrument, um in den Kommunen das Bewusstsein für mehr Energieeffizienz zu schärfen“, sagte der Minister zur Auszeichnung. „Ich freue mich, dass wir die Erfolgsgeschichte heute mit der erstmaligen Auszeichnung von zwei Kommunen fortsetzen können. Frankenberg und Zschorlau haben mehrere energieeffiziente Maßnahmen umgesetzt und gehören deshalb nun zu den sächsischen  eea-Kommunen.“ Weitere erneut ausgezeichnete Städte waren Leipzig, Chemnitz, Plauen, Oederan, Markranstädt und die Gemeinde Oßling. 

  • Gemeinsames Blogprojekt: www.e-kliniktaxi.de und www.facebook.com/pages/E-Kliniktaxi beschreiben den Pilotversuch mit dem Elektrotaxi beim Städtischen Klinikum München. Weitere E-Plan-Partner tragen zum Blog bei. Im Rahmen des bayrischen Schaufensterprojekts E-Plan München ist das Elektrotaxi der IsarFunk 450 540 Taxizentrale hauptsächlich am Standort des Klinikums Schwabing im Einsatz. Auf dem neu geschaffenen Blog e-kliniktaxi.de können Interessierte nun den Fortgang des Pilotversuchs verfolgen, der mehrere Aspekte und Unternehmen miteinander verbindet. Neben dem Städtischen Klinikum München und der IsarFunk Taxizentrale halten weitere Partner wie das Forschungsinstitut für Energiewirtschaft, das Berliner Unternehmen Ubitricity und das Solarunternehmen Soliva auf dem Blog ihre Erfahrungen fest.

  • Internationales Fachforum Elektromobilität
    27.10.2014, Dresden

    Das Schaufenster Elektromobilität Bayern-Sachsen im Kontext der Regionen - new mobility in Leipzig

    Vom 27.- 29. Oktober 2014 findet in Leipzig die Messe „new mobility“ statt. Das Schaufenster Bayern-Sachsen ist im Konferenzprogramm und mit einem Stand vertreten. Der 27. Oktober steht ganz im Zeichen des Internationalen Fachforums Elektromobilität. Am darauffolgenden Tag stehen die Schaufensterprojekte im Mittelpunkt. 

  • Internationales Fachforum Elektromobilität

    Elektromobilitätsexperten aus acht Ländern informierten die über 100 Teilnehmer des Internationalen Fachforums Elektromobilität über die politischen Rahmenbedingungen und konkrete Projekte in ihren Ländern. Fazit der Veranstaltung: Es lohnt sich über den Tellerrand zu schauen und von Freunden zu lernen.

  • Schaufenster Messestand auf der eCarTec

    Wie im vergangenen Jahr realisieren die Projektleitstellen der bundesweit vier Schaufenster Elektromobilität auch 2014 einen Gemeinschaftsstand auf der eCarTec in München.

    Zur greifbaren Darstellung der Projektinhalte ist eine klassische Ladesituation eines BMW i3 an verschiedenen Ladesäulenkonzepten auf dem Stand der vier Schaufenster zu sehen. Hiermit soll insbesondere die zunehmende überregionale Vernetzung von Ladepunkten und Abrechnungskonzepten verdeutlicht werden, die die Schaufenster schon lange fordern. Darüber hinaus finden sich unter den Exponaten auch moderne Speichersysteme.

  • Dr. Johann Schwenk stand im Rahmen der eCarTec 2014, am Gemeinschaftsstand des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET, mit dem Bayerischen Fernsehen im Interview. 

  • Bayern Innovativ
    14.10.2014 – 14.10.2014, Ingolstadt

    Dr. Johann Schwenk zum Projekt Langstreckenmobilität entlang der A9

     Das Interview von Dr. Johann Schwenk können Sie sich unter folgendem Link ansehen:

    http://www.myvideo.de/watch/9831535/BMW_i3_Dr_Johann_Schwenk_Leiter_Projektleitstelle_Schaufenster_Elektromobilitaet_Bayern_Sachsen

    Quelle: AUTOMOTO

     

  • Cover der Bauherrenmappe
    09.10.2014, Dresden

    Digitale Bauherrenmappe: Regionalteil von Frankenberg/Sa. nun auch ONLINE verfügbar

    Bauherren in der Stadt Frankenberg/Sa. können sich freuen – Zur Unterstützung ihrer Bauherren stellt die Kommune nützliche Informationen zur Bauantragsstellung, zu zuständigen Ämtern und Ansprechpartnern nun auch Online unter www.digitale-bauherrenmappe.de bereit.

     
  • SAENA-Broschüre "Zukunftsfaehig Mobil"
    07.10.2014, Dresden

    Neue Broschüre „ZUKUNFTSFÄHIG MOBIL – Elektromobilität in Sachsen erleben“

    Die Broschüre zeigt an Beispielen, wo Elektromobilität in Sachsen bereits erlebt werden kann. Die Vielfalt reicht von Hybridbussen und Elektrofahrzeugen in Fuhrparks über Leihmöglichkeiten und moderne Ladetechnik bis hin zu Bildungsangeboten. Ein Überblick über elektromobile Produkte, die in Sachsen hergestellt werden, komplettiert die Broschüre.

     
  • Hydrogeit Verlag

    In seiner Serie: Elektromobilität im Schaufenster Bayern-Sachsen beleuchtet das Fachmagazin HZwei dieses Mal das Thema Aus- und Weiterbildung in der Elektromobilität.

  • 30.09.2014 – 01.10.2014, Kempten

    Innovations- und Wertschöpfungspotenziale durch E-Mobilität im ländlichen Raum / Vortrag "Elektromobilität in Bayern"

    Ende September/Anfang Oktober fand in Kempten ein Workshop des EU-Projektes ENEVATE statt. Neben dem Vernetzungsaspekt standen dabei Innovations- und Wertschöpfungspotenziale durch Elektromobilität in ländlichen Gegenden im Vordergrund. Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Rupp (Vizepräsident F&E HS Kempten) und Dr. Pannkoke (Bereichsleiter Mobilität, Bayern Innovativ) bündelte Dr. Johann Schwenk die Aktivitäten und Entwicklungen der Elektromobilität für Bayern in seinem Vortrag. Neben regionalen Vorträgen gab es ebenfalls Beiträge aus Baden-Würrttemberg und den Niederlanden. Am zweiten Tag fand die Veranstaltung auf dem ADAC-Testzentrum mit entsprechenden Vorträgen und Fahrevent statt.
  • 29.09.2014, Dresden

    Kostenfreier Leitfaden für Bauherren in Frankenberg/Sa. und im Leipziger Muldenland erschienen

    Druckfrisch und kostenfrei ist die Bauherrenmappe (BHM) der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH nun auch in Frankenberg/Sachsen (Stadtverwaltung, Markt 15, Zimmer 101) und in der Region Leipziger Muldenland (LPV Muldenland e.V., Nicolaiplatz 5 und Leipziger Straße 17, 04668 Grimma) erhältlich. Der Leitfaden rund um das Thema energieeffizientes Bauen und Sanieren von Wohngebäuden unterstützt Bauherren ganz praktisch von der Planung bis zur Umsetzung ihres Bau- bzw. Sanierungsprojektes.


  • Audi A3 eNue
    27.09.2014 – 27.09.2014, Nürnberg

    Projekt e-tron: e-NUE startet in Phase 2

    In Nürnberg geht das Projekt „e-NUE“ in seine zweite Phase. Die AUDI AG rüstet drei weitere Betriebe im Raum Nürnberg mit A3 e-trons aus. Auch diese Autos sollen privat und dienstlich genutzt werden. 

  • Energetische Dachsanierung der Weinbergskirche in Dresden
    25.09.2014, Dresden

    Praxistag „Umwelt- und Energiemanagement in sächsischen Kirchgemeinden“

    Pressemitteilung der Evangelisch-Lutherisches Landeskirchenamt Sachsens:
    Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH lädt in Zusammenarbeit mit dem Bistum Dresden-Meißen und der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens am 27. September zu einem Praxistag in die Weinbergskirche Dresden- Trachenberge ein. Von 9:30 bis 15:30 Uhr beschäftigen sich die Teilnehmer mit dem Klimawandel, den Möglichkeiten der Energiewende sowie eigenen Beiträgen zu einer verbesserten Energiebilanz. 

  • Energiesparcontracting Titelbild
    24.09.2014, Dresden

    Der Contractor James Watt und Energiesparcontracting heute in Sachsen

    „Wir werden Ihnen kostenlos eine Dampfmaschine überlassen. Wir werden diese installieren und 5 Jahre den Kundendienst übernehmen. Und alles, was wir von Ihnen verlangen, ist, dass Sie uns ein Drittel des Geldes geben, das Sie sparen“. Mit diesen Worten versuchte James Watt vor mehr als 200 Jahren die von ihm entwickelte Dampfmaschine zu vermarkten. Denn obwohl der Einsatz von Maschinen im Kohlebergbau die Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Arbeitsabläufe entscheidend verbesserte, war es schwer, neue Ideen in der Gesellschaft zu etablieren.

     
  • Siemens
    24.09.2014 – 24.09.2014, Erlangen

    Schaufenster zu Gast beim ecoCity eMotionDay

    Auf der zweitägigen Konferenz, am 24. und 25. September 2014 wurden auf dem South Campus der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) neueste Ergebnisse aus F&E auf dem Gebiet der Nanoelektronik und Cyber-Physical Systems vorgestellt, sowie deren Einfluss auf die Energieversorgung und die Mobilität in unserem täglichen Leben aufgezeigt.  Das Thema Elektromobilität und deren Integration in die Infrastruktur von Gebäuden und Städten wurde im Rahmen von hochkarätigen Vorträgen behandelt.  In der von Prof. Dr. Hellinger (Head of Technology Field Energy Conversion, Siemens AG) moderierten Key Note Session sprach zuerst Dr. Wolfgang Heuring (Head of Siemens Corporate Research & Technology Center) zum Thema „Research, Developement and Innovation for Energy“. Dr. Johann Schwenk sprach in seiner Key Note zur „Electic Mobility in Bavaria“ und diskutierte neben aktuellen Megatrends und Innovatinen, deren Einfluss auf zukunftsfähige Entwicklungspfade für die Elektromobilität von morgen.

     

  • Roth

    Am 25.09.2014 berichtete das bayerisch-sächsische Schaufenster im Rahmen der Elektromobilitätswoche an der Staatlichen Fachschule für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität in einem Gastvortrag zum Schaufenster und zur Elektromobilität in Bayern.  

  • Bad Reichenhall
    19.09.2014 – 19.09.2014, Bad Reichenhall

    Elektromobilität im Berchtesgadener Land

    Chancen und Möglichkeiten für Unternehmen und Kommunen

    Die Vernetzungsveranstaltung des transnationalen Projektes AlpEnMAT „Jam-Bite“ fand im Rahmen der Mobilitätswoche statt. Das vom Landratsamt Berchtesgadener Land organisierte Event wurde in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungsdesellschaft Berchtesgadener Land mbH und dem Schaufensters Bayern-Sachen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET durchgeführt.

  • 18.09.2014 – 18.09.2014, Kulmbach

    Schaufenster bei der 15. Lenkungskreissitzung "Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung in der EMN"

     Am 18. September fand in Kulmbach 15. Lenkungskreis zu Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung in der Europäischen Metropolregion Nürnberg statt. Schwerpunkt der Sitzung war das Thema Elektromobilität. Nach der Begrüßung durch den Landrat des Landkreises Kulmbach brachten auf Einladung des Vorsitzenden und Berufsmäßigen Stadtrat und Umweltreferent der Stadt Nürnberg Dr. Peter Pluscke, Reiner Kleedorfer (Leiter Strategische Unternehmensentwicklung, N-ERGIE) und Dr. Johann Schwenk (Leiter Projektleitstelle, Bayern Innovativ) ihre Expertise ein. Von Seiten der Projektleitstelle wurden neben allgemeinen Informationen zur Elektromobilität in Bayern, technische Inhalte und Projektfortschritte zum Schnellladeprojekt an der A9 München-Nürnberg-Leipzig in einem Vortrag erläutert.

  • 486x394px
    17.09.2014 – 17.09.2014, Buchloe im Landkreis Ostallgäu

    Forschungsprojekt ePlanB startet in Buchloe im Landkreis Ostallgäu

    Lademanagement an Park und Ride Parkplätzen.

    Mit dem Elektroauto zum Park&Ride-Platz fahren, das Fahrzeug an einen von 16 Ladepunkten anschließen und dann in den Zug umsteigen – für einige Buchloer Pendler wird das schon bald Realität. Ermöglicht wird der klimafreundliche Pendelverkehr durch das auf drei Jahre angelegte Forschungsprojekt ePlanB, das vom Landkreis Ostallgäu, der Stadt Buchloe, der Lechwerke AG (LEW), der Lechwerke Verteilnetz GmbH (LVN) und der Forschungsstelle für Energiewirtschaft (FfE) durchgeführt und vom Bayerischen Wirtschaftsministerium gefördert wird.

  • 15.09.2014, Dresden

    Wanderausstellungen zur Elektromobilität ab 15.09. an der Hochschule in Zittau

    Die Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET tourt wieder durch Sachsen und macht gleich zwei mal im September an der Hochschule Zittau/Görlitz Halt. Vom 15.09. – 19.09. haben Studierende der Elektrotechnik einen E-Technik-Vorkurs und können neben Formeln und Rechnungen gleich sehen, wo sie diese Kenntnisse später einmal anwenden könnten. In dieser Vorbereitungswoche ist die Ausstellung im Lehrgebäude 4, Theodor-Körner-Allee 8 in 02763 Zittau zu sehen. Wenn es dann für die 150 Studenten der MINT-Fächer (Mathematik - Informatik - Naturwissenschaften - Technik) mit dem neuen Semester losgeht, steht die Wanderausstellung zur Wissensvertiefung vom 29.09. – 25.10. im Gebäude 4a bereit.
  • Grafik SELFE

    Am 15. September 2014 fand die zweite Halbtagesschulung im Elektrobildungs- und Technologiezentrum e.V. in Dresden statt. In einer vierstündigen Veranstaltung wurde den Teilnehmern grundlegendes Wissen zur Netzintegration von Elektromobilität vermittelt.

