16.01.2018, Dresden

16 Löbauer Gymnasiasten lernen am 18. Januar Elektromobilität näher kennen

Titelbild Broschüre Kompetenzatlas Elektromobilität
Unterricht einmal ganz anders? Am 18.01.2018 erleben 16 Schülerinnen und Schüler aus der 12. Klasse des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Löbau energetische Unterrichtsmodule der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH zum Thema Elektromobilität. Durchgeführt werden die Module von einem langjährigen Bildungspartner der SAENA. Die Schüler erwartet am kommenden Donnerstag eine Mischung aus Theorie und Praxis, gespickt mit vielen Experimenten.

Wie mobil sind wir und was bedeutet Elektromobilität eigentlich? Warum ist Elektromobilität so wichtig? Wie funktioniert ein Elektroantrieb? Diesen Fragen wird im Modul Elektromobilität nachgegangen. Sachsen ist eine Modellregion für Elektromobilität in Deutschland. Hier werden Elektroautos gebaut und der Ausbau der Infrastruktur für den flächendeckenden Einsatz wird fortgeschrieben. Herzstück eines Elektroautos ist der Batterieantrieb. Wird die Autobatterie mit Strom aus erneuerbaren Quellen geladen, ist der Umweltgewinn besonders groß. Und ganz praktisch bauen die Schülerinnen und Schüler auch gleich ihr eigenes solarbetriebenes Modell.

Informationen zu den energetischen Unterrichtsmodulen der SAENA:
Die Unterrichtsmodule gibt es für unterschiedliche Klassenstufen, angepasst an den Lehrplan und individuell ausgerichtet am Wissensstand der Schülerinnen und Schüler. Innerhalb des Projektunterrichts von 2 bis 4 Unterrichtsstunden werden die Themen rund um eine zukunftsfähige Energieversorgung erfahrbar gemacht und praxisnah vorgestellt. Zur Vorbereitung erhalten die Schüler passende Schulhefte.

„Durch die Vernetzung von Theorie und Praxis werden - zusätzlich zu einer umfangreichen Wissensvermittlung - zahlreiche Fähigkeiten trainiert. Die Schulung handwerklicher und technischer Fertigkeiten sowie die direkte Umsetzung und praktische Erprobung des Gelernten stehen bei unseren Unterrichtsmodulen im Vordergrund“, sagt Christian Micksch – Geschäftsführer der SAENA. „Ziel ist es, junge Menschen für ein energieeffizientes Handeln im Alltag zu sensibilisieren und Interesse an den Themen Energie und Klima zu wecken“, so Micksch weiter.

Bis zu 100 Projekttage werden im Jahr 2018 an unterschiedlichen Schulen Sachsens durchgeführt. Weitere Informationen zu den Unterrichtsmodulen und Projekten für sächsische Schulen gibt es bei der Koordinatorin der Schulprojekte Melanie Sterczewski unter der Telefonnummer 0351 4910 3165 oder per E-Mail an info@saena.de.

Die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH ist das unabhängige Kompetenz- und Beratungszentrum zu den Themen erneuerbare Energien, zukunftsfähige Energieversorgung und Energieeffizienz. Gesellschafter sind der Freistaat Sachsen und die Sächsische Aufbaubank - Förderbank -.

Pressekontakt:
Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH
Silke-Andrea Gerlach/Melanie Sterczewski
Telefon: 0351 4910-3164/3165
E-Mail: info@saena.de