  • 12.09.2014, Dresden

    Sind Einsparungen von Energiekosten im Einzelhandel möglich? - Seminar „Reduzierung von Energieverlusten im Einzelhandel“ in Görlitz

    Einkaufszentren und Einzelhändler verbrauchen aufgrund ihrer Größe, der Gebäudesubstanz und ihrem Nutzungsverhalten eine riesige Energiemenge. Durch die zusätzlich steigenden Energiepreise ist es notwendig die Energie so effizient wie möglich zu nutzen. Am 16.09.2014 wird die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH gemeinsam mit dem Handelsverband Sachsen e.V. bei der Firma Porta Möbel Handels GmbH & Co. KG Görlitz das Seminar „Reduzierung von Energieverlusten im Einzelhandel“ durchführen. Dieses Seminar ist Bestandteil einer Reihe innerhalb des EU-Projektes „Night Hawks“ und wird an verschiedenen Orten in Sachsen wiederholt.
  • 08.09.2014, Dresden

    Tag des offenen Denkmals - Solares Bauen auf der Kanalstraße 15 in Chemnitz

    Wenn am 14. September 2014 „Tag des offenen Denkmals“ ist, öffnen in diesem Jahr in ganz Deutschland mehr als 7.500 Denkmale ihre Türen für neugierige Besucher. So auch in Sachsen. Gemeinsam mit der FASA AG lädt die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH zu einer Besichtigung des denkmalgeschützten Mehrfamilienhauses in Chemnitz in der Kanalstraße Nr. 15 von 14.00 - 16.00 ein. Bereits 1906 erbaut, lag das Objekt in den letzten Jahren brach, bevor es 2013-2014 unter Anforderungen des Denkmalschutzes aufwändig saniert wurde.

  • Dämmstoffe in Schubfach - Ausstellungssäule Energetische Sanierung
    29.08.2014, Dresden

    Neue Wanderausstellung „Energetische Sanierung“ ab 01.09. in Dresden

    Energetische Sanierung von Wohngebäuden: häufig schon gehört?! Doch was bedeutet eine energetische Ertüchtigung der Gebäudehülle – also von Wänden, Decken, Dach und Fenstern, oder die Erneuerung der Anlagentechnik für einen Hausbesitzer? Woher weiß er, was an seinem Gebäude zu tun ist und welche Maßnahmen sinnvoll und wirtschaftlich kombiniert werden? Die neue Wanderausstellung “Energetische Sanierung” der Sächsischen Energieagentur - SAENA GmbH gibt Antworten und tourt seit Juli 2014 durch Sachsen. Ab Montag dem 01. September 2014 kann die Ausstellung im Foyer der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank - in 01069 Dresden besichtigt werden. 

  • Parkanlage München
    26.08.2014 – 26.08.2014, München

    E-Plan München / Blog zum Elektrotaxi-Projekt online

    Der Blog zum Elektrotaxi-Projekt ist nun online zu finden - unter www.kliniktaxi.de.

    Dieses Projekt ist ein Gemeinschaftsprojekt u.a. der Städtischen Kliniken
    München GmbH, der IsarFunk GmbH & Co. KG und der Forschungsstelle für
    Energiewirstschaft/ FfE e.V. Es findet im Rahmen des Projektes E-Plan München statt, welches durch Bund und Länder im Rahmen des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKROMOBILITÄT VERBINDET gefördert wird.

     

  • Zeitungsausschnitt mit der Aufschrift Mitmachen
    20.08.2014, Dresden

    Unterrichtsmodule - Buchungsunterlagen für 1700 Schulen versendet

    Unterricht mal ganz anders? Chemie und Physik im Kontext zur Praxis - gespickt mit Energiethemen? In dieser Woche erhalten alle sächsischen Mittelschulen, Gymnasien, Grundschulen und Förderschulen Informationsflyer von der Sächsischen Energieagentur (SAENA), auf denen Lehrer die thematischen Projekttage für 2015 kostenfrei buchen können.
  • Brennstoffzellenheizgerät - Wirtschaftsminister Morlok und Geschäftsführerin der RBZ Dr. Grosse besichtigen Technologie
    15.08.2014, Dresden

    Brennstoffzellenheizgerät - Förderung für Stadtwerke Reichenbach

    Pressemitteilung des SMWA: Staatsminister Sven Morlok hat heute den ersten Fördermittelbescheid über 26.000 Euro für ein Brennstoffzellenheizgerät an die Stadtwerke Reichenbach/Vogtland GmbH übergeben. „Eine sichere, preiswerte und umweltschonende Energieversorgung wird immer wichtiger für die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands“, erklärt Staatsminister Sven Morlok. „Sachsen ist Energieland – und kann einen entscheidenden Beitrag leisten, innovative Technologien zu entwickeln und in den Markt zu integrieren. Ich freue mich deshalb, den Stadtwerken heute diesen Fördermittelbescheid überbringen zu können.“

  • Besichtigung der energieeffizienten Beleuchtung auf der Bühne
    14.08.2014, Dresden

    Theater wird energiesparend umgebaut

    Pressemeldung des SMUL: Umweltminister Frank Kupfer hat heute den symbolischen Startschuss für die Sanierungsarbeiten in den Städtischen Theatern Chemnitz gegeben. „Leider hat sich in vielen öffentlichen Gebäuden ein Sanierungsstau entwickelt“, sagte der Umweltminister. „Mit dem Instrument des Energiesparcontractings können die Städtischen Theater Chemnitz ihre Häuser aber nun durch einen Investor sanieren lassen. Die Maßnahme wird aus den späteren Energieeinsparungen refinanziert. Diese Vorgehensweise dürfte für viele weitere Kommunen attraktiv sein. Letztlich profitiert die Kommune von einem modernisierten Gebäude und langfristig geringeren Kosten, und nicht zuletzt auch die Umwelt von dauerhaft geringeren Energieverbräuchen.“

  • Logo der Wanderausstellung
    13.08.2014, Dresden

    Wanderausstellung Elektromobilität macht Station in Kamenz

    Die Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET macht vom 19. August bis zum 11. September 2014 Station in Kamenz. Unter dem Motto "kommen - sehen - informieren" erklärt die Ausstellung grundsätzliche Aspekte der Elektromobilität und informiert über die Projekte des Schaufensters. Ein besonderes Highlight sind die Aktivmodule und Exponate u.a. von BMW und E.ON, die Elektromobilität greifbar machen.

  • Solar Ladestation BMW WELT
    13.08.2014 – 13.08.2014, München/Süßen

    Solarladestation der BMW Welt nimmt Betrieb auf

    Die erste Solarladestation vom Typ Point.One S hat heute am Haupteingang der BMW Welt in München den Betrieb aufgenommen. Die von der EIGHT GmbH & Co. KG entwickelte und gefertigte Anlage ist ein Teil des Projekts „DC-Ladestation am Olympiapark“, und wird im Rahmen des bayerisch-sächsischen Schaufensters ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET durchgeführt. EIGHT hat dabei eng mit ABB, der BMW Group, der Deutschen Bahn und RWE sowie der Universität Bamberg, der Universität der Bundeswehr München und der Technischen Universität Dresden zusammengearbeitet.

  • Passivhauswanderausstellung - Bauherren-Informationen auf 5 Säulen
    13.08.2014, Dresden

    Passivhaus-Wanderausstellung der SAENA ab 19. August zu Gast in Schöneck

    „Das ideale Haus ist im Sommer kühl und im Winter warm“ - dies erkannte Sokrates bereits ca. 400 v. Chr. Ein definierter Baustandard, welcher diese Wünsche umsetzen kann und sich seit über 20 Jahren bewährt, ist das Konzept des Passivhauses. Dabei wird auf Grundlage einer optimalen thermischen Hülle auf eine herkömmliche Heizungsanlage und im Sommer auch auf eine Klimaanlage verzichtet. Wie ein solches Haus im Einzelnen funktioniert, zeigt die Passivhaus-Ausstellung der Sächsischen Energieagentur - SAENA GmbH. Sie kann ab dem 19. August bis einschließlich 12. September 2014 im Rathaus, Sonnenwirbel 3, 08261 Schöneck besichtigt werden.

  • Staatsminister Sven Morlok (3. Von links), LASuV-Präsidenten Rainer Förster (3. Von rechts), Bernd Sablotny Abteilungsleiter für Verkehr im SMWA (1. Von links) sowie Mitarbeiter des LASuV

    Der Freistaat testet den Einsatz zukunftsweisender Mobilitätsangebote: Seit heute erweitern drei Elektrofahrzeuge den Fuhrpark des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr. Staatsminister Sven Morlok hat die Fahrzeuge der Marke VW E-Golf offiziell an Rainer Förster, den Präsidenten des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV), übergeben.

     
  • Staatsminister Sven Morlok (3. Von links), LASuV-Präsidenten Rainer Förster (3. Von rechts), Bernd Sablotny Abteilungsleiter für Verkehr im SMWA (1. Von links) sowie Mitarbeiter des LASuV
    08.08.2014, Dresden

    E-Mobile ergänzen Fahrzeugflotte der sächsischen Straßenbauverwaltung

    Der Freistaat testet den Einsatz zukunftsweisender Mobilitätsangebote: Seit heute erweitern drei Elektrofahrzeuge den Fuhrpark des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr. Staatsminister Sven Morlok hat die Fahrzeuge der Marke VW E-Golf offiziell an Rainer Förster, den Präsidenten des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV), übergeben.

  • Energie-Broschüren der SAENA
    07.08.2014, Dresden

    Energetisch Planen mit informativer & kostenfreier Lektüre

    Sie planen demnächst Ihr neues Eigenheim oder möchten ein Haus sanieren? Dabei sollten Sie sich über Möglichkeiten und erste Schritte gut informieren. Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH hat für Bauherren und Hausbesitzer ein umfangreiches Broschürenmaterial unter www.saena.de, Rubrik SAENA-Angebote kostenfrei zusammengestellt. Bei der Bauhülle angefangen bis zur Anlagentechnik kann sich der Interessierte belesen.
  • 04.08.2014, Dresden

    Alte Elektrogeräte brauchen auch einmal Urlaub!

    Stand-by! Viele kennen es, wenn es um Stromsparen im Haushalt geht. Trotzdem gibt es in Deutschlands privaten Haushalten immer noch sehr große Einsparpotentiale, besonders bei älteren Geräten. Ein bevorstehender Urlaub kann Anlass sein, seine vier Wände auf ungewollten und vermeidbaren Stromverbrauch zu prüfen. Damit Sie gezielt auf die Suche gehen können, hier ein paar Ratschläge von der Sächsischen Energieagentur - SAENA GmbH. Immerhin winken jährliche Kostenersparnisse von 60 €.

  • 29.07.2014, Dresden

    Die Ergebnisse des EU-Projekts STEP werden am 9. Oktober in Brüssel im Rahmen der Open Days 2014 vorgestellt

    STEP ist ein INTERREG IVC Projekt in dem 9 ambitionierte Partner aus 8 europäischen Regionen zusammenarbeiten, mit dem Ziel gute Beispiele im Bereich Energieeffizienz zu dokumentieren und auszutauschen. Die SAENA beschäftigt sich innerhalb des Projektes mit der Unterstützung zum Aufbau eines kommunalen Energiemanagements in der ILE-Region Westlausitz und in der LEADER-Region Leipziger Muldenland. Im Rahmen der Open Days im Oktober in Brüssel werden die Ergebnisse vorgestellt. Auf der nachfolgenden Seite können Sie die offizielle Pressemitteilung des STEP-Projekts lesen.

  • Schulungswerkstatt
    28.07.2014 – 28.07.2014, München

    Elektromobilität bei der Kfz-Innung nimmt Fahrt auf

    Elektroautos kommen in Fahrt. Für das Kfz-Gewerbe ist es unumgänglich, sich im Rahmen des technologischen Wandels weiter zu qualifizieren. Die Kfz-Innung München-Oberbayern hat dies als ihren Auftrag erkannt und im Rahmen des bundesweiten „Schaufensters für Elektromobilität“ ein Qualifizierungsprojekt in ihrem Berufsbildungs- zentrum aufgelegt. Hierfür wurde nun ein neues Schulungsgebäude in Garching bei München eröffnet. 

  • 28.07.2014, Riesa

    Digitale Bauherrenmappe: Riesa ist ebenfalls online!

    Bauherren in der Stadt Riesa können sich freuen – Zur Unterstützung ihrer Bauherren stellt die Kommune nützliche Informationen zur Bauantragsstellung, zu zuständigen Ämtern und Ansprechpartnern nun auch Online unter www.digitale-bauherrenmappe.de bereit.

  • Stand der SAENA beim Verkehrssicherheitstag
    27.07.2014, Oberlungwitz, Sachsenring

    Das Schaufenster zu Gast am Sachsenring

    Rund 12.000 Besucher strömten am Sonntag, den 27. Juli 2014 auf das Gelände des Sachsenrings, um die Angebote und Aktivitäten des 16. Verkehrssicherheitstages zu erleben. Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH war mit zahlreichen Partnern mit einem Stand vertreten und informierte interessierte Besucher über das Thema Elektromobilität und die Projekte des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET. Über 500 Probefahrten allein auf der SAENA Strecke bezeugten das große Interesse an der Elektromobilität. 

  • 23.07.2014, Dresden

    2 Wanderausstellungen in Sachsen unterwegs - Passivhaus-Wanderausstellung auf der 100. Station in Cunewalde

    Vor mehr als 5 Jahren wurde die Wanderausstellung zum Thema „Passivhaus“ von der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH auf Reisen geschickt. Seit 21.07.2014 feiert die Wanderausstellung ihr Jubiläum in der Gemeinde Cunewalde als 100. Station. Hier kann die Ausstellung vom 21.07.-17.08.2014 im Haus des Gastes "Blaue Kugel" auf der Hauptstraße 97 besichtigt werden. Kommunen, Städte und Gemeinden zeigen die Ausstellung ihren interessierten Bürgern. Auch auf verschiedenen Messen konnte das Thema Passivhaus genauer studiert werden. Sehr beliebt ist auch der Film „Das Passivhaus“ aus der Reihe „Sendung mit der Maus“, der in das Konzept der Wanderausstellung integriert ist.

  • Mehrfachnutzung von Elektrofahrzeugen
    23.07.2014 – 23.07.2014, Erlangen / Nürnberg

    Bewährungstest für Elektro-Autos

    FAU-Studie erlaubt Prognosen für die Zukunft der Elektromobilität

    Elektrofahrzeuge bringen uns der Energiewende ein Stück näher, doch bisher konnten sie sich auf dem deutschen Automarkt noch nicht durchsetzen. Informatiker der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) erforschen, wie die Umstellung auf den Straßen gelingen kann – und schickten dazu, zusammen mit ihren Kooperationspartnern, eine kleine elektrifizierte Fahrzeugflotte auf die Straßen in der Metropolregion. Jetzt geht das Verbundprojekt e-NUE, Teil der Bundesinitiative „Schaufenster Elektromobilität“, in die zweite Projektphase.  

  • 21.07.2014, Dresden

    Digitale Bauherrenmappe: Heidenau und Zschorlau sind online!

    Bauherren in der Stadt Heidenau und der Gemeinde Zschorlau können sich freuen – Zur Unterstützung ihrer Bauherren stellen die Kommunen nützliche Informationen zur Bauantragsstellung, zu zuständigen Ämtern und Ansprechpartnern nun auch Online unter www.digitale-bauherrenmappe.de bereit.

  • Sachsens Umweltminister Kupfer besichtigt die Wanderausstellung Energetische Sanierung
    16.07.2014, Dresden

    „Energetische Sanierung“ - neue Wanderausstellung der Sächsischen Energieagentur

    Heute wurde die neue Wanderausstellung „Energetische Sanierung“ der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH durch Sachsens Umweltminister Frank Kupfer in der Handwerkskammer Dresden eröffnet.

  • Solaris Urbino 12 electric

    Solaris Bus & Coach S.A. liefert einen Elektrobus an die Dresdner Verkehrsbetriebe AG. Voraussichtlich ab April 2015 wird der emissionsfreie Solobus Solaris Urbino 12 electric in Dresden auf Linie sein. Die Lieferung erfolgt im Rahmen des Projekts „Elektro-Buslinie 79“ der Schaufensterregion Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.

     
  • 09.07.2014 – 09.07.2014, Kempten

    Informationsveranstaltung zum Lade-Roaming ladenetz.de – vernetzt

    Ein barrierefreier Zugang zählt mit zu den Erfolgsfaktoren für eine öffentliche Ladeinfrastruktur. Allerdings zeigt sich in der Realität, dass viele Ladesäulenbetreiber eigene Zugangssysteme und Autorisierungsverfahren nutzen. Dies erschwert die überregionale Nutzung von Ladezugängen erheblich.Ladenetz.de ist einer der in Deutschland etablierten Roaming-Anbieter, der über eine „Clearing-Plattform“ den überregionalen und systemübergreifenden Zugang zu angeschlossenen Ladesäulen ermöglicht.

  • 07.07.2014, Dresden

    Gründung Energie-Beraternetzwerk für den Einzelhandel

    Mit dem Ziel fachkundige Ansprechpartner im Bereich
    Energieeffizienz für den Einzelhandel zu konzentrieren, ist in einer
    Auftaktveranstaltung ein sachsenweites Beraternetzwerk speziell für den Einzelhandel
    mit der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH als Netzwerkkoordinator
    gegründet worden.
     

  • EmiD

    Am 4. Juli 2014 startete das Schaufensterprojekt "Elektromobilität in Dresden" (EmiD). Im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften übergab Staatsminister Morlok (SMWA) im Beisein der Sondertour der Langen Nacht die Förderbescheide an das Projektkonsortium. Das Projekt EmiD Elektrofahrzeugen in Firmenflotten mittels intelligenter Dispositions- und berührungsloser Ladesysteme zum Durchbruch verhelfen.

  • EmiD-Kick-off
    04.07.2014, Dresden

    Dresden fährt elektrisch - Kick-off des Schaufensterprojektes EmiD

    Am 4. Juli 2014 übergab der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok, im Beisein der Sondertour der Langen Nacht der Wissenschaften mit vielen namhaften Persönlichkeiten aus Dresden, die Förderbescheide an das Projektkonsortium vom Schaufensterprojekt "Elektromobilität in Dresden" (EmiD). Das Projektvorhaben EmiD zielt auf eine Steigerung der Wahrnehmung von Elektrofahrzeugen im öffentlichen Raum und einer zunehmenden Akzeptanz bezüglich Elektromobilität ab.

  • Baumpflanzung Staatsminister Frank Kupfer und Oberbürgermeister Markkleeberg Karsten Schütze
    03.07.2014, Dresden

    Markkleeberg als Deutschlands 300. eea-Kommune geht bei Energiewende und Klimaschutz voran

    Wie können Kommunen steigende Energiepreise und Klimaschutz-Anforderungen mit knappen Haushaltsbudgets unter einen Hut bringen?

    Diesen Fragen möchte sich die Stadt Markkleeberg nun systematisch stellen. Schützenhilfe holt sich die Stadt durch die Teilnahme als 300. Kommune in Deutschland am European Energy Award (eea) - einem internationalen Qualitätsmanagementsystem, das bereits seit zwölf Jahren Städten, Gemeinden und Landkreisen hilfreiche Werkzeuge zur Planung und Umsetzung klimaschutzpolitischer Maßnahmen an die Hand gibt.

  • 5. Fachtagung
    27.06.2014, Chemnitz

    Praxis trifft Forschung – wie der Mittelstand ressourceneffizient produziert SAENA-Tagung am 27. Juni 2014 in Chemnitzer Fraunhofer-Institut

    Den steigenden Energiepreisen begegnet man am besten mit Effizienz. Dabei müssen alle Unternehmensprozesse ganzheitlich betrachtet werden. Die Voraussetzung dafür ist die Verfügbarkeit von Informationen über alle benötigten Ressourcen. Was macht ein gutes Energiemanagement aus, wenn es nicht nur dem Spitzenausgleich dienen soll? Wie kann es langfristig gelingen, die Produktion ressourceneffizient zu gestalten? - Mit diesen Fragen setzte sich die von der Sächsischen Energieagentur (SAENA) in Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft (VSW) und dem Fraunhofer IWU Institut organisierte 5. Fachtagung „Energie – Effizienz – Strategie“ - Praxis trifft Forschung - Ressourceneffiziente Produktion und Energiemanagement am 27.06.2014 in Chemnitz auseinander. Vertreter aus Wirtschaft und Politik diskutierten über die Ansätze aus Forschung und Technik, die sich schon heute in die Praxis umsetzen lassen.

  • 26.06.2014, Dresden

    Landkreis Görlitz erleichtert seinen Bauherren die Planung ihrer Bau- und Sanierungsprojekte

    Zur Unterstützung seiner Bauherren stellt der Landkreis Görlitz wichtige Informationen zur Bauantragstellung, zu zuständigen Ämtern und Ansprechpartnern sowie wichtige Formulare nun auch online unter www.digitale-bauherrenmappe.de zur Verfügung.

  • Ehrung für Chemnitzer Konferenzbeitrag

    Beim 10. ITS European Congress, einer der führenden Konferenzen im Bereich der intelligenten Verkehrssysteme, erhielt der Konferenzbeitrag, der von den Psychologen der TU Chemnitz gemeinsam mit dem Verbundpartner BMW eingereicht wurde, den "Best Paper Award" als bester wissenschaftlicher Fachartikel der Konferenz. Der Beitrag entstand im Rahmen der Feldstudie im Schaufensterprojekt Langstreckenpendler.

  • eMOBILie 2
    16.06.2014 – 16.06.2014, Hallbergmoos

    Spatenstich für Energie-Speicher-Plus-Haus in Hallbergmoos

    160 Quadratmeter, Garten, energieautark: Leben im Haus der Zukunft

    Ein Haus, das selbst Energie produziert und sie zudem noch intelligent verwaltet – das hört sich gut an. Doch wie sieht der Alltag einer Familie aus, die in diesem Haus wohnt? Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Technischen Universität München (TUM) wollen dies herausfinden und errichten dazu ein Forschungsgebäude in Hallbergmoos.

  • 13.06.2014, Dresden

    Bauherrenmappe nun auch in Leipzig und Zschorlau erhältlich und Regionalteile von Plauen und Leipzig seit kurzem auch ONLINE verfügbar

    Druckfrisch und kostenfrei ist die Bauherrenmappe (BHM) der SAENA für Bauherren und andere Interessierte nun in der Stadt Leipzig und der Gemeinde Zschorlau erhältlich.

    Außerdem stellen die Städte Leipzig und Plauen ihre wichtigen Informationen zur Bauantragstellung nun auch unter www.digitale-bauherrenmappe.de zur Verfügung.

  • 13.06.2014, Dresden

    Kostenfreie Software für qualifizierte Energieberatung in Industrie- und Gewerbeunternehmen geht online

    Seit heute steht die kostenfreie Software SäGEP 2.0 für die Einführung eines einfachen Energiemanagements in Unternehmen zum Herunterladen bereit. Das Programm mit dem Namen Sächsischer Gewerbeenergiepass (SäGEP) basiert in seiner Grundstruktur auf einem Energieaudit für Unternehmen gemäß DIN EN 16247-1. Mit Hilfe der menügeführten Abfrage zum Ausgangszustand ist der Anwender in der Lage, ein Unternehmen in der energetischen Betriebsstruktur vollständig abzubilden.

  • Inbetriebnahme der Abwasserwärmenutzungsanlage
    12.06.2014, Dresden

    Heizwärme für Kirche kommt aus Abwasserkanal

    Pressemeldung des SMUL: Umweltminister Frank Kupfer hat heute die neue Abwärmeheizung der Weinbergskirche der Ev.-Luth. Laurentiuskirchgemeinde Dresden-Trachenberge in Betrieb genommen. „Die Weinbergskirche, die einst als ein Zentrum der Umwelt- und Friedensbewegung in Dresden Bedeutung erlangte, wird erneut Geschichte schreiben: dieses Mal mit ihrer innovativen Gebäudetechnik“, sagte der Minister. „Der energiesparende Umbau zu einer multifunktionalen Stadtteil- und Gemeindekirche ist außerdem eine hervorragende Idee, den Kirchen neues Leben einzuhauchen. Das Sanierungskonzept basiert auf einer intelligenten Planung und Optimierung der verschiedenen Möglichkeiten. Ich hoffe, dass die Weinbergskirche so auch zu einem Vorbild für viele weitere Gottes- und Gemeindehäuser wird.“

  • Wanderausstellung an der Hochschule Kempten

    Dr. Kord Pannkoke, Leiter Mobilität (Bayern Innovativ GmbH) und Dr. Johann Schwenk, Leiter der Projektleitstelle des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET (Bayern Innovativ GmbH) informierten die Studenten der Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten am Mittwoch, den 11. Juni 2014, im Rahmen einer interdisziplinären Vorlesungsreihe, zur „Elektromobilität in Bayern“.

    Dr. Johann Schwenk, Bayern Innovativ GmbH, nutzte die Gelegenheit, den Studierenden auch die Inhalte der Wanderausstellung des Schaufensters näher zu bringen. Mit Hilfe eines Videomoduls, einem Frage-Antwort Spiel und diverser Exponate konnte Elektromobilität greifbar gemacht werden.

  • Logo Stadtwerke Leipzig

    Die Stadtwerke Leipzig fördern die Anschaffung einer Wallbox sowie die erforderlichen elektrischen Installationsleistungen einmalig mit einem Betrag in Höhe von 200 Euro.

     
  • 448x236px
    03.06.2014 – 08.06.2014, Montréal und Québec City (Kanada)

    Besuch der Expertendelegation anlässlich des Atelier Électromobilité

    Zu den explizit genannten Partnern des Schaufensters Bayern-Sachsen zählt auch die kanadische Provinz Québec. Aufbauend auf einer Unternehmensdelegation nach München und Dresden im vergangenen Jahr reisten Anfang Juni bayerische Experten unter dem Dach des Schaufensters Bayern-Sachsen nach Québec. Unternehmensbesuche boten dabei zahlreiche Ansatzpunkte für gemeinsame Expertengespräche. 

  • Sachsens Umweltminister Frank Kupfer, Oberbürgermeister der Stadt Delitzsch Dr. Manfred Wilde
    23.05.2014, Dresden

    Internationale Fachtagung – Ressourcenmanagement und Energieeffizienz

    Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Frank Kupfer eröffnete heute die Internationale Fachtagung „Ressourcenmanagement und Energieeffizienz“ in Delitzsch. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Themen Stoffkreisläufe, Energie- und Ressourceneffizienz, Klimaschutz sowie Nachhaltigkeit aus kommunaler Perspektive. Neben Fachbeiträgen aus Forschung, Wissenschaft und kommunaler Praxis  haben die Teilnehmer Gelegenheit am Nachmittag  viele  Beispiele aus der Praxis, z.B. im Hinblick auf Nahwärmelösungen mit Bürgerbeteiligung oder die energetische Optimierung von Kläranlagen kennenzulernen.

  • Ausgezeichnete energiemanager kommunal mit Staatsminister Frank Kupfer
    19.05.2014, Dresden

    Kommunen im Muldenland zeigen wie Energiesparen in eigenen Gebäuden geht

    - Positive Bilanz zum Pilotprojekt in der LEADER-Region Leipziger Muldenland -
    Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Frank Kupfer hat gestern im Trebsener Schloss Mitarbeiter von insgesamt zehn Städten und Gemeinden - darunter acht Kommunen aus dem Leipziger Muldenland - mit dem Zertifikat „energiemanager kommunal®“ ausgezeichnet.

  •   

    Druckfrisch können sich Bauherren in der Großen Kreisstadt Delitzsch die Bauherrenmappe (BHM) der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH kostenfrei auf ihrem Bauamt abholen. Der Leitfaden zum Bauen und Sanieren von Wohngebäuden unterstützt Bauherren ganz praktisch von der Planung bis zur Umsetzung ihres Bau- bzw. Sanierungsprojektes. Delitzsch stellt seine regionalen Informationen außerdem Online unter www.digitale-bauherrenmappe.de bereit.

  • Sternfahrt Gruppenbild

    Prof. Dr. Werner Klaffke, Geschäftsführer der Bayern Innovativ GmbH empfing am 14. Mai 2014, zusammen mit Vertretern der Projektleitstelle des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET, den bayerischen Innenminister Herrmann, die parlamentarische Wirtschaftssekretärin Bär, den sächsischen Wirtschaftsstaatssekretär Fiedler sowie hochrangige Vertreter der Projektpartner Siemens, E.ON und BMW. 

  • Eröffnung Schnellladeachse
    14.05.2014, Nürnberg

    Staatssekretär Fiedler bei der Eröffnung der Schnellladeachse A9

    Staatssekretär Hartmut Fiedler nahm heute für den Freistaat Sachsen an der feierlichen Eröffnung der Schnellladeachse A9 in Nürnberg teil. Entlang der stark befahrenen A9 von München über Nürnberg nach Leipzig errichtet Siemens gemeinsam mit E.ON und BMW in einem Abstand von maximal 90 Kilometern acht hochleistungsfähige AC (Wechselstrom)/DC (Gleichstrom)-Schnellladesäulen mit dem neuen einheitlichen Combo-Stecker und eine AC (Wechselstrom)-Ladesäule für langsameres Laden. Das Projekt wird vom BMVI mit knapp drei Millionen Euro gefördert. 

  • BMW i3

    Staatssekretär Hartmut Fiedler nahm heute für den Freistaat Sachsen an der feierlichen Eröffnung der Schnellladeachse A9 in Nürnberg teil. Entlang der stark befahrenen A9 von München über Nürnberg nach Leipzig errichtet Siemens gemeinsam mit E.ON und BMW in einem Abstand von maximal 90 Kilometern acht hochleistungsfähige AC (Wechselstrom)/DC (Gleichstrom)-Schnellladesäulen mit dem neuen einheitlichen Combo-Stecker und eine AC (Wechselstrom)-Ladesäule für langsameres Laden. Das Projekt wird vom BMVI mit knapp drei Millionen Euro gefördert.

     
  • BMW i3 an einer DC-Schnellladesäule im Ingolstadt Village an der A9 (05/2014)

    Im Rahmen des Schaufenster-Projektes „Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET“ haben Siemens, E.ON und BMW entlang der A9 von München über Nürnberg nach Leipzig acht Gleichstrom-Schnellladesäulen errichtet und die dafür nötige Infrastruktur aufgebaut. Damit ist jetzt ein reibungsloser elektrischer Verkehr auf einer der am meisten befahrenen Verkehrsachsen Deutschlands auf einer Gesamtlänge von 430 Kilometern möglich. 

  • 14.05.2014 – 16.05.2014, Chemnitz

    IT-Anwenderforum

    Das IT Anwenderforum gab vom 14-16.05.2014 Unternehmern und Dienstleistern die Möglichkeit sich über aktuelle Themen der IT-Branche auszutauschen. Neben IT-Sicherheit stand auch die Anwendbarkeit von IT-Lösungen zur Umsetzung von Energiemanagementsystemen im Vordergrund.

    Die Vorträge zu diesem Thema stehen hier zur Verfügung.

  • Am 10.05.2014 fand der 4. Tag der Elektromobilität an der Technischen Hochschule Ingolstadt. Die zusammen mit dem VDI organisierte Veranstaltung bot gleichzeitig dem II. Elektromobilitätsforum Ingolstadt-Brasilien eine geeignete Plattform. 

  • 09.05.2014 – 11.05.2014, Bad Neustadt

    Elektromobilität wächst in Bayern zusammen

    Das Schaufenster Elektromobilität Bayern-Sachsen sowie die Bayerischen Modellregionen Elektromobilität präsentieren sich gemeinsam auf der Fahrzeugshow in Bad Neustadt.
  • Fahrevent Prien
    07.05.2014 – 08.05.2014, Prien am Chiemsee

    Fahrevent des Schaufensters beim Symposium „Logistik Innovativ"

    Im Rahmen des 8. Symposiums "Logistik Innovativ" in Prien am Chiemsee am 7. - 8. Mai 2014 organiserte das  Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET das zweite Fahrevent der Reihe „eMobilität erFahren“.

  • Normen und Gesetze
    29.04.2014, Dresden

    Sächsische Energieagentur informiert - ab dem 1. Mai gilt die neue EnEV 2014

    Am 01.05.2014 tritt die novellierte Fassung der Energieeinsparverordnung (EnEV) in Kraft und setzt damit die Forderungen aus der europäischen Gebäuderichtlinie 2010/31/EU um. Gemäß dieser Richtlinie müssen alle Mitgliedstaaten für Neubauten einen „Niedrigstenergiegebäudestandard“ ab 2021 gesetzlich eingeführt haben, für Behördengebäude bereits ab 2019. Mit der novellierten EnEV 2014 werden somit die energetischen Anforderungen für Neubauten ab dem 01.01.2016 verschärft. 

  • Videos Experten
    22.04.2014, Dresden, Nürnberg

    Experten gefragt!

    Experten gefragt! - Vier Fachexperten aus den Projekten des Schaufensters stehen Rede und Antwort 

  • Videos Experten
    22.04.2014, Dresden

    Experten gefragt!

    Experten gefragt! - Vier Fachexperten aus den Projekten des Schaufensters Elektromobilität Bayern-Sachsen stehen Rede und Antwort 

  • Entwicklung von Lehrmodulen

    Ab sofort kann man sich an der Technischen Hochschule Ingolstadt und der Westsächsischen Hochschule Zwickau für die berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudiengänge „Elektromobilität“ bewerben.

  • Fahrevent Garching

    Testfahrten mit Elektroautos stehen im Zentrum der Fahrevent-Reihe „eMobilität erFahren“ des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.
    Gestartet wurde die Fahrevent-Reihe mit Unterstützung von Vertretern der BMW Group und ABT Sportsline GmbH bei der diesjährigen Conference on Future Automotive Technology, der CoFAT 2014. Unser neuestes Video zeigt Impressionen der ersten Veranstaltung der Fahrevent-Reihe und belegt eindrucksvoll das Interesse am Thema „Elektrisches Fahren“.

  • Wanderausstellung in der Innung für Elektro- und Informationstechnik München

    Die Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET gastiert derzeit am Standort der Innung für Elektro- und Informationstechnik in München und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Kursteilnehmer haben in den Pausen und in der freien Zeit vor und nach den Seminaren und Veranstaltungen die Gelegenheit, sich über Elektromobilität zu informieren.

  • Die BMW Group begrüßte zusammen mit dem Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET eine Delegation aus Südkorea zu einem internationalen  Austausch zum Thema Elektromobilität.

  • Dr. Steinle auf der Hannover Messe

    Am 11. April 2014 besuchte Dr. Veit Steinle, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), den Stand des Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET auf der Hannover Messe.
     

  • Unter Federführung des Schaufensters Niedersachsen trafen sich im Rahmen der Hannover Messe, Bildungsexperten der vier Schaufenster-Regionen zu einem gemeinsamen Informationsaustausch.

  • Katherina Reiche

    Die Parlamentarische Staatssekretärin Katherina Reiche (BMVI) besuchte den Stand des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET im Rahmen der MobiliTec / Hannover Messe. Weiterhin informierte Sie sich über das Projekt eCARus der Techischen Universität München, die als Partner des Automotive Netzwerkes vor Ort waren.

  • Hannover Messe

    Hannover Messe | Halle 27 | Stand G61

    Auch dieses Jahr präsentiert sich das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET vom 07. bis 11. April 2014 im Rahmen der MobiliTec auf der Hannover Messe, der internationalen Leitmesse für hybride und elektrische Antriebstechnologien, mobile Energiespeicher und alternative Mobilitätstechnologien.

  • Schlüsselübergabe des ersten ABT eCaddy an die Deutsche Post

    Kempten. Unter dem Titel „eLieferung“ wird im Allgäu nun ein weiteres großes Elektromobilitätsprojekt umgesetzt.

  • 17 Unternehmer erhilten den Sächsischen Gewerbeenergiepass
    04.04.2014, Hartha

    SMWA: Energie-Effizienz - 17 weitere sächsische Unternehmen zertifiziert

    Heute hat der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Sven Morlok 17 Unternehmern ihre Urkunden zum Sächsischen Gewerbeenergiepass (SäGEP) überreicht. Im Beisein von Vertretern aus Wirtschaft und Politik lobte der Minister das vorausschauende Energiemanagement der ausgezeichneten Unternehmen. 

  • 02.04.2014, Berlin

    BMUB: Hendricks hilft einkommensschwachen Haushalten beim Stromsparen

    Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat heute ein Kühlgeräte-Tausch-programm für einkommensschwache Haushalte gestartet. Bis zu 16.000 alte Geräte mit hohem Stromverbrauch sollen innerhalb von zwei Jahren durch moderne energiesparende Kühlgeräte ersetzt werden. Das Pilotprojekt startet bundesweit an zunächst 67 Standorten, in den nächsten Monaten sollen es rund doppelt so viele werden. Rund 5 Millionen Kilowattstunden Strom können damit pro Jahr eingespart werden.

  • HS Ingolstadt Master

    Informationsveranstaltung

    Für das erstmals an der Technischen Hochschule Ingolstadt geplante Zertifikat „Fahrzeugtechnik für Elektrotechnikingenieure“ findet am 8. April 2014 um 18 Uhr eine Informationsveranstaltung statt. Professor Dr. Harald Göllinger gibt detaillierte Einblicke in die Inhalte und die Organisation des Zertifikats.

  • Gastredner bei der Sitzung des Technischen Arbeitskreises (TAK) Ladeinfrastruktur und Netzintegration in der Elektromobilität war Dr. Johann Schwenk von der Bayern Innovativ GmbH und Leiter der Projektleitstelle des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET. Schwerpunkt seines Vortrags war die „Ladeinfrastruktur auf der Langstrecke“.

  • Ladesäulen

    Bewerbung ab sofort möglich

    Für das erstmals an der Technischen Hochschule Ingolstadt geplante Zertifikat „Grundlagen der Elektrotechnik“ ist die Bewerbung ab sofort möglich. Das berufsbegleitende Studienprogramm richtet sich an beruflich Qualifizierte mit Hochschulzugangsberechtigung aus den Bereichen Fahrzeugelektronik, Kfz-Mechatronik sowie aus verwandten Bereichen.

  • Logo E-Fleet

    Die vier Schaufensterregionen der Bundesregierung sind gemeinsam mit dem Verband der Automobilindustrie (VDA) davon überzeugt, dass kurzfristig vor allem Fahrzeugflotten der öffentlichen Hand und in Wirtschaftsunternehmen ein großes Potenzial für die Verbreitung von Elektromobilität bieten.

  • 21.03.2014, Dresden

    Bauherrenmappe: Kostenfreier Leitfaden in Großpösna erschienen

    Druckfrisch können sich Bauherren in der Gemeinde Großpösna die Bauherrenmappe (BHM) der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH kostenfrei auf ihrem Bauamt, Im Rittergut 1 abholen. Ansprechpartner ist Uwe Schneider. Der Leitfaden zum Bauen und Sanieren von Wohngebäuden unterstützt Bauherren ganz praktisch von der Planung bis zur Umsetzung ihres Bau- bzw. Sanierungsprojektes.

  • 20.03.2014, Dresden

    Kostenfreie Exkursionen zum „19. Tag der Erneuerbaren Energien“ in Löbau

    Am 26. April 2014 findet in der Blumenhalle des Messeparks Löbau der „19. Tag der Erneuerbaren Energien“ statt. Dazu laden die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH, die Stadt Löbau und die Konvent‘a zur Fachausstelllung ENERGIE ein. Eröffnet wird der Tag durch Sachsens Umweltminister Frank Kupfer. Als besonderes Highlight am Nachmittag können die Löbauer und Messebesucher an 4 geführten Busexkursionen zu Anlagen der Energieerzeugung aus erneuerbaren Energien teilnehmen. Es geht nach Löbau, Görlitz, Herrnhut, Eibau und Bernstadt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung sichert Plätze unter presse@loebau.de oder online bei unseren Veranstaltungen. Übrigens, wer Lust hat, kann auch an einer Fahrradtour teilnehmen, teilweise mit E-Bikes.
  • Forum ElektroMobilität

    Zum dritten Mal präsentierten sich die vier Schaufenster Elektromobilität gemeinsam auf dem Forum ElektroMobilität – KONGRESS in Berlin. Im Zentrum standen dabei der Austausch mit Fachexperten und die Präsentation erster Zwischenergebnisse aus den rund 150 Projekten.    

  • 652x595px

    Im März 2014 gastiert die Wanderausstellung Elektromobilität des Schaufensters Bayern-Sachsen in der Schwaben-Metropole Augsburg. Die Auftaktveranstaltung findet am 07.03.2014 um 15:00 Uhr im Augsburger Rathaus statt.

  • Sensibilisierungsworkshop Smart Advisor

    Im Rahmen des ersten Sensibilisierungsworkshops stellte sich am Mittwoch, den 5. März 2014 das bayerisch-sächsische Schaufensterprojekt „Smart Advisor“ rund 50 interessierten Teilnehmern aus Handwerk und Mittelstand vor.
     

  • Sensibilisierungsworkshop Smart Advisor
    05.03.2014, Dresden, Handwerkskammer Dresden

    Elektromobilität fordert das Handwerk heraus

    Im Rahmen des ersten Sensibilisierungsworkshops stellte sich am Mittwoch, den 5. März 2014 das bayerisch-sächsische Schaufensterprojekt „Smart Advisor“ rund 50 interessierten Teilnehmern aus Handwerk und Mittelstand vor.
  • Energieberatung Fachausstellung Energie am Messestand der saena
    26.02.2014, Dresden

    Sächsische Energieagentur auf der HAUS 2014 - Stand C4 & 4-tägiges Fachprogramm

    Die Sächsische Energieagentur ist auch in diesem Jahr auf der Fachausstellung Energie der Messe HAUS 2014 zu Gast. Besuchen Sie uns am Stand C4 in Halle 4. Demnächst tritt die neue Energieeinsparung 2014 (EnEV) in Kraft. Was Sie bei Ihrem Neubau bzw. einer Sanierung beachten müssen, erfahren Sie von unseren Beratern am Stand. Wir beantworten Ihnen alle Fragen rund um das energieeffiziente Haus kompetent und unabhängig. Wer es ganz genau wissen möchte, ist herzlich eingeladen die Vorträge in unserem 4-tägigen Fachprogramm im Raum Straßburg zu besuchen.

  • 21.02.2014 – 21.02.2014, Starnberg

    Starnberger Verkehrskonferenz

    Die Starnberger Verkehrskonferenz zeigte erneut, dass  Elektromobilität auch im ländlichen Raum und Kommunen eine zunehmende Rolle spielt.

  • 333x448px

    Vergleichbar mit dem Roaming beim Handy sollten zukünftig auch Ladekarten regionaler Anbieter überall genutzt werden können. Dieses Thema greift der Workshop IKT & Ladeinfrastruktur der vier Schaufenster Elektromobilität auf. Am 20. und 21. Februar 2014 skizzierten die Experten in Berlin unterschiedliche Authentifizierungs- und Zugangskonzepte in ihren Verbundprojekten und diskutierten Lösungsansätze für ein Schaufenster übergreifenden Roaming zwischen Bayern, Berlin, Baden-Württemberg und Niedersachsen. 

  • 1181x1181px

    Am 19. Februar 2014 trafen sich Experten und Koordinatoren der bundesweit vier Schaufenster Elektromobilität zu einem gemeinsamen Workshop Güterverkehr und Logistik in Berlin.

  • 1172x1681px
    07.02.2014, Bayern-Sachsen

    Kostenlose Mobilitätsanalyse

    Die Mobilitäts-App „eM Analyse“ zur Analyse von Mobilitätsverhalten steht jetzt auch der Öffentlichkeit zur Verfügung. Auf Basis von GPS Daten zeigt die App, welches aktuell am Markt erhältliche Elektrofahrzeug den individuellen Mobilitätsbedürfnissen genügt.

    Die App wird im Rahmen des Förderprogrammes der Bundesregierung „Schaufenster Elektromobilität“ im Schaufenster Bayern-Sachsen für die Projektarbeit eingesetzt und steht auch für Privatpersonen bis Ende 2015 in den App-Stores von Apple und Google-Play unter eM Analyse kostenlos zum Download bereit. 

    Hinweise zu den Geräten, die die App unterstützen, finden sie unter www.ievapp.com.

  • Kleinkehrmaschine mit Elektroantrieb: Die Stadtreinigung Dresden setzt das wendige Fahrzeug in Fußgängerzonen, Parks und Haltestellenbereichen ein.
    07.02.2014, Dresden

    Elektrischer Frühjahrsputz

    In vielen Projekten testen Wirtschaft und Wissenschaft den Einsatz von Elektrofahrzeugen. Auch die Entsorgungsbranche erhofft sich Erkenntnisse zur Alltagstauglichkeit. Im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET laufen Pilotversuche in Stadtreinigung und Abfallsammlung.

     
  • 07.02.2014, Dresden

    Sächsische Bauherrenmappe jetzt online verfügbar – www.digitale-bauherrenmappe.de

    Die große Nachfrage nach der sächsischen Bauherrenmappe, dem Leitfaden rund um das Thema energieeffizientes Bauen und Sanieren, hat die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH zum Anlass genommen, diese nützlichen Informationen für Bauherren, Energieberater, Planer und andere Interessierte online zugänglich zu machen. Merken: www.digitale-bauherrenmappe.de.

  • Kleinkehrmaschine mit Elektroantrieb: Die Stadtreinigung Dresden setzt das wendige Fahrzeug in Fußgängerzonen, Parks und Haltestellenbereichen ein.
    07.02.2014, Dresden, Meißen

    Elektrischer Frühjahrsputz

    In vielen Projekten testen Wirtschaft und Wissenschaft den Einsatz von Elektrofahrzeugen. Auch die Entsorgungsbranche erhofft sich Erkenntnisse zur Alltagstauglichkeit. In Sachsen laufen Pilotversuche in der Stadtreinigung und Abfallsammlung.

  • 04.02.2014, Dresden

    Richtig lüften im Winter

    Das richtige Lüften in der kalten Jahreszeit sorgt für ein gesundes Raumklima, begrenzt Energieverluste und spart überdies Geld. Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH rät daher:

  • Projekt mod.EEM wurde auf der Messe saxxess vorgestellt
    03.02.2014, Dresden

    Projekt mod.EEM wird vorgestellt

    Auf der Messe „saxxess“ konnten sich sächsische KMU über das Projekt mod.EEM informieren.

    Das kürzlich gestartete Projekt zu Verbreitung eines Energiemanagementsystems (EnMS), mod.EEM – modulares EnergieEffizienzModell – hat die Aufgabe, bundesweit ein System zur langfristigen Optimierung des Energieverbrauchs in KMU bekannt zu machen.

  • Saena informiert zum Projket Night Hawks
    27.01.2014, Dresden - Messe saxxess

    Saena informierte zum Projekt Night Hawks auf der Messe saxxess in Dresden

    Die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH war auf dem zweitägigen Mittelstandsforum „saxxess“ für kleine und mittelständische Unternehmen am 24. und 25. Januar aktiv mit einem eigenen Stand vertreten. Wir knüpften zahlreiche Kontakte an unserem Stand, die wir selbstverständlich auch über das Projekt Night Hawks informierten. Des Weiteren haben wir die Möglichkeit genutzt im Rahmen eines Vortrags vor Firmenvertretern das Projekt Night Hawks vorzustellen.

  • 24.01.2014, Dresden

    Das neue Jahr beginnt mit informativen Veranstaltungen und Messen

    Mit einem breiten Angebot rund um das Thema Energie startet die Sächsische Energieagentur ins Jahr 2014. Veranstaltungen und Broschüren vermitteln umfangreiche Informationen zu erneuerbaren Energien und Energieeffizienz für Kommunen, Unternehmen und private Haushalte. Das Gebäude bildet dabei einen großen Schwerpunkt. Planung und Durchführung von Neubau oder Sanierung unter energetischen Aspekten erfordert eine umfangreiche Vorbereitungsphase, deshalb sind Hilfestellungen zur Herangehensweise wichtig. Die kommenden Bau-Messen in Chemnitz und Dresden bieten dazu eine gute Plattform.

  • Forum Mobile der Westsächsischen Hochschule Zwickau
    23.01.2014, Zwickau

    forum mobile - Mobility in "e"

    Im Rahmen des forum mobile stellte das Projektkonsortium am 23. Januar 2014 erste Ergebnisse aus dem Vorhaben „Elektromobilität vor Ort aus einer Hand in der Zukunft“ (ZEmO) an der Westsächsischen Hochschule Zwickau vor. Das Projekt wird im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET umgesetzt und hat zum Ziel den Bürgern der Region 20 Elektrofahrzeuge zur Verfügung zu stellen.

  • 22.01.2014, Leipzig/München

    15 BMW ActiveE beweisen sich als Dauerläufer

    Für das Projekt „LangstreckE“ im bayerisch-sächsischen Schaufenster werden weitere Bewerber gesucht.

  • Informationsveranstaltung zum berufsbegleitenden Bachelor-Studiengangs Elektromobilität - Neues Zertifikat „Grundlagen Elektrotechnik“ 

  • Personen btrachten technische Anlagen
    20.01.2014, Leipziger Muldenland

    Erstbegehungen Muldenland

    In den ersten beiden Januarwochen des Jahres 2014 erfolgte die Erstbegehung ausgewählter kommunaler Gebäude im Leipziger Muldenland. Dies beinhaltete die Erfassung von Heizungstechnik, Regelungseinstellungen, Nutzungszeiten und Mängeln durch die kommunalen Energiebeauftragten mit Unterstützung des externen Energiecoachs.

  • Im Januar tagte unter der Leitung des Vorsitzenden Dr. Siegfried Balleis, (Oberbürgermeister Erlangen) der Wirtschaftsausschuss des bayerischen Städtetags.

  • 11.12.2013, Dresden

    Internationale Gäste auf Exkursion im Leipziger Muldenland

    Eine Exkursion am 3. Dezember 2013 führte 20 Fachleute aus Entwicklungs- und Schwellenländern im Rahmen des CIPSEM-Weiterbildungskurses „Green Economy“ ins Leipziger Muldenland.

  • Jahrestagung 2013 1

    Bei der 1. Jahrestagung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET zeigen die bayerischen und sächsischen Projektpartner eine starke Präsenz.

  • Teilnehmer der 4. Fachtagung
    09.12.2013, Leipzig

    Wie der Mittelstand die Energiewende meistert - Die 4. Fachtagung "Energie-Effizienz-Strategie" in Leipzig

    Die Energiewende belastet vor allem den deutschen Mittelstand durch unsichere Preisentwicklungen. Zugleich ist sie aber auch eine Chance für mehr Energieeffizienz und Wettbewerbsfähigkeit derUnternehmen.

  • 06.12.2013, Dresden

    „Photovoltaik in der Praxis“ – Fachtagung zu aktuellen Themen

    Am 10.12.2013 ab 13.00 Uhr wird die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH ihre 2. Fachtagung zu aktuellen Themen im Bereich der Photovoltaik in Dresden durchführen.
  • 06.12.2013, Dresden

    Gut informiert - energieeffizient ins neue Jahr starten!

    Der Zauber der Vorweihnachtszeit macht sich breit und die Menschen verbringen die meiste Zeit in den eigenen vier Wänden, was sich auch auf der Stromrechnung bemerkbar macht. Weihnachtlich gestimmt die letzten Tage im Jahr genießen und vielleicht auch in ein paar interessanten, kostenfreien Broschüren der Sächsischen Energieagentur rund um das Thema Energie stöbern.

  • Preisverleihung an Team E-Taxi 12 A+++

    Die TU Dresden hat sich mit dem bundesweiten Businessplanwettbewerb E-future auf die Suche nach elektrisierenden Geschäftsideen begeben – Die Gewinner des Wettbewerbs stehen nun fest.

  • Wanderausstellung des Schaufensters im Foyer der TU Chemnitz.

    Die Technische Universität Chemnitz lädt am 27.11.2013 von 15.30-17.00 Uhr im Raum 2/N012 zur Eröffnung der Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET ein. Die Ausstellung wird im Foyer des Hörsaalgebäudes bis zum 20.12.2013 zu sehen sein.

     

  • 25.11.2013 – 26.11.2013, Dresden

    Fachkonferenz zum Elektrobus im ÖPNV

    Am Montag, den 25. November 2013, lud die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH zur 2. Fachkonferenz „Zukunftsorientierter ÖPNV – Innovation Elektrobus“ins ICC Dresden ein. Rund 250 interessierte Fachexperten aus Verkehrsunternehmen, Industrie, Forschung und Politik diskutierten die aktuellen Entwicklungen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

  • Der Stand der Schaufenster Elektromobilität auf der EVS 27 in Barcelona
    17.11.2013 – 20.11.2013, Barcelona

    Die Schaufenster zu Gast auf der EVS 27 in Barcelona

    Das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET präsentiert sich vom 17. bis 20. November 2013 zusammen mit den drei weiteren deutschen Schaufenstern Elektromobilität auf einem Gemeinschaftsstand der Germany Trade and Invest (GTAI) im Rahmen der EVS27 - International Electric Vehicle Symposium & Exhibition in Barcelona. Parallel stellten die vier Schaufenster ihre Zwischenergebnisse in einem Fachforum vor.

  • Fördermittelbescheidübergabe
    15.11.2013, Dresden

    Pilotlinie 64 startet in Dresden

    Die TU Dresden und die Dresdner Verkehrsbetriebe wollen mit neuen Ansätzen zur Steigerung der Energieeffizienz in Hybridbussen die Elektromobilität im ÖPNV weiter voranbringen. Am 15. November 2013 startete das Projekt „Pilotlinie 64 – effiziente Elektromobilität in Dresden“ mit der feierlichen Förderbescheidübergabe durch den Sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok. 

  • Der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok, hat am Freitag den Fördermittelbescheid für das Pilotprojekt eBus Skorpion an das Projektkonsortium übergeben. Skorpion steht für Strom, Kraft, Oberleitung, Rekuperation, Plug-In, Innovation, Oekologisch sowie Nachhaltig.

  • 15.11.2013, Leipzig

    Projekt eBus Skorpion erhält Förderbescheid

    Der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok, hat am Freitag den Fördermittelbescheid für das Pilotprojekt eBus Skorpion an das Projektkonsortium übergeben. Skorpion steht für Strom, Kraft, Oberleitung, Rekuperation, Plug-In, Innovation, Oekologisch sowie Nachhaltig.

  • Sven Morlok, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, übergibt den Förderbescheid an das Projektkonsortium.
    15.11.2013, Dresden

    Pilotlinie 64 startet in Dresden

    Die TU Dresden und die Dresdner Verkehrsbetriebe wollen mit neuen Ansätzen zur Steigerung der Energieeffizienz in Hybridbussen die Elektromobilität im ÖPNV weiter voranbringen. Am 15. November 2013 startete das Projekt „Pilotlinie 64 – effiziente Elektromobilität in Dresden“ mit der feierlichen Förderbescheidübergabe durch den Sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok. 

  • Gemeinsam für die Zusatzqualifizierung Elektromobilität: v.r.n.l: Torsten Merk, TÜV Süd; Helmut Kroneder, BMW; Julian Zwick, TÜV Süd; Staatminister Sven Morlok; Raimund Otto, SWL; Christoph Friedrich, SWL; Roland Wölzlein, ITW Schindler
    14.11.2013, Leipzig

    Zusatzausbildung Elektromobilität

    Mit der zunehmenden Verbreitung von Elektrofahrzeugen steigt der Bedarf an Fachkräften rund um die Elektromobilität stark an. Im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes von BMW Group, Stadtwerke Leipzig, ITW Schindler und TÜV Süd im bayerisch-sächsischen Schaufenster ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET nutzen nun 20 Auszubildende die Chance, sich fürs Berufsleben fit zu machen.

  • Gemeinsam für die Zusatzqualifizierung Elektromobilität: v.r.n.l: Torsten Merk, TÜV Süd; Helmut Kroneder, BMW; Julian Zwick, TÜV Süd; Staatminister Sven Morlok; Raimund Otto, SWL; Christoph Friedrich, SWL; Roland Wölzlein, ITW Schindler

    Mit der zunehmenden Verbreitung von Elektrofahrzeugen steigt der Bedarf an Fachkräften rund um die Elektromobilität stark an. Im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes von BMW Group, Stadtwerke Leipzig, ITW Schindler und TÜV Süd im bayerisch-sächsischen Schaufenster ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET nutzen nun 20 Auszubildende die Chance, sich fürs Berufsleben fit zu machen.

  • 12.11.2013, Dresden

    Sächsisches Fachsymposium ENERGIE 2013

    Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH veranstaltet nun bereits zum sechsten Mal das Sächsische Fachsymposium ENERGIE. Das diesjährige Symposium trägt den Titel „Effizienter und nachhaltiger Umgang mit Rohstoff- und Energieressourcen“ und findet am 18. November 2013 ab 9.30 Uhr, Deutsches Hygiene-Museum Dresden, Marta-Fraenkel-Saal statt.

  • 07.11.2013, Dresden

    Workshop im Rahmen des “Tages des Passivhauses” am Samstag, den 09.11.2013 in Dresden

    Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH lädt zu einem Workshop im Rahmen des “Tages des Passivhauses” am Samstag, den 09. November 2013 in Dresden ein. Vom 08. - 10. November 2013 finden die internationalen „Tage des Passivhauses“ statt. Wie in den vorhergegangenen Jahren öffnen an diesen 3 Tagen die Bauherren ihre Pforten und präsentieren Interessierten ihre Gebäude.

  • Gewinner des eea 2013
    04.11.2013, Dresden

    European Energy Award für 10 sächsische Städte und Gemeinden und den Landkreis Görlitz

    Zur 6. Jahrestagung „Kommunaler Energie-Dialog Sachsen" treffen sich heute mehr als 200 Vertreter von Kommunen und Landkreisen, um sich über erfolgreiche Mittel und Wege zur Umsetzung der Energiewende sowie deren tragenden Säulen – die deutliche Steigerung der Energieeffizienz und den verstärkten Einsatz Erneuerbare Energien - auszutauschen.

    Höhepunkt dieser Tagung ist die Auszeichnung von 10 Städten und Gemeinden und 1 Landkreis mit dem European Energy Award (EEA) durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft. Ausgezeichnet werden heute: Stadt Bad Düben, Stadt Colditz, Landkreis Görlitz, Große Kreisstadt Görlitz, Gemeinde Großharthau, Stadt Heidenau, Gemeinde Hohendubrau, Gemeinde Ottendorf-Okrilla, Große Kreisstadt Pirna, Gemeinde Rietschen, Stadt Rothenburg/O.L.

  • 25.10.2013 – 02.03.2014, Dresden

    Ausstellung zur Elektromobilität

    Verkehrsmuseum Dresden zeigt Sonderausstellung zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Elektromobilität

  • 22.10.2013 – 22.10.2013, Dresden

    Energiekosten: Steht uns ein teurer Winter bevor?

    Interview des MDR 1 - Radio Sachsen - Das Sachsenradio
    Mitschnitt und Chatprotokoll

  • Videointerview electrive.net
    17.10.2013 – 17.10.2013, Berlin, electrive.net

    Video-Interview des Schaufensters Bayern-Sachsen bei electrive.net

    Die Auslagen der Schaufenster für Elektromobilität sind leer; die Fehler der Modellregionen werden wiederholt – so lautet die zuletzt vorgetragene Kritik einiger Protagonisten, die beim Wettbewerb der Bundesregierung leer ausgegangen sind. Cathleen Klötzing von der SAENA und Dr. Johann Schwenk von Bayern Innovativ halten im Doppel-Interview dagegen.

  • Porsche Panamera S E-Hybrid im Schaufenster Elektromobilität
    16.10.2013, Dresden, Leipzig

    Porsche übergibt zwölf Panamera S E-Hybrid

    Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG engagiert sich gleich in zwei Schaufenstern Elektromobilität und übergibt zwölf Panamera S E-Hybrid an Hotels in Sachsen und Baden-Württemberg sowie an den Flughafen Stuttgart. Interessant für die Ingenieure ist vor allem das Nutzer- und Ladeverhalten. 

  • eCartec2013

    Vom 15. bis 17. Oktober 2013 präsentiert sich das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET zusammen mit den Schaufenstern Elektromobilität Baden-Württemberg, Berlin-Brandenburg und Niedersachsen auf der eCarTec, der 5. Internationalen Leitmesse für Elektromobilität & Hybrid, in München. Im Mittelpunkt der Ausstellungsfläche stehen dabei die Projekte des Schaufensters “Technik, Umsetzbarkeit und Akzeptanz der DC-Ladung auf der Kernachse A9“, „E-Lieferungen im Allgäu“ und „sun2car@GAP“. Am Stand präsentieren sich auch folgende Projektpartner: ABT, Audi AG, DHL, DREWAG, Hochschule Kempten und STW. Das Projekt Schnellladen an der A9 wird durch einen brandneuen Film präsentiert.

     

  • Neue Mobilitaet
    14.10.2013 – 14.10.2013, Berlin, Neue Mobilität

    Schaufenster Bayern-Sachsen - Projekte und Akteure im Focus

    Das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET weist mit den Metropolregionen München und Dresden sowie den ländlichen Regionen ideale Rahmenbedingungen für die Demonstration und Erprobung der Elektromobilität auf. Informationen zum Schaufenster und erste Einblicke in die Schaufensterprojekte finden Sie in der Herbstausgabe 2013 der Neuen Mobilität.

  • 08.10.2013, Dresden

    Stadtratsbeschluss zu eCarSharing in Dresden

    Am 26. September 2013 stimmte der Dresdner Stadtrat positiv über einen Antrag zur Beförderung von Elektromobilität und CarSharing in Dresden ab.

  • 07.10.2013, Dresden

    Schulung kommunaler Energiebeauftragter zum „Energiemanager kommunal®“ in der Pilotregion Leipziger Muldenland gestartet

    Mit einem professionellen Energiemanagement lässt sich der Energieverbrauch in kommunalen Liegenschaften ohne Einsatz von Investitionen um 10 bis 20 Prozent senken. Dies setzt das Vorhandensein eines kommunalen Energiemanagers voraus. Im Leipziger Muldenland wurde in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH das zweite Pilotprojekt zum „Aufbau eines kommunalen Energiemanagements” gestartet. Am 25. September 2013 fand in Bennewitz OT Schmölen die erste von sechs Weiterbildungsveranstaltungen im Rahmen des Schulungsprogramms zum „Energiemanager kommunal®“ statt. Die zehn Energiebeauftragten kommen aus den Gemeinden Bennewitz, Borsdorf, Lossatal, den Städten Brandis, Colditz, Grimma, Oederan, Trebsen, Wurzen sowie der Großen Kreisstadt Dippoldiswalde.

  • Übergabe des Förderbescheids durch Staatsminister Sven Morlok and die Stadtreinigung Dresden

    Mit der offiziellen Übergabe des Förderbescheides durch den Sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok wurde ein weiteres Forschungsvorhaben im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET gestartet. Die Stadtreinigung Dresden GmbH (SRD) empfing dazu die Projektpartner.

  • 25.09.2013 – 25.09.2013, Helsinki

    Finnish-German e-Mobility Day Helsinki

    Am 25. September 2013 fand in Espoo / Helsinki (Finnland) der Finnish-German e-Mobility Day statt. Ziel der Veranstaltung war der gemeinsame Wissensaustausch, durch Vorträge und Podiumsdiskussionen mit Experten aus beiden Ländern. Wesentliche Inhalte im Kontext der Elektromobilität vor allem die Bereiche erneuerbare Energien, Infrastruktur sowie politische Rahmenbedinungen und Förderprogramme. Für das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET zeigte Dr. Johann Schwenk (Leiter Projektleitstelle Schaufenster Elektromobilität Bayern-Sachsen) wichtige Themenstellungen im Bereich der Elektromobilität auf.

  • 19.09.2013, Bozen

    Fachkongress Klimamobility 2013

    Die internationale Fachmesse Klimamobility lud 2013 wieder zahlreiche Experten zu einem interdisziplinären Dialog rund um Energie und Mobilität. Auch das Schaufenster Elektromobilität Bayern-Sachsen war über die Projektleitstelle vor Ort.
  • Staatsminister Morlok (SMWA) (re.) übergibt den Förderbescheid an Prof. Dr. Mugler.
    13.09.2013, Oberlungwitz

    Fördermittelbescheid für „Freiluftlabor Neue Mobilität am Sachsenring"

    Mit der offiziellen Übergabe des Förderbescheides durch den Sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Sven Morlok wurde heute ein weiteres Forschungsvorhaben im Rahmen des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET gestartet. Die MUGLER AG empfing Projektpartner und Interessierte zur Auftaktveranstaltung des interdisziplinären und institutionenübergreifenden Projektes „Freiluftlabor Neue Mobilität am Sachsenring“ auf ihrem Firmengelände.

  • Staatsminister Sven Morlok (SMWA) (re.) übergibt Prof. Dr. Albrecht Mugler stellvertretend für alle Projektpartner den Fördermittelbescheid.

    Mit der offiziellen Übergabe des Förderbescheides durch den Sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Sven Morlok  wurde ein weiteres Forschungsvorhaben im Rahmen des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET gestartet.

  • IAA 2013

    Vom 10. bis 13. September 2013 präsentiert sich das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET auf der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt. Im Mittelpunkt der Ausstellungsfläche stehen dabei Projekte des Schaufensters und die verantwortlichen Projektpartner ABB, BMW, DREWAG  und SIEMENS. Des Weiteren stellt sich HERMS-Technologies GmbH mit seinen innovativen Ansätzen im Bereich Elektromobilität vor. Der Projektpartner ABB ist auf dem Messestand mit einer Ladesäule vertreten. Das Projekt DC-Ladung wird durch einen brandneuen Film präsentiert, welcher kurz vor der IAA fertiggestellt wurde.

  • Fahrzeugübergabe Stadtwerke Leipzig

    Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung übergab heute offiziell neun neue Elektroautos an die Netz Leipzig, eine 100-prozentige Tochter der Stadtwerke Leipzig. Mit den neuen Elektrofahrzeugen gehört die Elektroflotte der Stadtwerke Leipzig Gruppe mit insgesamt elf Autos zu den größten in Mitteldeutschland.

  • 06.09.2013, Dresden

    Übergabe Fördermittelbescheid Weinbergskirche Dresden

    Am 05.09.2013 übergab Frank Kupfer, Sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft den Vertretern des Kirchvorstandes, Herrn Dr. Reißmann und Pfarrer Schlage, den Fördermittelbeischeid für das Projekt „Weinbergskirche 2.0: Modellprojekt für die erweiterte Nutzung und energetische Sanierung von Kirchen“. Der Freistaat Sachsen unterstützt das Vorhaben mit ca. 200.000 Euro im Rahmen seiner Förderrichtlinie „Energie- und Klimaschutz“.

  • Straubing_1000x700px
    04.09.2013 – 29.09.2013, Straubing

    Wanderausstellung gastiert in Straubing

    Mit einer feierlichen Eröffnung, zu der Ehrengäste der regionalen Politik und Wirtschaft geladen wahren, startete Johann Dilger, Schulleiter der Berufsschule 1, am 04.09.2013 die Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET in Straubing. Die Joseph-von-Fraunhofer-Schule ist in Bayern der fünfte Gastgeber sowie die erste Berufsschule, an der sich die Wanderausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert.

    Die Wanderausstellung bietet in einem allgemeinverständlichen Rahmen ausgewählte Hintergrundinformationen zur Elektromobilitä, über deren historische Entwicklung, diskutiert Elektromobilität als Teil eines Energiekonzeptes, beleuchtet Elektromobil-Aktivitäten der beiden Freistaaten und skizziert im Überblick die Kooperationsprojekten im Schaufenster Bayern-Sachsen. Darüber hinaus thematisiert die Wanderausstellung vermeintliche Hemmnisse der Elektromobilität - wie geringe Reichweite oder lange Ladezeiten - und liefert Argumente, um die Diskussion rund um die Elektromobilität technologieorientiert anzuregen.

  • 21.08.2013, Dresden

    Bauherrenmappe jetzt auch im Landkreis Görlitz erhältlich

    Der Landkreis Görlitz hat die neue Bauherrenmappe der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH eingeführt. Die Registermappe ist eine abgerundete Wissenslektüre zum Thema Bau in der Oberlausitz.

  • 14.08.2013, Dresden

    6 energetische Unterrichtsmodule: 1.665 Schulen erhalten Buchungsunterlagen für 2014

    Unterricht mal ganz anders? Chemie und Physik im Kontext zur Praxis - gespickt mit Energiethemen? In dieser Woche erhalten alle sächsischen Mittelschulen, Gymnasien, Grundschulen und Förderschulen Informationsflyer von der Sächsischen Energieagentur (SAENA), auf denen Lehrer die thematischen Projekttage für 2014 kostenfrei buchen können.

  • 13.08.2013, Dresden

    DREWAG übergibt zweite E-Carsharing-Station am Bahnhof Neustadt in Dresden

    Zukünftig können Dresdner Carsharing-Nutzer nicht nur am Hauptbahnhof, sondern auch am Bahnhof Neustadt ein E-Mobil ausleihen und betanken. Die DREWAG baut für teilAuto eine neue Ladesäule. Die Kooperation von teilAuto und DREWAG erfolgt im Rahmen des Projektes "SaxMobility II" in der Modellregion Elektromobilität Sachsen.

  • 09.08.2013, Dresden

    Einführung Bauherrenmappe in Heidenau - kostenfrei im Bauamt erhältlich

    Die Stadt Heidenau hat die neue Bauherrenmappe der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH eingeführt. Die Registermappe ist eine abgerundete Wissenslektüre zum Thema Bauen in der Elbestadt.

  • 06.08.2013, Dresden

    SaxHybridPLUS geht an den Start

    Das Vorhaben SaxHybridPLUS hat die Entwicklung und Erprobung von Kerntechnologien für Plug-In-Hybridbusse zum Inhalt. Ein systemischer Ansatz wird im Zusammenspiel zwischen Fahrzeug, Lade- und Netzinfrastruktur verfolgt. Aussagen zur Integrierbarkeit der Ladeinfrastruktur für Plug-In-Hybridbusse in den städtischen Straßenraum sind zu generieren. Das Projekt ist Bestandteil des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.

  • Logo SaxHybridPLUS
    06.08.2013, Dresden

    SaxHybridPLUS geht an den Start

    Plug-In-Hybridbusse – Energiespeichersysteme für Hybridbusse mit qualifiziertem Energiemanagement

  • 01.08.2013, Dresden

    Sächsische Energieagentur mit neuem Outfit im World Wide Web unterwegs

    Die Sächsische  Energieagentur – SAENA GmbH als unabhängiges Kompetenz- und Beratungszentrum zu den Themen erneuerbare Energien, zukunftsfähige Energieversorgung und Energieeffizienz des Freistaates ist jetzt mit einer neuen Internetpräsenz am Start. Ziel war es eine übersichtliche und selbsterklärende Navigation für den Nutzer zu erstellen. Die umfangreichen Energie-Themen und die Angebote der SAENA können so schneller gefunden werden. Die Vielzahl von Broschüren sind ab sofort direkt über das Internet kostenfrei bestellbar. Vereinfacht worden, ist auch die Anmeldung zu Veranstaltungen oder SAENA-Newslettern. Die Inhalte kommen fachlich bzw. informierend komprimiert daher. Schnelleinstiege und Filterfunktionen erleichtern die Suche. Erläuterungen und weiterführende Links u.a. zu aktuellen Förderungen vom Bund oder Land sind als Ratgeber hinterlegt. 

  • Projekt eNUE

    Im Rahmen des Projektes „e-NUE“ des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET wurden am 20. Juli 2013 von der AUDI AG der N-ERGIE Aktiengesellschaft  in einer ersten Phase fünf Audi A1 e-tron zur Verfügung gestellt.

  • Zum Jahresbeginn 2013 ist eine Änderung des Energie- und Stromsteuergesetzes in Kraft getreten. Das ist inzwischen jedem Unternehmer bekannt, der im produzierenden Gewerbe unterwegs ist. Wo bisher einfache Steuererklärungen beim Hauptzollamt zum sogenannten Spitzenausgleich genügten, bedarf es heute eines umfassenden und genormten Energieberichts. Aber auch die im Erneuerbaren-Energie-Gesetz (EEG) beschlossene Ausgleichsregelung für stromintensive Unternehmen und Schienenbahnen ist an eine Gegenleistung gebunden. Wie sieht diese Gegenleistung aus? – Wie groß ist der Aufwand? – Wo bekomme ich gesicherte Informationen darüber?

  • 19.07.2013, Dresden

    Passivhaus, ein Haus der Zukunft - Wanderausstellung der Sächsischen Energieagentur ab 19. Juli zu Gast in Rochlitz

    „Das ideale Haus ist im Sommer kühl und im Winter warm“ - dies erkannte Sokrates bereits ca. 400 v. Chr. Ein definierter Baustandard, welcher diese Wünsche umsetzen kann und sich seit über 20 Jahren bewährt, ist das Konzept des Passivhauses. Dabei wird auf Grundlage einer optimalen thermischen Hülle auf eine herkömmliche Heizungsanlage und im Sommer auch auf eine Klimaanlage verzichtet. Wie ein solches Haus im Einzelnen funktioniert, zeigt die Passivhaus-Ausstellung der Sächsischen Energieagentur - SAENA GmbH. Sie kann seit dem 19. Juli 2013 im Bürgerhaus Rochlitz, Leipziger Straße 15 in 09306 Rochlitz besichtigt werden.

  • Impressionen aus Traunstein

    Am Donnerstag, 18. Juli 2013 trafen sich etwa Zweihundert Kursteilnehmer, Geschäftsfreunde, Mitarbeiter und Dozenten zum traditionellen Sommernachtsfest im Bildungszentrum Traunstein der Handwerkskammer für München und Oberbayern und hatten dort die Gelegenheit sich zur Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET zu informieren.

  • Wanderausstellung im Foyer der Handwerkskammer zu Leipzig
    15.07.2013 – 30.08.2013, Leipzig

    Wanderausstellung in der Handwerkskammer zu Leipzig

    Vom 15. Juli bis zum 30. August 2013 ist die Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET in der Handwerkskammer zu Leipzig zu sehen.

  • 09.07.2013, Dresden

    Einführung der Sächsischen Bauherrenmappe in Limbach-Oberfrohna

    Die Große Kreisstadt Limbach-Oberfrohna hat die neue Bauherrenmappe der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH eingeführt. Die kostenfreie Registermappe ist eine abgerundete Wissenslektüre zum Thema Bau in der Großen Kreisstadt.

  • Am 08. und 09. Juli 2013 fand erstmalig eine gemeinsame Automobilkonferenz der IG Metall-Bezirke Bayern und Baden-Württemberg für Betriebsräte der Automobil- und Zulieferindustrie in Augsburg statt. Neben hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft sprach Dr. Johann Schwenk zur Elektromobilität in Bayern am Beispiel des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.

     

  • BMW-Welt

    Dank der neuen Schnelllade-Technologie werden die Ladezeiten von Elektrofahrzeugen deutlich verkürzt. Für die Nutzer bedeutet das mehr Flexibilität im Alltag und die Möglichkeit,  weitere Strecken zurückzulegen.

  • Die Finalisten des E-Future Wettbewerbs.

    Am 4. Juli 2013 präsentierten neun Teams ihre innovativen Geschäftsideen für den Betrieb von Schnellladestationen vor einer Jury in Berlin. Die ausgewählten jungen Akademiker erhalten nun die Chance ihre Businesspläne weiterzuentwicklen und im Wettbewerbsfinale am 28. November im BMW Werk in Leipzig zu verteidigen und um den ersten Platz zu kämpfen.

  • Wanderausstellung im BMW Werk Leipzig
    28.06.2013 – 15.07.2013, Leipzig

    Die Wanderausstellung zu Gast im BMW Werk Leipzig

    Die Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET gastiert vom 28. Juni bis zum 15. Juli 2013 im BMW Werk in Leipzig und wird somit dort auch auch Mitarbeitertag zu sehen sein.

  • Die Wanderausstellung Elektromobilität des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET bietet eine interessante Ergänzung zum Schulstoff.

  • Jochen Jencquel stellt die Elektromobilitätsstrategie von Volkswagen vor

    Am vergangenen Freitag besuchte der Minister für Internationale Beziehungen, Frankophonie und Außenhandel, Jean-Francois Lisée gemeinsam mit einer Québecer Delegation aus Politik, Unternehmen und Forschung den sächsischen Teil des Schaufensters. Ein weiterer wichtiger Schritt zur Zusammenarbeit mit dem Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.

  • Wappen
    18.06.2013, München

    Elektromobilität international

    Vom 18. bis zum 20. Juni 2013 informiert sich eine Delegation aus Québec, Kanada in München über den Entwicklungsstand der Elektromobilität im Freistaat Bayern. Über Unternehmensbesuche u.a. bei BMW oder E.ON hinaus stand ein Experten-Workshop auf der Tagesordnung, um mögliche länderübergreifende Technologieinteressen und Kooperationspotenziale zu identifizieren.

  • Minister Lisée (links) im Gespräch mit Dr. Knote vom Fraunhofer IVI.
    18.06.2013 – 21.06.2013, München, Dresden

    Québec zu Besuch im Schaufenster Bayern-Sachsen

    Vom 18. bis zum 21. Juni 2013 besuchte der Minister für Internationale Beziehungen, Frankophonie und Außenhandel, Jean-Francois Lisée und eine Delegation aus Québec (Kanada) München und Dresden, um sich über den Entwicklungsstand der Elektromobilität in den Freistaaten und im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET zu informieren.

  • 12.06.2013, Dresden

    Nachts im Einkaufszentrum

    Auf die Suche nach versteckten Energiefressern im Einzelhandel werden sich in nächster Zeit Energieexperten der Sächsischen Energieagentur zusammen mit Mitarbeitern von Einzelhändlern begeben. Mittels einer bereits im produzierenden Gewerbe erprobten Methode sollen nun auch im Einzelhandel Einsparpotenziale entdeckt und die Einzelhändler für das Thema Energieeffizienz sensibilisiert werden.

  • EPlan München

    Mit der feierlichen Übergabe des Förderbescheids ist heute das Projekt E-Plan der Landeshauptstadt München gestartet. München wird damit beim Ausbau der Elektromobilität zum Forschungsstandort: Das Projekt E-Plan München greift mit der urbanen Mobilität einen wesentlichen Themenschwerpunkt im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET auf. Ziel des Musterprojektes in München ist die Entwicklung einer Infrastruktur für  Elektromobilität (beispielsweise Lademöglichkeiten) für das gesamte Stadtgebiet und deren Test in einem ausgewählten Stadtviertel.

  • 12.06.2013 – 08.07.2013

    Ausschreibung Begleitforschung

    Die Ausschreibung für die Begleitforschung im Bereich Datenerhebung und -monitoring für regionale Demonstrationsvorhaben steht nun online. Die Frist für die Einreichung von Teilnahmeanträgen ist der 8. Juli 2013.

    Weitere Informationen zur Ausschreibung erhalten Sie hier

  • Audi A1 e-tron_300x186

    Heinz Hollerweger, Leiter Gesamtfahrzeug der Audi AG und Dr. Johann Schwenk von der Projektleitstelle des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET bei der Bayern Innovativ GmbH eröffnen feierlich das Projekt „Ingolstadt – Intelligentes Laden“ im Audi Sportpark.

  • 06.06.2013, Dresden

    Einführung der Sächsischen Bauherrenmappe in Oelsnitz/Vogtl. - kostenfrei bei der unteren Bauaufsicht erhältlich

    Die Stadt Oelsnitz/Vogtl. hat die neue Bauherrenmappe der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH eingeführt. Die Registermappe ist eine abgerundete Wissenslektüre zum Thema Bau in der großen Kreisstadt.

  • 05.06.2013 – 30.06.2013, Freising

    Wanderausstellung gastiert in Freising

    Im Juni 2013 sind die Stadtwerke Freising Gastgeber für die Wanderausstellung Elektromobilität des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET. Interessierte Bürger können sich noch bis Ende Juni in den Räumen der Stadtwerke über das Förderprojekt Schaufenster Elektromobilität der Bundesregierung sowie über Arbeitsschwerpunkte und Projekte des Schaufensters Bayern-Sachsen informieren.

  • Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mit den Koordinatoren der vier Schaufenster

    Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel besuchte heute im Rahmen der Internationalen Konferenz der Bundesregierung „Elektromobilität bewegt weltweit“ den Stand der vier Schaufenster Elektromobilität und informierte sich im Gespräch mit den regionalen Koordinatoren über den Stand der Förderprojekte.

  • Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer übergibt den Förderbescheid an die Leipziger Verkehrsbetriebe vertreten durch Ulf Middelberg

    Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer übergab heute im Rahmen des Internationalen Transport Forums in Leipzig den Förderbescheid an die Projektpartner für das Schaufenster-Projekt "eBus Batterfly". Zukünftig sollen reine Elektrobusse im Naherholungsgebiet Markkleeberg eingesetzt werden.

  • BMW E-Mobility Brüssel

    Die Projektleitstelle des Schaufensters Elektromobilität bei der Bayern Innovativ folgt Einladung des Freistaates Bayern bei der EU und der BMW Group zu gemeinsamer Podiumsdiskussion mit Vertretern der Europäischen Kommission sowie der Industrie.

     
  • Kick-off der Wanderausstellung Elektromobilität
    08.05.2013, München

    Elektromobilität wandert durch Bayern

    Am 08.05.2013 eröffnete Katja Hessel, Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, in München die Wanderausstellung des Schaufensters Elektromobilität Bayern - Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.

  • Übergabe BMW ActiveE

    Gemeinsam mit der TU Chemnitz und den Stadtwerken Leipzig hat die BMW Group das bayerisch-sächsische Schaufensterprojekt „LangstreckE“ gestartet.

  • Staatssekretär Hartmut Fiedler eröffnet die Wanderausstellung

    Hartmut Fiedler, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) eröffnete im Beisein zahlreicher Schaufensterpartner aus Wirtschaft, Forschung und Politik die Ausstellung, die in den kommenden drei Jahren durch sächsische und bayerische Städte und Kommunen touren wird.

  • Logo Wanderausstellung
    08.05.2013, München, Dresden

    Wanderausstellung geht an den Start

    Die Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET ging am 8. Mai 2013 zeitgleich in München und Dresden an den Start.

    In zwei feierlichen Eröffnungsveranstaltungen wurde die Ausstellung im Beisein einer Vielzahl an Projektpartnern aus Wirtschaft, Forschung und Politik eingeweiht.

  • E-future

    Die Professur für Kommunikationswirtschaft der Technischen Universität Dresden startet mit dem Businessplanwettbewerb E-future ab sofort die Suche nach innovativen Geschäftsmodellen im Bereich Elektromobilität.

  • 29.04.2013, Leipzig

    Übergabe ActiveE an Langstreckenpendler

    Am 8. Mai 2013 werden in Leipzig die ersten 15 ActiveE Fahrzeuge im Rahmen des Schaufenster-Projekts "Kundenakzeptanz Elektromobilität bei erhöhter Reichweitenanforderung – Langstreckenpendler" an Privatnutzer übergeben.

  • Kindergarten Oelsnitz gestaltet Programm zum Thema erneuerbare Energien

    Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH gestaltet seit 2008 gemeinsam mit Kommunen und Landkreisen aus Sachsen den „Tag der Erneuerbaren Energien“. In diesem Jahr gab es eine enge partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Vogtlandkreis, der Stadt Oelsnitz als Gastgeber und der Energieagentur.

  • Die Wanderausstellung der gemeinsamen Projektleitstelle startet zeitgleich am Mittwoch, den 8. Mai 2013, ihre Reise durch bayerische und sächsische Städte.

  • Was die Region Westlausitz in energetischer Sicht alles kann, wurde letzte Woche in Helsinki während des 3. Projekttreffens zum EU-Projekt STEP (Improving Communities‘ Sustainable Energy Policy Tools) gezeigt.

  • 19.04.2013, Hannover Messe

    ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET auf der MobiliTec

    Vom 08. bis 12. April präsentierte sich das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET auf der MobiliTec, der internationalen Leitmesse für hybride und elektrische Antriebstechnologien, im Rahmen der Hannover Messe 2013. Im Mittelpunkt der Ausstellung standen dabei Projekte des Schaufensters.

    Weitere Informationen unter:

  • 05.04.2013

    E.ON ist im Schaufenster Bayern-Sachsen in mehreren Projekten aktiv

    „GoELK“, „NEmoPrive“, „IPIN“ – hinter diesen Abkürzungen verbergen sich Themen rund um die Elektromobilität, die nun im Rahmen der Schaufenster der Bundesregierung erforscht werden.

    Weitere Informationen

  • 04.04.2013, A9 München - Leipzig

    Langstreckenmobilität mit Elektrofahrzeugen wird Realität

    Langstreckenmobilität mit Elektrofahrzeugen wird Realität. Siemens, BMW Group und E.ON errichten Schnellladesäulen entlang der A9 von München nach Leipzig.

    Zur Pressemitteilung

  • 28.03.2013, Dresden

    18 sächsische Unternehmer erhielten Sächsischen Gewerbeenergiepass

    Heute hat der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Sven Morlok im Beisein sächsischer Institutionen der gewerblichen Wirtschaft und der Presse 18 Unternehmern ihre Urkunden zum Sächsischen Gewerbeenergiepass (SäGEP) überreicht. In Sachsen haben sich so bereits über 110 Unternehmen energetisch untersuchen lassen.

  • Heute hat der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Sven Morlok im Beisein sächsischer Institutionen der gewerblichen Wirtschaft und der Presse 18 Unternehmern ihre Urkunden zum Sächsischen Gewerbeenergiepass (SäGEP) überreicht. In Sachsen haben sich so bereits über 110 Unternehmen energetisch untersuchen lassen.

  • Druckfrisch liegen bei der Sächsischen Energieagentur zwei neue Informationsbroschüren zum Thema „energieeffiziente Beleuchtung“ vor. Als erhellende Lektüre für zu Hause können Interessierte die aktualisierte „Beleuchtung im Haushalt“ bestellen. Soll auch der Arbeitsplatz entsprechend ausgeleuchtet sein, bietet die Broschüre „Effiziente Beleuchtungssysteme in Produktion, Verwaltung und Handel“ einen umfangreichen Überblick zum geeigneten Beleuchtungssystem. Beide Hefte können kostenfrei bei der SAENA unter der Telefonnummer 0351 49103179 oder per Mail über info@saena.de bestellt werden.

  • 18.03.2013, Hannover

    Schaufenster Elektromobilität Bayern-Sachsen auf der Hannover Messe vertreten

    Hannover Messe 08.-12. April 2013 Halle 25 Stand H10
    Auch in diesem Jahr präsentiert sich das gemeinsame Schaufensterprojekt auf der MobiliTec in Halle 25. Neben den beiden Freistaaten Bayern und Sachsen sind auch die anderen drei Schaufensterregionen und die Bundesregierung vertreten.

    Zur MobiliTec

  • 06.03.2013

    Offizieller Startschuss - Akademische Bildungsinitiative „Schaufenster Elektromobilität“ Bayern/Sachsen beginnt

    Mit der offiziellen Übergabe des Förderbescheids durch den Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Dr. Georg Schütte begann heute ein weiterer wichtiger Abschnitt im Schaufenster ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET Bayern-Sachsen.

    Zur Pressemeldung des Bildungsprojekts

  • Entwurf der geplanten Ladestation an der BMW Welt (02/2013)

    In einem Gemeinschaftsprojekt von ABB, BMW Group, Deutsche Bahn, EIGHT, RWE, der Universität Bamberg, der Universität der Bundeswehr München und der Technischen Universität Dresden entsteht an der BMW Welt in München eine Schnelllade-Station für Elektrofahrzeuge, die Mitte des Jahres eröffnet werden wird.

  • Das Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET plant den Aufbau einer Schnellladeinfrastruktur entlang europäischer Mobilitätsachsen

    Das Projekt "Crossing Borders" wird vom BMVIT über den Klima- und Energiefonds im Rahmen des Programms "Leuchttürme der Elektromobilität" mit 2,9 Mio. Euro gefördert. Unter der Leitung von VERBUND werden Siemens, das Austrian Institute of Technology (AIT), der deutsche Schaufensterpartner E.ON und der slowakische Energieversorger Západoslovenská energetika, a.s. drei Vorreiter der Elektromobilität miteinander verbinden.

  • 20.02.2013, Dresden

    Bauen und Sanieren im Passivhaus-Standard - Teil II - Immer mehr sächsische Bauherren setzen auf Passivhaus-Standard

    Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH hat eine Fortsetzungsbroschüre zum Thema „Bauen und Sanieren im Passivhaus-Standard – Teil II“ herausgegeben. Darin werden weitere 27 realisierte Passivhäuser aus ganz Sachsen präsentiert. Diese Projekte zeigen auf, wie abwechslungsreich ein Passivhaus aussehen kann, welche verschiedene Materialien gewählt und wie unterschiedlich ein Gebäude genutzt werden kann. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Um auch einen Einblick in den Bauablauf zu geben, wurden erstmals die Erfahrungsberichte der Bauherren und Planern mit veröffentlicht.

  • 18.02.2013, Dresden

    SAENA veröffentlicht STROMSPARnotizen: das etwas andere Notizbuch. Weniger verbraucht – ist mehr gespart

    Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise gewinnt das Energiesparen im Haushalt zunehmende Bedeutung und ist allgegenwärtig.
    Um Einsparpotentiale besser und schneller aufzuspüren, hat die Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH  eine neue Broschüre mit dem Titel „STROMSPARnotizen – Weniger verbraucht – ist mehr gespart“ herausgebracht.

  • Alles neu, macht der Januar. Zumindest in Sachen Energie trifft dies für 8 Gemeinden aus der Westlausitz zu. Diesen Mittwoch erhielten in Lomnitz die Energiebeauftragten der Gemeinden Arnsdorf, Bischofswerda, Elstra, Großharthau, Großröhrsdorf, Pulsnitz, Rammenau und Wachau das Zertifikat zum „energiemanager kommunal®".

  • 25.01.2013, Dresden

    11 Energiebeauftragte aus 8 westlausitzer Gemeinden erhalten Zertifikat zum „energiemanager kommunal®“

    Alles neu, macht der Januar. Zumindest in Sachen Energie trifft dies für 8 Gemeinden aus der Westlausitz zu. Diesen Mittwoch erhielten in Lomnitz die Energiebeauftragten der Gemeinden Arnsdorf, Bischofswerda, Elstra, Großharthau, Großröhrsdorf, Pulsnitz, Rammenau und Wachau das Zertifikat zum „energiemanager kommunal®“.

  • Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH unterstützt mit einer neuen Informationsmappe die regionalen Bauämter in Sachsen, um Bauherren, Energieberatern und Planern ein Kompendium über energieeffizientes Bauen und Sanieren in ihrer Region bereit zu stellen.

  • PMW

    Die TU Chemnitz sucht gemeinsam mit BMW und den Stadtwerken Leipzig Testfahrer, die mehr als eine Batterieladung pro Tag benötigen.

  • Vom 24. bis 30. November fand in der Provinz Québec die „Aktionswoche Energieeffizienz“ («L’efficacité énergétique, ça compte!») statt. Es ging darum, die Québecer zu diesem Thema zu sensibilisieren und auf Programme sowie Energiespartricks aufmerksam zu machen. Die Provinz Québec ist Partnerregion des Schaufensters ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET Bayern-Sachsen.

  • Als Fazit das Tages bleibt, dass Photovoltaik mittlerweile den Kinderschuhen entwachsen ist und der Übergang hin zu weltweit wirtschaftlich konkurrenzfähigem Solarstrom möglich ist, aber auch der Entwicklung neuer Strategien und Technologien bedarf. Deutschland ist auch hier vorne dabei.

  • Am 23.10.2012 fand auf dem „eCarTec Kongress“ in München der erste gemeinsame Auftritt der vier bundesdeutschen Schaufenster Elektromobilität in Form einer Podiumsdiskussion statt. Zudem präsentierten sich die vier Schaufenster gemeinsam mit der Bundesregierung und Projektpartnern von 23.-25.10.2012 auf einem Gemeinschaftsstand im Rahmen der „eCarTec Messe“. Ein Highlight war neben dem Vortrag von Herrn Dr. Peter Sallandt, Leiter der GGEMO im Rahmen des Fachkongresses insbesondere der Besuch von Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel auf dem Stand der Schaufenster.

  • Sachsens Staatssekretär Hartmut Fiedler (SMWA) eröffnete am 22. Oktober 2012 gemeinsam mit führenden Partnern aus Industrie und Forschung das Schaufenster ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET Bayern-Sachsen. Die Veranstaltung in Leipzig war der Beginn eines internationalen Auftakts.

  • Heute wurde das Schaufenster ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET Bayern-Sachsen offiziell gestartet. Über 200 Besucher informierten sich in Leipzig über Ziele, geplante Projekte und neue Technologien.

  • Zur 5. Jahrestagung „Kommunaler Energie-Dialog Sachsen“ treffen sich heute 200 Vertreter von Kommunen und Landkreisen, um sich über kommunale Trends, Instrumente, Strategien und Maßnahmen rund um die Themen effizientere Energienutzung, verstärkter Einsatz erneuerbarer Energien und Klimaschutz zu informieren und auszutauschen.

  • Das Schaufenster ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET Bayern-Sachsen präsentierte sich gemeinsam mit Partnern auf der Gewerbeimmobilienmesse EXPO REAL in München.

  • Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie unter www.ecartec.de

  • Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie unter www.e-mobil-sachsen.de

  • BMW sucht ab sofort Privatpersonen für die letzten wissenschaftlichen Tests mit dem beliebten MINI E – Bewerbung bis zum 28. Oktober 2012 auf www.mini-e.de möglich.

    Zur Pressemitteilung

  • MINI E elektrisiert München weiter. Die BMW Group übergibt im Beisein von Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel 25 MINI E an Testnutzer.

    Zur Pressemitteilung der Bayern Innovativ

    Zur Pressemitteilung

  • Hat Ihre Heizung auch schon die besten Jahre hinter sich? Nach einer Nutzungsdauer von 15 Jahren sind die Wärmeerzeuger in der Regel wirtschaftlich abgeschrieben und die Grenznutzungsdauer ist erreicht, d. h. Neuinvestitionen stehen ins Haus.

  • Am 06. August 2012 wird die BMW Group gemeinsam mit der bayerischen Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel den Startschuss zum ersten Förderprojekt des Schaufensters ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET geben. Im Rahmen einer Forschungsstudie mit der TU München erhalten 15 Privatnutzer sowie die Stadtwerke München und der Flughafen München insgesamt 25 MINI E.

    Zur Presseeinladung

  • Innerhalb des Baubooms der neunziger Jahre wurden in Sachsen viele Heizungsanlagen neu installiert oder in Bestandsbauten modernisiert und auf die „neuen" Energieträger umgestellt. Eine durchschnittliche Anlagennutzungsdauer beträgt 15 Jahre. Heute haben viele Wärmeerzeugungsanlagen diese Nutzungsdauer bereits überschritten oder werden diese in Kürze erreichen.

  • Energieeffizienz von Gebäuden ist ein wichtiges Thema für alle die neu bauen bzw. sanieren wollen. Um Ratsuchenden mit Hinweisen auf ihrem Weg zum energieeffizienten Haus zu unterstützen, hat die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH das "Sächsische Unternehmensnetzwerk Passivhaus" gegründet.

  • Die energetische Sanierung von Wohngebäuden hat eine Schlüsselfunktion für das Gelingen der Energiewende eingenommen. Die sogenannte energetische Ertüchtigung der Gebäudehülle - von Wänden, Decken, Dach und Fenstern – sowie durch die Erneuerung der Anlagentechnik sind wichtige Schritte die Bauherren gehen sollten. Doch woher weiß der Hausbesitzer, was an seinem Gebäude zu tun ist und welche Maßnahmen sinnvoll und wirtschaftlich kombiniert werden. Eine qualifizierte und unabhängige Energieberatung ist deshalb unbedingt zu empfehlen. Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH führt hierzu eine Energieberaterliste. Gut zu wissen: ab Juli 2012 werden die Zuschüsse des Bundes für die Energieberatung erhöht.

  • Vom 02. bis zum 10.Juni berieten die Mitarbeiter der SAENA die zahlreichen interessierten Besucher der internationalen Leitmesse rund um das Thema Energie und Mobilität. Im Fokus standen dieses Mal das gemeinsam mit dem Land Bayern initiierte Schaufenster Elektromobilität sowie die Fortschritte aus der seit 2009 bestehenden Modellregion Elektromobilität Sachsen.

    Zur Pressemeldung der SAENA

  • Energie, Energieverbrauch, Energieberater, Energieeffizienz, erneuerbare Energien, all das sind heute oft gebrauchte Schlagworte. Wissen Sie eigentlich wie viele Windkraft- oder Biogasanlagen in Ihrem Umfeld in Betrieb sind- Diese und andere Informationen hält das Energieportal der Sächsischen Energieagentur seit Dezember 2010 bereit. Die Entwicklung eines solchen Portals ist ein dynamischer Prozess.

  • Seit Dezember 2008 gibt es an verschiedenen Standorten in Sachsen Hilfe für einkommensschache Haushalte, um Energie zu sparen und mit geringinvestiven Maßnahmen den steigenden Strompreisen entgegenzuwirken. Die Jahresendabrechnungen sind oft eine böse Überraschung und kurzfristig nicht ohne Weiteres zu begleichen.

  • Am 15. Mai 2012 standen die Vertreter der Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH und der Bayern Innovativ GmbH dem Fachpublikum beim Kongress Elektromobilität in Berlin Rede und Antwort. Im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung des Forums Elektromobilität e.V. präsentierte sich das Schaufenster Bayern-Sachsen gemeinsam mit den anderen drei Schaufenstern Elektromobilität im SpreePalais am Dom zu Berlin.

    Zur Pressemeldung der SAENA

  • 21.05.2012

    Tag der Elektromobilität in Ingolstadt

    Stadtwerke präsentieren elektromobilen Fuhrpark und informieren zum Förderprogramm „Schaufenster Elektromobilität“

    Weitere Informationen zum Thema

  • Fachveranstaltung in Dresden zu drei erfolgreich umgesetzten Contracting-Projekten

  • Hannover Messe 23.-27. April 2012 Halle 5 Stand B26

    Unmittelbar nach Erhalt des Zuschlages der Bundesregierung am 3. April 2012 präsentiert sich das gemeinsame Schaufensterprojekt auf dem Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ in der Industrial Supply-Halle 5. Neben den beiden Freistaaten Bayern und Sachsen wurden die Bewerbungen aus Berlin/Brandenburg, Baden-Württemberg sowie der Metropolregion Hannover ausgewählt.

  • 20.04.2012

    Forum ElektroMobilität – KONGRESS

    Am 15.-16. Mai 2012 wird das Spreepalais in Berlin Plattform für das Zukunftsfeld Elektromobilität. An den beiden Tagen präsentieren über 30 Fachexperten aus Industrie, Mittelstand und Forschung die neusten Entwicklungen und Erkenntnisse im Bereich Elektromobilität. Das Schaufenster Bayern-Sachsen wird im Rahmen des Auftritts der Sächsischen Energieagentur- SAENA GmbH vorgestellt.

  • Weitere Informationen zum Thema Internationale Verbindungen

  • Zur Pressemeldung der Bayerischen Staatsregierung

    Zur Pressemeldung des Sächsischen Medienservice

    Bayern in der Kabinettssitzung in Dresden: Ein Thema war auch die gemeinsame Bewerbung zum Schaufenster Elektromobilität

    Zum Video "Bayern in der Kabinettssitzung in Dresden"

  • Unter dieser Überschrift lud die Sächsischen Energieagentur - SAENA GmbH auf der Messe Haus®2012 auf ihr Fachforum ein. Wie sieht das energieeffiziente Haus von morgen aus- Welche Gesetze betreffen den privaten Bauherren- Energetisch sanieren - womit fange ich überhaupt an- Gibt es staatliche Zuschüsse und Finanzierungsmöglichen- Dies sind nur einige Fragen, die sich einem Bauherren bzw. Bauinteressenten stellen. Wie Punkt genau diese Themen waren, haben die mehr als 40 sehr gut besuchten Fachvorträge der SAENA und ihrer Partner sowie die große Anzahl von Beratungsgesprächen am Messestand der SAENA gezeigt.

  • Die letzten Baumessen auf denen die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH mit ihren Beratern vertreten war, haben gezeigt, dass Feuchteschäden an Gebäuden ein wiederkehrendes Thema sind. Die Ursachen hierfür können ganz unterschiedlicher Natur sein, aber sie erfordern in jedem Fall Maßnahmen zum Schutz des Bauwerks.

  • Das Schaufenster „Elektromobilität verbindet Bayern und Sachsen“ soll zeigen, wie es geht.

    Zur Pressemeldung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums

    Zur Pressemeldung des Sächsischen Wirtschaftsministeriums

    Weitere Informationen zum Thema Langstreckenmobilität

  • Neues Angebot hilft, den Kostenfaktor Straßenbeleuchtung im Griff zu behalten.

  • Ministerpräsidenten Seehofer und Tillich: „Zwei starke Bundesländer mit Spitzenunternehmen Hand in Hand für Elektromobilität in Stadt und Land.“

  • Gerade zum Jahresanfang wird es einem bewusst: die jährliche Stromverbrauchsablesung steht an und bald darauf erscheint die Jahresabrechnung. Damit diese nicht zur bösen Überraschung wird, rät die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH zur Anschaffung eines Strommessgerätes. Denn ohne detaillierte Informationen über den Stromverbrauch einzelner Verbraucher ist es sehr schwer, Einsparmaßnahmen umzusetzen und deren Wirksamkeit zu kontrollieren.

  • Sommer, Sonne, Sonnenschein… ein Spruch den wir in diesem Jahr noch nicht häufig gehört haben. Zugegeben, für die Badesaison hat sich die Sonne noch nicht bezahlt gemacht, im Hinblick auf die Energieversorgung von Wohngebäuden allerdings schon.

  • Das alltägliche Gut Strom ist immer da … Stecker in die Steckdose und los geht es. Ist das so? Grundsätzlich ja! Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH informiert was dahinter steckt und zeigt, wie jeder Verbraucher in Sachsen selbst entscheidet, welche Art Strom er bezieht.

  • Das Lüften ist immer ein heiß diskutiertes Thema, wenn es um Feuchteschäden und Schimmelbildung in Wohnräumen geht. Richtiges Lüften, auch in der kalten Jahreszeit, sorgt für ein gesundes Raumklima, begrenzt Energieverluste und spart überdies Geld.

  • Nächste Woche beginnen in Sachsen die großen Sommerferien. Mit den folgenden fünf Tipps möchte die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH helfen Reisekasse und Nerven auf dem Weg in den Urlaub zu schonen.

  • Sommer, Sonne und oftmals viel zu viel Hitze. Jede Form der Kühlung ist da recht. In Bürogebäuden, Einkaufszentren oder in Autos sind sie Gang und Gebe, die Klimaanlagen. Nicht jeder kann und möchte sie bei sich daheim haben oder sich leisten. Hierfür gibt es neben gesundheitlichen Bedenken (z. B. Verkeimung), auch wirtschaftliche Faktoren. Denn die durchschnittlichen Stromverbrauchskosten einer gebräuchlichen Klimaanlage für Wohnräume können durchaus mehrere 100 € pro Jahr betragen.

  • Aus Südkorea, Moldawien, Russland oder den USA trafen sich beispielsweise am vergangenen Wochenende rund 1.000 Experten zum fachlichen Austausch auf der 14. Internationalen Passivhaustagung. Im Mittelpunkt standen neueste Entwicklungen und Trends beim Bauen im Passivhausstandard und dem Sanieren mit Passivhaus-Komponenten.

  • DREWAG übergibt zweite E-Carsharing-Station am Bahnhof Neustadt in Dresden

    Zukünftig können Dresdner Carsharing-Nutzer nicht nur am Hauptbahnhof, sondern auch am Bahnhof Neustadt ein E-Mobil ausleihen und betanken. Die DREWAG baut für teilAuto eine neue Ladesäule. Die Kooperation von teilAuto und DREWAG erfolgt im Rahmen des Projektes "SaxMobility II" in der Modellregion Elektromobilität Sachsen.

    Weitere Informationen der DREWAG

  • Zu Besuch bei Familie Madreiter/Janthur in Chemnitz – sie leben seit 5 Jahren passiv.